Donnerstag, 24. Mai 2018

Russisches Denken - Merkels Versagen


Das Problem vieler Europäer ist es anzunehmen, dass es sich bei RuSSland um einen europäischen Staat handelt. Das Denken russischer Regierungen ist nicht europäisch, sondern das von asiatischen Eroberern und das erklärt auch die chronische Affinität zu den kollektivistischen Diktaturen auf der Welt. Und darum denkt man im Kreml völlig anders als ein Europäer es tut. 

Ich gestehe freilich ein das sich mein Interesse, das Denken im Kreml zu verstehen, sich darauf beschränkt, wie seine Weltherrschaftsfantasien vernichtet werden können.

Abgesehen von den anderen kulturellen Errungenschaft hat sich in RuSSland nie eine Kultur des friedlichen und gleichberechtigten Miteinanders entwickelt, sondern nur die Barbarei der Unterdrückung.

Im Kreml versteht man nur die Sprache der Stärke. Und das erfordert unsererseits, dass wir militärisch bereit unsere Bajonetts scharf und unsere Waffen geladen sind. Doch all dies verhindert das Merkelregime.

Das russische Regime betrachtet sich weiterhin im Kriegszustand und schwört seine Bevölkerung ein, gegen KZ-Kulturen im Westen kämpfen zu müssen. Und selbstredend haben die Westallierten keinerlei Verdienst am Sieg über Hitlerdeutschland.




Das Band, welches die Moderatorin trägt, ist das St. Georgsband, Teil des Vaterländischen Verdienstorden. Die meistvergebendste Auszeichnung der Sowjetunion symbolisiert die Vernichtung Deutschlands. Jürgen Elsässer trägt sie und erklärt seinem Klientel, es sei ein Symbol der Freundschaft der Deutschen zu Russland. Vergessen auch die Millionen von Toten und Gulags der Moskal-Zaren.


Dies ist keine Manifestation in Russland, sondern der russischen Gemeinde, des Homo Sovieticus in Toronto/Kanada. Moskau operiert, bei Destabilisierung und Zerstörung seiner Gegner, über seine Migrantengemeinden. In vielerlei Hinsicht gleichen russische Migranten dessen, was an Musel-Umma kritisiert. Sie flüchten angeblich vor den Zuständen in ihrer Heimat und arbeiten dann im Exil darauf hin, die Zustände denen Russlands anzupassen.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen