Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Samstag, 3. März 2018

EU erhebt Schutzzölle gegen Made in USA


"Deutschland lebt vom Rohstoff Geist und Deutschland ist ein Rohstoffarmes Land."

Die Europäische Union reagiert mit Strafzöllen auf US-Produkte. Der deutsche Michel blickt selbstverständlich mal wieder nicht das perfide Spiel. Ich weiß auch nicht, was die Deutschen so dumm machte, aber es funktioniert definitiv perfekt. Das heißt, dass Toxikum könnten die Medien sein:

N-TV titelt: EU plant Gegenzölle auf US-Produkte

Mit dem Begriff Gegenzölle suggeriert man dem Meinungskonsumenten (das Gegenteil vom Meinungsbildenden), dass die Aktion eine Verteidigungsmaßnahme gegen den US-Imperialismus sei.

Das ist natürlich aus einem völligen Paralleluniversum gegriffen, aber ok, mein Mittelfinger sendet Grüße.

Vielen ist gar nicht klar, was sich hier gerade entwickelt. Aber ich versuche kurz einmal eine kleine Vorschau zugeben, was die nächsten Entwicklungen für die Zukunft sein werden.

Ich habe hier schon ein paar Mal von einem Wirtschaftskrieg gesprochen, den Russland und Deutschland gegen die USA führen:

Wirtschaftskrieg 
Wie zerstört man das System
Deutscher Handelskrieg gegen die USA
Das chinesische Wirtschaftswunder

Ich setze Mal voraus, dass ein interessierter Leser die vorherigen Artikel kennt und diesen Artikel verwendet, um darauf aufzubauen. Jedenfalls kommt mir schon das Grauen, wenn ich an die potenziellen Kandidaten aus der Ecke der völkischen Linken denke, die glauben Deutschland zu retten und das Spiel gecheckt zu haben: "Ich bin ja auch gegen Linke, aber der Mindestlohn ..." Egal, Idioten kenne ich inzwischen viele, aber irgendeiner bricht doch immer wieder den Rekord und mein Mittelfinger verfällt dann in Starre. Ich weiß auch nicht, ob das Problem an deren Ohren liegt oder wohl doch eher dazwischen. Aber ich kann mit diesen Nationalbolschewisten nicht reden, die enden bei mir immer ganz schnell zerstückelt und im Garten vergraben.

Jedenfalls beachten Sie, dass ich als eine mögliche Option ansprach, dass die USA mit Strafzöllen gegen deutsche Waren zielen könnten, statt eines militärischen Krieges. Voilà, die Trump-Administration hat genau dies getan. Liegt nicht daran, dass die mich um Rat gefragt hätten, sondern die haben einfach kompetente Berater im Weißen Haus, die etwas von Wirtschaft verstehen. Es war einfach ein logischer Schritt, den man voraus sehen kann. 

Donald Trump hatte früh genug Signale der Deeskalation nach Berlin gesendet. Und ganz klar eine konkrete Option angeboten. Deutschland hat das ignoriert und weigerte sich das Handelsdefizit abzubauen, indem man Rüstungsgüter aus den USA importiert. Das Problem ist, dass Merkels Hilffsrussen weder ein Interesse an einer militärisch funktionsfähigen Bundeswehr haben, noch ist man interessiert, tatsächlich seinen Verpflichtungen gegenüber der NATO nachzukommen. Doch wie vorhergesagt hält die Bundesregierung am Exportüberschuss fest und Hans Werner Sinn wurde gegangen. Aber wie heißt es doch so schön: Was du heute kannst entsorgen, das vergrabe nicht erst Morgen.

Donald Trump kündigte Strafzölle an. Die Bundesregierung machte weiter und Washington setzte seine Drohung um. Davon hat die Öffentlichkeit kaum was mitbekommen und empfindet die Reaktion der USA als unvorhergesehen und spontan. Keineswegs, da ist eine Vorgeschichte. 

