Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Wie in RuSSland

Zum Artikel
Nanu? Ich dachte der Typ, der die Fake News geschrieben hat, flog beim Spiegel raus?

Einfach mal auf der Zunge zergehen lassen! In RuSSland wird das Volk tatsächlich zur selben Zeit aufgefordert, neben ihren Steuern, Geld zu spenden. Aber in Deutschland ist die deutsch-sowjetische Freundschaft noch nicht so weit fortgeschritten, schließlich gilt es Angela Merkels Ruf einer "Weltkanzlerin" als "Europas schärfste Putinkritikerin" zu retten. Also macht die seriöse deutsche Presse was? Sie appelliert an die traditionellen Tugenden der Deutschen: Staatshörigkeit, Untertanendenken, Totalitarismus, freiwillig sich in die Sklaverei begeben ... Um den freiwilligen Charakter der Spenden, neben den pflichtgemäß zu entlehnenden Steueranteil zu entrichten. 

In Zukunft wird dann in Deutschland neben den obligatorischen Steuern eine Fronabgabe eingeführt, denn wie wir alle wissen, lieben es die Deutschen ja so sehr, Steuern zu entrichten, dass die Steuerfahnder gar nichts mehr zu tun haben. Die Frage ist, ob auch Die Linke SED ihre Schwarzgeldkonten rausrückt, während sie in Zukunft nicht nur über Steuerflüchtlinge, sondern auch den Spendenunwilligen klagt.

Im Artikel heißt es:

"Vom 1. Januar bis zum 6. Dezember gingen knapp 610.000 Euro in 150 Überweisungen auf dem Konto ein. Fast die gesamte Summe floss im Mai, als 600.218 Euro überwiesen wurden."

Klingt schon nach einer getürkten Aktion. In dem der Regierung nahe stehende Personen Spenden zur Animierung der Öffentlichkeit zahlten.

"Das eingezahlte Geld ist allerdings nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung schuldeten ihren Geldgebern Ende September 1,93 Billionen Euro. Davon entfielen auf den Bund 1,23 Billionen."
Heißt im Klartext uns geht die Kohle aus, also ran an den Sparstrumpf von Oma und kräftig gespendet.

"FDP zeigt sich erfreut"

Früher waren in der FDP mal Wirtschaftsliberale. Aber in gewisser Weise bleibt man sich ja treu, schließlich sind es Spenden, keine Steuern.

In Deutschland wird offenbar nur noch Tag für Tag 24 Stunden lang verarscht.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen