Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Donnerstag, 17. Januar 2019

Kremltroll erhält ihren Lohn: Elena Boyko an die Ukraine ausgeliefert

"Russland hat mich betrogen und verlassen!", so die widerwärtige Agitprop Journalistin Elena Boyko in den sozialen Netzwerken, nachdem der Kreml sie tatsächlich, als Anhängerin russischer Großmachtphantasien, an den Feindstaat Ukraine auslieferte. Sie bettelte darum in RuSSland bleiben zu können, verlor aber alle Instanzen. Russland habe sie nicht nur aufgegeben, sondern buchstäblich ausgespuckt. so die Hilfsrussin in einem Interview. Sie muss sich nun vor einem ukrainischen Gericht verantworten, bezüglich ihrer Agitprop-Verbrechen, im Dienste des Moskalzaren.

Die Ausweisungspapiere:



Noch an der Grenz versuchte sie um politisches Asyl zu bitten, doch die russischen Soldaten trieben sie unter obzönen Beschimpfungen zum ukrainischen Grenzübergang.

Boyko hielt sich für ein Schwergewicht für Agitprop und stellte unsanft fest, dass sie allerhöchsten Cheerleader von Wladimir Putin war. 


Auf diesem Telefonmitschnitt teilt sie mit, dass sie noch immer nichts begriffen hat. Sie sucht nach einem "Austauschmaterial", um es dem Kreml anzubieten, damit man sie wieder nach RuSSland lässt. Die hat es immer noch nicht kapiert!

Offenbar ist sie nicht hellste Kerze auf der Torte. Hier faselt sie was von einem Flugzeug nach Kiew und Zugreise, was gar nicht stattfand.


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen