Der antimarxistische Ostblog, für Patrioten die denken. Keine sozialistische Diktatur mehr auf deutschen Boden.

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Russland hat vorgeschlagen, den Golfstrom für die Zerstörung der Vereinigten Staaten einzusetzen

Ein Bericht in Military Industrial Courier beschreibt die Möglichkeit, mit nuklear Waffen den des isländischen Snayfelsjokül-Vulkan zu zerstören, und zwar so, dass sein Gletscher am südwestlichen Hang in den Atlantik rutscht. Dadurch will man eine Umkehrung des Golfstroms verursachen, dessen Wassermassen dann die Ostküste der USA (einschließlich Kanada) überfluten. 

Der Autor des Artikels, Choro Tukembayev, schreibt: 
„Der daraus resultierende Erdrutsch erzeugt Wasserdruck im Becken des Irminger Meeres bis zum Labrador-Schacht, wo die Tiefe am Rand 300 Meter beträgt, im Canyon mehr als zwei Kilometer. So bekommen wir eine lange Welle in südwestlicher Richtung. Wie weit es entlang der Miramishi-Achse gehen wird - Washington übersteht den Druck nicht.“
Seiner Meinung nach ist der Golfstrom mit einem Windkanal vergleichbar, an dessen Eingang ein Vulkan steht und an seinem Ende Washington. Er setzte diese Idee mit der Bezeichnung Stalinstrasse in Zusammenhang, wobei es sich um eine Anspielung auf die Todesmärsche von Stalins Opfern handelt.

Tukembaev meinte unter Verwendung der russischen Unterwasserdrohne "Status-6" ("Poseidon"), als nuklearen Waffenträger, die Folgen des Superzunami sich noch verschlimmern ließe, in dem nach folgende Nuklearexplosionen in Interwallen, die Riesenwelle noch weitere Energie zuführen und radioaktives Wasser den Boden Nordamerikas verseucht. Der Autor hat auch die Möglichkeit einer Überflutung Europas in Betracht gezogen, die eine Welle im „natürlichen Kanal“ erforderlich machen würde, die von der Vulkaninsel Jan Mayen bis nach Amsterdam reicht.

Die Veröffentlichung von Tukembayev sei eine "Antwort" auf den Artikel des stellvertretenden Präsidenten über Informationspolitik der Russischen Akademie für Raketen- und Artilleriewissenschaften (RARAN), Doktor der Militärwissenschaften, Konstantin Sivkov, der im Oktober veröffentlicht wurde. Der Artikel schlägt für die Zerstörung der Vereinigten Staaten vor, durch den Yellowstone Supervulcano Oder San Andreas Graben in Kalifornien, unter Verwendung atomarer Sprengladungen.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen