Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Montag, 15. April 2019

Was machte Obama bei der Merkel?

Dieser Tage durften wir wieder Zeuge werden, wie sich zwei der wichtigsten Vertreter der 5. Kolonne zu einem "privaten" und in den Medien völlig belanglosen cuchi-coo trafen. Was soll das?

Nach offiziellen Berichten in den Medien kam die "schärfste Putinkritikerin Europas", Angela Merkel, mit den Ex-Präsidenten Barack Obama zusammen, der die Zonenwachtel bei dieser Gelegenheit als seine Lieblingspolitikerin in Europa bezeichnete. Hier ist der Fox News Report:


BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama in ihrem Büro in Berlin zu einem Treffen empfangen, das von deutschen Beamten als routinemäßiges privates Treffen mit einem ehemaligen internationalen Kollegen skizziert wurde.
Als Obama am Freitag neben Merkel das Kanzleramt verließ, sah man ihn winkend. Merkels Sprecher, Steffen Seibert, sagte, sie habe sich wiederholt mit ehemaligen Staats- und Regierungschefs getroffen, "mit denen sie eine Zeitlang eng und gut zusammengearbeitet hat".

Es klingt so, als ob sie sich über ihre (nicht existierenden) Enkelkinder beim Bäcker unterhalten würden, weil man sich da so über den Weg gelaufen ist, oder?

DC Whispers meint, dass die beiden Trump-hassenden Politiker eine weniger schmackhafte Agenda haben könnten, und schrieb:

Der König der offenen Grenzen der USA traf sich in dieser Woche privat mit der Königin der Massenmigration in Europa, die einige zu Recht als Beispiel für eine Schattenregierung bezeichnen. Bitte lesen Sie die unten aufgeführten Ursachen und Auswirkungen genau durch: 
Es sei auch darauf hingewiesen, dass das Treffen zwischen dem ehemaligen Präsidenten und der scheidenden deutschen Kanzlerin innerhalb von 24 Stunden nach diesem Bericht über DC Whispers stattfand:
Die vollständige Geschichte, wie Obama, Hillary und Brennan das Verbrechen des Jahrhunderts vollbracht haben… 
Ein ganzes Segment dieses Berichts widmete sich der Beziehung zwischen Obama und Merkel und beinhaltete Folgendes: 
… Im Drudge-Bericht wurde Obama aufgefordert, im Frühjahr 2017 ausländische Führer in Europa zu besuchen, kurz bevor Präsident Trump diese Führer in Europa besuchte. Es stellt sich heraus, dass eines dieser Obama-Treffen derzeit auf dem Capitol Hill (US-Kongress) untersucht wird.
Der stellvertretende Generalstaatsanwalt Rod Rosenstein überreichte Repräsentant Devin Nunes ein überarbeitetes Dokument, in dem zwei wichtige Redaktionen über die Schaffung des Trump-Dossiers und die Einführung von FISA-Optionsscheinen und die Untersuchung von Robert Müller während der Kampagne 2016 dargestellt wurden. Die Redaktionen lauteten: "Der Name eines Landes und der Name eines ausländischen Agenten, der Informationen lieferte."
Jetzt wissen wir: Das Land ist Deutschland, und der Ausländer war entweder Angela Merkel oder jemand, der für Angela Merkel im Ausland gearbeitet hat.
Die redigierten Abschnitte beziehen sich auf eines der europäischen Länder und Agenten, die SIGINT (Signal Intelligence) an den US-Geheimdienst weitergeben “, sagt Chuck Marler, ein langjähriger Agent der FBI Special Surveillance Group unter Robert Müller, der in diesem Fall ein offizieller Whistleblower ist .

Das mag der Grund sein oder auch nicht, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Die beiden sind Anti-Trump, und man kann darauf wetten, dass zwischen ihnen Trumps Name gefallen ist. Obama erhält eine US-Präsidentenrente, Bundesmittel für seine Präsidentenbibliothek und den Schutz des Geheimdienstes. Sollte er nicht ein paar Fragen über den Inhalt dieser Überseereisen, die nicht gerade Tourismus sind, Auskunft geben? Ist natürlich nebensächlich, weil den Wahrheitsgehalt niemand überprüfen kann.


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen