Der antimarxistische Ostblog, für Patrioten die denken. Keine sozialistische Diktatur mehr auf deutschen Boden.

Mittwoch, 13. November 2019

Kolumbien: Kommunist von eigener Mine schwer verletzt



Ein Kommunistenschwein der FARC (Front 36) wurde beim Aufstellen einer Antipersonenmine im Distrikt Manzanillo (Kolumbien) schwer verletzt.

Die Ereignisse trugen sich am Sonntagabend in der Stadt Manzanillo zu, zwischen Angostura und Camp, wo das Kommunistenschwein, identifiziert als Davinson Areiza, feststellen konnte, warum Antipersonenminen, nach dem Kriegsvölkerrecht, verboten sind. Er verlor den größten Teil seines Gesichts, seine Hände und andere Teile seines Körpers.

Das Kommunistenschwein wurde im Krankenhaus San Rafael de Angostura behandelt.



... und im Übrigen bin ich der Meinung, Epstein did't kill himself.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen