Der antimarxistische Ostblog, für Patrioten die denken. Keine sozialistische Diktatur mehr auf deutschen Boden.

Mittwoch, 29. Januar 2020

Der deutsche Steuerzahler und Tesla

Im November 2019 warnte ich vor dem Aufschlag von Tesla in Berlin, dass dies weniger am Charme und Ökostrom liegen könnte, wie unser allseits geschätzter Minister Altmeier behauptete, als vielmehr mit einer bevorstehenden Subventionsorgie des notorisch pleiten Mickey Mouse Autos. Die Liebhaber und Aktionäre selbiges waren mir darauf sehr böse und meinten, dass ihre Tesla-Aktien sehr gut gehandelt werden. Das ist kaum ein Kunststück, dass sich an der Börse gefreut wird, wenn eine Regierung gezielt einen warmen Regen garantiert. Für die ist das wie das Helicoptergeld des kleinen Mannes. Und nun berichtet das Manager Magazin, das Tesla noch bevor der Bau einer neuen Fabrik in Berlin beginnt, nur das beste vom deutschen Steuerzahler erwartet, nämlich dessen Geld. 

Übrigens werden inzwischen sehr viele Großunternehmen mit einer 30-Prozentigen Stütze vor dem Zusammenbruch gehalten, soviel zum besten Deutschland aller Zeiten, dessen Regierung bis zur Gegenwart behauptet, es gäbe keine Rezession.


... und im Übrigen bin ich der Meinung, Epstein did't kill himself

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Anonyme Kommentare werden nicht gewertet.