Donnerstag, 13. Dezember 2018

Macron hat Probleme mit dem Militär

Seit geraumer Zeit machen sich die Probleme zwischen Macron und dem Französischen Militär deutlich. Ist ein Problem, dass Merkel in Deutschland und seinem vor sich hin menstruierenden Generalstab nicht kennt, doch in Frankreich intervenierte das Militär nach dem Zweiten Weltkrieg mehrmals.

General Pierre de Villiers trat bereits im Juli vergangenen Jahres, von seinem Posten als Generalstabschef zurück, Auslöser war ein Streit, bei dem ihn Macron tatsächlich ähnlich dem Sonnenkönig "Der Staat bin ich" antwortete.

Macrons Kürzung des Militärhaushaltes, was zum Streit mit Pierre de Villiers führte, wurde vom französischen Militär als Verrat gewertet. 

Im Zuge des Migrationspaktes beschuldigten mehrere französische Generäle, ein Admiral und ein Oberst, Macron den Franzosen ihre Heimat zu rauben. Es gibt keinen Zweifel daran, dass die gelben Westen auf Sympathie im französischen Militär stoßen. 

Das schreiben macht ziemlich deutlich, dass man Macron für Schuldig hält Öl ins Feuer zu gießen und das Volk zur Revolution aufzustacheln und die Militärs beschuldigen Macron des Verrats an der Demokratie. Darüber hinaus halten die Militärs den Migrationspakt für eine Form der Verarmung Frankreichs. Es heißt dort auch:

"Andererseits müssen Sie in der Lage sein, die Folgen der Ankunft außereuropäischer Bevölkerungen einzudämmen. Schließlich können Sie nicht außer Acht lassen, dass das Wesen der Politik darin besteht, die Sicherheit nach außen und die Harmonie nach innen zu gewährleisten. Diese Harmonie kann jedoch nur erreicht werden, wenn wir eine gewisse innere Kohärenz der Gesellschaft aufrechterhalten...
In der Tat ist der französische Staat erst spät in der Lage zu erkennen, dass es unmöglich ist, zu viele Bevölkerungen zu integrieren, zusätzlich zu einer völlig anderen Kultur, die sich in den letzten vierzig Jahren in Gebieten zusammengefasst hat, die nicht mehr den Gesetzen der Republik unterliegen.
Sie können nicht allein entscheiden, unsere zivilisatorischen Wahrzeichen zu löschen und uns unserer körperliche Heimat zu rauben."

Unterzeichner:

General Antoine MARTINEZ
Charles MILLON - ehemaliger Verteidigungsminister
General Marc BERTUCCHI
General Philippe CHATENOUD
General André COUSTOU
General Roland DUBOIS
General Daniel GROSMAIRE
General Christian HOUDET
General Michel ISSAVERDENS
Admiral Patrick MARTIN
General Christian PIQUEMAL
General Daniel SCHAEFFER
General Didier TAUZIN
Oberst Jean Louis CHANAS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen