Samstag, 24. November 2018

"Das beste Deutschland aller Zeiten" - Binnenkaufkraft und Exporte gehen zurück

Das ging schnell, die Wirkung von den Maßnahmen der USA gegen Deutschland. Dabei muss man bedenken, dass dies noch ganz vorsichtige Maßnahmen sind. Dank Zonenwachtel Merkel kann es schlimmer kommen. Viel schlimmer!

Exporte und der Konsum im Binnenland ist zurückgegangen. Ich bin mir sicher das die Wenigstens verstehen, dass dies äußerst ernst zunehmende Signale sind, wenn dieser Trend bis Jahresende nicht umgekehrt werden kann.

Die am Freitag veröffentlichten Daten werden in die Debatte in der Europäischen Zentralbank einfließen, ob sie es sich leisten kann, die Stimulierung der Eurozone wie geplant am Jahresende zu beenden. Der Export sank in diesem Zeitraum um 0,9 Prozent, während der private Verbrauch um 0,3 Prozent zurückging. Die Kapital- und Bauinvestitionen nahmen stark zu.

Kategorie/Drittes Quartal/Zweites Quartal
Bruttoinlandsprodukt/-0,2/0,5
Privater Verbrauch/-0,3/0,3
Staatsausgaben/0,2/0,8
Kapitalanlage/0,8/0,5
Bauinvestitionen/0,9/0,9
Inlandsnachfrage/0,8/0,7
Exporte/-0,9/0,8
Importe/1.3/1,5
Der Export belastete das Wachstum am stärksten und zog 1 Prozentpunkt vom BIP ab, während der private Konsum 0,1 Prozentpunkte verlor. 

Die Investitionen trugen am stärksten zum BIP bei und erhöhten sich um 0,9 Prozentpunkte. Doch dies ist eine vorübergehende Kosmetik, erstens ist es keine echt Marktwirtschaft, sondern Umverteilung aus Steuern, zweitens gab es keine neuen Aufträge, es handelt sich um Altgeplantes.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen