Sonntag, 19. Mai 2019

Venezolanischer oppositioneller Major tot aufgefunden

Der venezolanische Major des Heeres Jesus Alberto García Hernández, der mit dem Interimspräsidenten von Venezuela, Juan Guaidó, in Verbindung steht, wurde am 15. Mai tot in einem Hotelzimmer an der Panamericana, zwischen Caracas und Los Teques (Bundesstaat Miranda), aufgefunden.

Der 39 Jahre alte Major galt als Kopf des gescheiterten Aufstandsversuches vom 30. April. Inoffiziell sickerte aus der Justizbehörde durch, dass beim Auffinden der Leiche diese eine Pistole in der rechten Hand hielt und eine Wunde am Kopf erkennbar war. 

Manuel Cristopher Figuera, sprach bezogen auf García Hernández von einem "selektiven Mord". Figuera war einst Vertrauter von Nicolas Maduro und von diesem mit der Leitung der Geheimpolizei SEBIN beauftragt worden. Allerdings wechselte er die Seiten, allerdings nachdem er sich an vielen Verbrechen Maduros beteiligte. Mit anderen Worten, er ist eine der oft dimensionierten Ratten, die das sinkende Schiff verlassen. 


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen