Der antimarxistische Ostblog, für Patrioten die denken. Keine sozialistische Diktatur mehr auf deutschen Boden.

Donnerstag, 6. September 2018

Anarcho-Kommunisten und der Kapitalismus


Kennen Sie die Maske? Die Anarcho-Kommunisten wählten sie zum Symbol ihres Kampfes gegen das System. Auch Anonymous.ru nutzt sie. Natürlich weiß keiner, was sich dahinter verbirgt.

Die Ironie ist, das die Maske eher ein Symbol des US-amerikanischen Kapitalismus sein könnte. Wenige scheinen zu wissen, dass Time Warner, eines der größten Medienunternehmen der Welt und Mutterkonzern von Warner Brothers, die Rechte an dem Guy Fawkes Maskendesign aus dem Film V for Vendetta von Warner Brothers aus dem Jahr 2006 besitzt.



Jedes Mal, wenn Sie eine dieser Masken kaufen, erhalten diese Kapitalisten eine Lizenzgebühr.

In der Tat war es speziell die Anonymous-Bewegung (hat nichts zu tun mit Anonymous.ru) die dafür sorgte, das die Maske zum Verkaufserfolg wurde. 28 Milliarden Dollar Umsatz erreichte Time Warner dadurch im Jahr 2016.

Zu einem gewissen Punkt war es die meistverkaufte Maske auf Amazon.com, ließ die Masken von Batman, Harry Potter und Darth Vader hinter sich. Jedes Mal, wenn ein Anarcho Kommunist eine Guy-Fawkes-Maske kauft, klingelt bei Time Warner die Kasse.

Aber nicht nur Time Warner profitiert von der "antikapitalistischen" Bewegung. Diese massenproduzierten Masken, die normalerweise unter extrem ausbeuterischen Bedingungen in der 3. Welt hergestellt werden, werden direkt aus Brasilien, China oder Mexiko zu einem Preis von etwa 0,30 $ pro Stück gekauft und später an westliche "Anarchisten-Kommunisten" mit Preisen zwischen 5 und 15 $ verkauft. Ein satter kapitalistischer Gewinn!

"Revolutionäre Anarchisten" machen buchstäblich einen riesen Aufwand, um diese Masken zu kaufen, damit sie sie auf ihren "Anti-Kapitalismus" Märschen und Demonstrationen weltweit tragen können.

Aber man protestiert gegen "Kapitalismus" mit einem großkapitalistischen Produkt, hergestellt unter Sklavenbedingungen. Es ist wie der Protest gegen McDonalds, indem man bei Burger King kauft.

Nicht einmal Guy Fawkes kann man zu Gute halten, er hätte etwas mit der anarcho-kommunistischen Idee zu tun. Im Gegenteil, er war ein hardcore Katholik und Monarchist, also ein Rechtsradikaler per sé.

Es war eben jener Guy Fawkes der am fünften November 1605 verhaftet wurde, da er versuchte das britische Parlament in dem sogenannten "Gunpowder Plot" in die Luft zu jagen.

Der Gunpowder Plot war ein Versuch, das englische protestantische Parlament in die Luft zu jagen und König James I., der zu dieser Zeit Katholiken verfolgte, zu ermorden und einen katholischen Monarchen auf den englischen Thron zu bringen.

Auf der Grundlage eines anonymen Briefes durchsuchten die Behörden in den frühen Morgenstunden des 5. November den Westminster Palace und fanden Fawkes, der den Sprengstoff bewachte.

Als er gefragt wurde, warum er so viel Schießpulver hatte, antwortete er, dass seine Absicht war: "Die schottische Bettler zurück in Ihre Heimatberge zu blasen."

Fawkes gab zu, dass er geplant hatte, das Oberhaus in die Luft zu sprengen, und bedauerte, dies versäumt zu haben.

Seine standhafte Art brachte ihm das Lob von König James ein, der Fawkes als "eine römische Lösung" beschrieb.

Guy Fawkes wurde zum Synonym für den Gunpowder Plot, dessen Scheitern seit dem 5. November 1605 in Großbritannien gefeiert wird.

Bis heute werden die Häuser des Parlaments einmal im Jahr durchsucht, um sicherzustellen, dass sich kein Verschwörer mit Sprengstoff versteckt. Vor der jährlichen Eröffnung des Parlaments durchsucht die königliche Garde die Häuser des Parlaments, um sicherzustellen, dass es keinen Möchtegern-Präsidenten gibt oder die Verschwörer sich in den Kellern verstecken.

Dies ist mehr eine Tradition als eine ernsthafte Anti-Terror-Vorsorge.

Die Guy Fawkes Maske ist zu einem Symbol für Anonymous geworden - der gleiche Maskenstil wie im V für Vendetta Film von 2006.

Die seltsam stilisierte Maske von Guy Fawkes mit einem Schnurrbart und einem spitzen Bart im Film von 2006 verwendet Fawkes als ein Vorbild in seinem Bestreben, die Herrschaft einer fiktiven faschistischen Partei in Großbritannien zu beenden.

Die Guy Fawkes-Maske ist seither eine populäre Methode, um Gesichter während Protesten gegen die Etablierung auf der ganzen Welt zu verstecken.

Aber nur in unserer schönen neuen Welt, in der die Menschen nie etwas über die Geschichte lesen oder wissen, ist eine Maske, die von einer multinationalen Gesellschaft produziert wird und auf einem glühenden katholischen Monarchisten basiert, bei weitgehend atheistischen revolutionär-kommunistischen Anarchisten so beliebt, die der echte Guy Fawkes für verrückt gehalten hätte, weil die Kommunisten seine Gesichtszüge benutzen, um ihre Sache zu fördern.



Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Anonyme Kommentare werden nicht gewertet.