Nun wird es eigentlich ziemlich schön klar, dass die Merkelisten gar keine Transatlantiker sind (zumindest nicht im vorgeheuchelten Sinn), wie immer behauptet wird, sondern eben Hilfsrussen, Eurasier: von Wladiwostok bis Lissabon. Natürlich unbewusst und als nützliche Idioten, weil sie nämlich ständig ihre Pillenausgabe schwänzten. Entzückend auch die medialen Versuche Angela Merkel als Verteidigerin Europas, gegen die böse USA zu feiern. Die Propaganda nimmt nun immer mehr Rhetorik vom Atlantikwall an. 

Daraus ist zu schlussfolgern, dass Merkel es Scheiß egal ist, ob die deutsche Wirtschaft komplett zusammenbricht und in Schutt und Asche zerbricht, die Flammen überschlagen und ganz Europa vernichtet wird und Russland dann in Erscheinung tritt als Retter. Merkel ist in Europa isoliert, auch wenn Bertelsmann was anderes sagt. Im Moment sieht es sogar so aus, als wenn Macron als typischer Opportunist zu den USA überläuft und sich dann als Retter Europas vor den Deutschen installiert. Das ist eben das Problem der Opportunisten, die hängen ganz schnell ihr sozialistisches Mäntelchen in den Wind und entmanteln dadurch das marxistisch-leninistische Grundgerüst.

Merkel reagierte mit einer Verschärfung der Situation und wies die Europäische Union an, Strafzölle gegen US-Waren zu verhängen. Das zeigt uns, dass Brüssel ein Instrument Merkels ist. 

Die EU-Sanktionen kommen - keine wirkliche Überraschung - Tage nachdem die Wirtschaftssupermacht Gazastreifen den USA einen Handelskrieg erklärte. Manche Menschen haben eben nur begrenzten Zugriff auf ihr Hirn.

Auch unser Hilfsrusse und Reichsbürger Sigmar Gabriel drohte den USA mit einem Handelskrieg: Gabriel droht USA mit Handelskrieg. Auch so einer, dem man einen guten Gärtner empfiehlt, weil ihm einige Latten am Zaun fehlen. 

Kleine Lachnummer: BIP der Autonomiebehörde von Moskaus Lakai Machmud Abbas, hat ein Bruttoinnlandsprodukt (BIP) von 4 Milliarden Dollar. Größter Industriezweig? Das Empfangen von Geld der europäischen Steuerzahler, weil sonst diese Absurdität der internationalen Linken, mit der sie seit Jahrzehnten die Zerstörung Israels bezwecken, nicht existenzfähig wäre. 

Wirtschaftsleistung USA? 19 362 Milliarden, Bedeutung von Hilfsfond? 0% 

BIP der Europäischen Union (vorübergehend noch) rund 14 820 Milliarden Dollar. Schaffen also 70 Prozent zusammen, was die USA alleine stemmt. Da bleibt jetzt unberücksichtigt, dass wir die USA allein und ohne ihre Verbündeten wie Südkorea, Indien, Taiwan, Israel, Saudi Arabien und Japan etc. betrachten. Aber was ist schon die Wirtschaftskraft dieser Asiaten im Vergleich zu der großen Wirtschaftskraft Gaza, deren tatsächliches BIP bei 0 liegt, wenn man die Fördermittel der Europäischen Union abzieht. Heißt also, das BIP des europäischen Blocks beinhaltet Gaza, weil die Verbündeten der Europäer-Eurasier nur Looser sind. Wohingegen die Verbündeten der USA BIP-generierende Staaten sind.

Schauen wir uns die anderen Pfeifenstaaten (um nicht Shithole Staaten zu schreiben) wie Kuba an, die eher zu den Eurasiern halten und stolze 87 Milliarden BIP erbringen. Aber womit? Na Tourismus, meist von Europäern, die Geld des europäischen BIP auf den Kinderstrich von Havanna bringen. Oder auch Nicaragua mit stolzen 13 Milliarden und Bolivien 33 Milliarden. Respekt! Stolze Leistung, kommt aber aus dem Looserstatus nicht raus. 

