Mittwoch, 26. September 2018

Instagram entfreundet Facebook

Die Gründer von Instagram werden das Unternehmen Facebook Inc. nach wachsenden Spannungen mit Mark Zuckerberg verlassen und getrennte Wege gehen.

Kevin Systrom und Mike Krieger waren seit der Übernahme von Instagram durch Facebook in der Lage geblieben, das Unternehmen unabhängig zu halten und doch auf die Infrastruktur und Ressourcen von Facebook zurückgreifen zu können. Die Firmenleitung von Instagram kritisiert, dass entgegen der Vereinbarung Zuckerberg in den vergangenen Jahren nichts getan hat, um Instagram voranzubringen, sondern stattdessen umgekehrt Zuckerberg Instagram nutzte um die marktbeherrschende Position von Facebook auszubauen.

Nach bekannt werden der Trennung beider Social Medias gestern, fielen Facebook Aktien um 2,2 Prozent auf 161,70 US-Dollar, um 9:44 Uhr, Ortszeit New York.

Der Streit schwelte seit Jahren, Systrom (34) und Krieger (32) haben sich immer wieder den Geschäftspraktiken von Facebook widersetzt. Beide unterstrichen ihre Entscheidung auf ihrem Blog, wohingegen Facebook, als Firma, sich nicht äußern wollte. 

Zuckerberg hingegen sagte: "Kevin und Mike sind außergewöhnliche Produkt-Führer und Instagram spiegelt ihre kombinierten kreativen Talente wider. Ich habe in den letzten sechs Jahren viel mit ihnen gelernt und habe es wirklich genossen."

Krieger und Systrom bauten Instagram auf und verkauften es vor sechs Jahren für $ 715 Millionen Dollar an Facebook. Als das Geschäft bekannt gegeben wurde, hatte das Unternehmen nur 13 Angestellte und 30 Millionen registrierte Benutzer. Jetzt nutzen mehr als 1 Milliarde Menschen die App monatlich. Sie ist die Hauptquelle für Werbeeinnahmen von Facebook außerhalb der Hauptnachrichten des sozialen Netzwerks. Was einen immensen Schlag gegen Facebook darstellt.

"Wir planen eine Auszeit, um unsere Neugier und Kreativität wieder zu entdecken", sagte Systrom in einer Erklärung auf dem Instagram-Blog. "Um neue Dinge zu schaffen, müssen wir einen Schritt zurücktreten, verstehen, was uns inspiriert und das mit dem in Einklang bringt, was die Welt braucht; das wollen wir tun. "

Instagram zieht eine jüngere Gruppe von Nutzern an, die für das Wachstum von Facebook entscheidend sind. Facebook-Nutzer strömen auch auf Instagram als Flucht, müde von den politischen Zänkereien und Datenschutzskandalen, die die Muttergesellschaft plagen.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen