Samstag, 8. Juni 2019

AOC behauptet Republikaner behindern Zugang zu freien Verhütungsmitteln, dabei war es ihre eigene Partei


Alexandria Ocasio-Cortez (AOC) ist eine unglaubliche Idiotin, aber normalerweise tut nur ihr ihre Dummheit weh. Selbstverständlich ist AOC auch in Schland die US-Wunschpräsidentin des rot-grünen Dummvolkes. (Übrigens, das wird sie nicht, auch wenn sie extra vom deutschen Steuergeld dafür aufgebaut wird.)

Doch eben nicht nur bei den rot-grünen Schwachköpfen, sondern auch bei einigen alternativen "Patrioten", von denen einer kürzlich meinte, mir gegenüber AOC verteidigen zu müssen, mit den Worten: "Von all diesen (Anmerkung: rot-grüne Honks) ist AOC wenigstens fuckable!" Und da beschweren sich noch einige, wenn ich Deutschland als Land der Doofen und Bescheuerten bezeichne. Wenn das das geistige Niveau jener ist, die sich auf die Fahne geschrieben haben Deutschland zu retten, na dann Gute Nacht!

Jetzt richtet ihre erstaunliche Unwissenheit Kollateralschaden an. Sie dachte, sie würde gegen die Republikaner wegen deren vermeintlicher Haltung gegen Geburtenkontrolle hetzen, doch das wurde zum Schuss gegen Planned Parenthood (Geplante Elternschaft). Das Traurige ist, hätte sie eine Minute in die Google-Suche investiert, hätte sie vermeiden können sie erneut als Idiotin zu präsentieren.

Hier ihr Tweet vom 7. Juni, der sich ihr zufolge gegen die Republikaner richtet: "Psst! Empfängnisverhütung sollte rezeptfrei sein, weitergeben."

OH MEIN GOTT! Diese Republikaner sind so frauenfeindlich, dass sie es ablehnen, Erzeugnisse zur Geburtenkontrolle rezeptfrei zu machen. Oh, warte mal, das stimmt nicht im entferntesten. In der Tat schlugen die Republikaner vor, Geburtenkontrolle rezeptfrei zu machen. Überprüfen Sie dies selbst:

Die Senatoren der Republikaner, Joni Ernst (Iowa) und Cory Gardner (Colorado) brachten den Gesetzesvorschlag ein, das Zulassungsverfahren für hormonelle Verhütungsmittel als rezeptfreie Medikamente zu beschleunigen. Bekannt als "Ermöglichung eines besseren Zugangs zu sicherer und wirksamer Verhütung", wurde es Anfang Juni im US-Senat eingebracht.

Es war aber die Partei von AOC (Demokraten) die dagegen stimmten:

"Dank Obamacare sind die Demokraten in letzter Zeit das Haupthindernis für die Freigabe von Vorschriften für den Verkauf von Verhütungsmitteln geworden. Im Jahr 2019 sind es Liberale, nicht Konservative, die die Pille als Geisel nehmen, um politischen Gewinn zu erzielen."

Nach Darstellung von Forbes muss Planned Parenthood den Vorstoß der republikanischen Senatoren wirklich gehasst haben.

"Geplante Elternschaft lehnt es ab, einige Formen der routinemäßigen Geburtenkontrolle rezeptfrei verfügbar zu machen. Für eine Organisation, die behauptet, der reproduktiven Gesundheit und dem Zugang zu solchen Dienstleistungen verpflichtet zu sein, erscheint diese Haltung zur Deregulierung gemeinsamer, sicherer und wirksamer Verhütungsmittel unlogisch."
Nun machen Sie sich bereit, den Grund zu erfahren, warum Planned Parenthood (bzw. Demokraten) es ablehnen, hormonelle Verhütungsmittel rezeptfrei zu machen: Weil dies ihre Gewinne einschränken würde.

"Die Haltung von Planned Parenthood zur Ausweitung des Zugangs zur Geburtenkontrolle mag im Lichte ihres Leitbilds unlogisch sein, aber es ist völlig logisch, wenn Sie die finanziellen Interessen der Gruppe berücksichtigen. Planned Parenthood macht jährlich gut 1,2 Milliarden US-Dollar. Bei mehr als einem Drittel ihrer Leistungen werden Verhütungsmittel für Frauen bereitgestellt (und Dritten diese Kosten in Rechnung gestellt). Warum sollte Planned Parenthood als ein bedeutender Anbieter von Geburtenkontrolle und als führender Anbieter von Schwangerschaftsabbrüchen andere Optionen für Frauen unterstützen? Die Gruppe dient lediglich ihrem eigenen Interesse und versucht, am Status Quo festzuhalten, der zu großen Geschäften und großen Dollars für sie führt. Wer arbeitet jetzt gegen Frauen?"
Also, während AOC behauptet, dass Republikaner hormonelle Verhütungsmittel verhindern, ist es ihre eigene dumme Partei und die damit verbundene (und insbesondere von AOC unterstützte) Planned Parenthood, die hinter all dem stecken.

Doch da wir hier von AOC reden, wird die Sache selbstverständlich noch dümmer. Sie ist natürlich der Meinung, dass kostenlose Gesundheitsversorgung ein Grundrecht ist, was bedeutet, dass sie offensichtlich der Meinung ist, dass jeder einen kostenlosen Zugang (es ist nicht kostenlos, der Steuerzahler muss es bezahlen) zu diesen Medikamenten bekommen soll.



Die Krankenversicherung und die Sozial-Medizin decken verschreibungspflichtige Medikamente in den USA ab, nicht jedoch rezeptfreie Medikamente. Wenn Geburtenkontrolle gemacht würde, wie AOC es wünscht, müssten die Leute selbst dafür bezahlen. Ich wette, wenn sie das merkt, wird sie sich wie ein Idiot fühlen.

Ich scherze nur. Wenn AOC erkennen würde, dass die Dinge, die sie sagt, einfach nur dumm sind, wäre sie nicht AOC. Ich vermute, sie wird jeden, der darauf hinweist, des Sexismus und Rassismus beschuldigen. Sie wird sagen, wir haben alle Angst vor einer starken farbigen Frau, und deshalb bringen wir die Tatsache zur Sprache, dass sie den Kopf voll Scheiße hat.


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen