Der antimarxistische Ostblog, für Patrioten die denken. Keine sozialistische Diktatur mehr auf deutschen Boden.

Freitag, 3. Juli 2020

Russische Zentralbank gibt seltsame Warnung heraus

Die russische Zentralbank hielt es gestern für notwendig, die Öffentlichkeit daran zu erinnern, dass die Regierung - in Kriegszeiten - Spareinlagen beschlagnahmen kann. So wie es während der 2. Weltkrieges getan wurde. Der Text wurde inzwischen wieder gelöscht, nachdem er viel Kritik auf sich zog.

"Natürlich habt ihr den Artikel gelöscht, aber der Niederschlag bleibt", schrieb ein Kommentator. 

Im April sagte die Leiterin der Zentralbank, Elvira Nabiullina, dass die Russen sich keine Sorgen um das Schicksal ihrer Bankeinlagen machen sollten. Die Chefin der Zentralbank musste Ängste zerstreuen, nachdem der Vorsitzende der Rechnungskammer, Alexei Kudrin, die Möglichkeit angekündigt hatte, Wirtschaftskosten von 30 Billionen Rubel auf den Konten und Einlagen von Bürgern zu verteilen.

Es gibt keinen Grund zur Besorgnis über das Einfrieren von Einlagen, sagte Nabiullina am 17. April: 
"Erstens ist dies weder legal noch rechtlich möglich, weder das Bürgerliche Gesetzbuch noch die Bankengesetzgebung erlauben es uns, solche Beschränkungen einzuführen. Und zweitens besteht absolut keine Notwendigkeit dafür."

Später erklärte Kudrin selbst, dass er missverstanden wurde. Er meinte, dass Banken Bundesanleihen kaufen würden. Dies sei die "übliche Praxis" von Banken in allen Ländern, verfügbare Mittel, einschließlich Einlagen von Einzelpersonen, in Staatsanleihen zu investieren, sagte er.

"Jemand hat dies als Empfehlung angesehen, Geld von Sparern abzuheben - das ist absurd. Natürlich reden wir nicht darüber“, versicherte Kudrin.

Genau darauf vertrauen viele jedoch nicht mehr, seitdem der Versuch von Kudrin scheiterte, Staatsanleihen zu verkaufen.

***
Und im Übrigen bin ich der Meinung: Die Bundesregierung hat sowenig Klasse, die könnte glatt als kommunistische Utopie durchgehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Anonyme Kommentare werden nicht gewertet.