Kolumbien 282,5 Milliarden, Peru 192 Milliarden, Brasilien 1 796 Milliarden (mehr als die Weltmacht Russland schafft), nur diese halten zu den USA. 

Aber Moment! Fehlt ja noch das großmächtige Russland und Wladimir Putin, der Europa ganz allein vor dem Islam retten wird, indem er auf einem weißen Pferd, in glänzender Rüstung (oder in Gay-Version: auf einem Bären und nackten Oberkörper), daher geritten kommt und Blitze aus seinem Arsch furzt. Das größte Land der Welt schafft es auf ein BIP von 1 283 Milliarden Dollar. Das ist das BIP von Spanien. Oder das Doppelte des BIPs der Schweiz. Nur, die Schweiz hat lediglich 7 Millionen Einwohner, keine Rohstoffe (Russland lebt ja nur vom Öl und Gas Verkauf) und hält zu den USA. Aber eine schaffende und produzierende Wirtschaft, das sind im Kreml böhmische Dörfer. 

Ja aber Moment mal, da ist doch noch China, die große Wirtschaftsmacht. Klar, Dank Handelsüberschuss, heißt USA können mit denen dasselbe machen wie mit der Europäischen Union. BIP 11 200 Milliarden Dollar. Muss man dem deutschen Michel erst mal erklären, dass dieser Handelsüberschuss nicht auf eine Wirtschaftssuppermacht hindeutet, sondern auf eine Angreifbare die über Nacht implodieren kann. Aber das kapiert der sozialistische Voodoo Ökonom nie!

Und da kommen dann noch viele weitere Aspekte hinzu, warum Deutschland einen Handelskrieg mit der USA gar nicht gewinnen kann. Zum Beispiel das all inclusive Paket für Millionen von Sozialtouristen aus den Hochkulturen Afrikas und Naher Osten. Der Kollaps ist nur noch abhängig, wenn den DDR-Parolen wie "Wir schaffen das!" die Luft ausgeht. 





Und den längeren Atem hat die USA, das kann ich Ihnen flüstern. Das Problem, dass die USA hat, ist die 5. Kolonne, die sich bereits bewaffnen und speziell Personen mit schweren Hirnschäden rekrutieren. Also wird die USA ihr Augenmerk auf Aufstandsbekämpfung (wird von der 5. Kolonne nämlich provoziert) legen (macht Frankreich übrigens auch). Viele der militärischen Berater von Donald Trump sind darauf spezialisiert. Dies heißt wiederum, wenn der Spaß in Deutschland losgeht und Merkel noch mehr Hass in Europa gegen die Deutschen gesät hat, dann erwarten Sie keine Hilfe!

"Aber Putin wird uns doch retten!" Der kann sich nicht mal um die Armen in Russland kümmern und rationiert schon Essen. Glaubt Ihr, der hat was für dumm Michel gratis? Warum soll er Euch anders behandeln als die Matrosen der Kursk? Weil Ihr so schön und intelligent seid, die Welt retten wollt und Putin Euch so lieb hat? 

Es ist natürlich nicht nur Merkel, sondern ein ganzes System dahinter. Polen, Ukraine und Rumänien trennen Deutschland vom Kreml, die Halbkolonie Weißrussland lassen wir mal außer Acht. Und diese Staaten haben auch kein Interesse daran, dass sich Russen und Hilfsrussen in Zentraleuropa zur deutsch-sowjetischen Freundschaft treffen.

Nun werden Sie erleben, sofern Sie es noch nicht feststellten, wie Internationalisten ebenso wie völkische Linke ihre Rhetorik gegen die USA und für das Eurasische Reich immer weiter angleichen und den typischen Ostblockjargon annehmen. Die Evolution macht eben hin und wieder auch mal Pause. Da werden sich dann alle einbringen, die das Weltbild des linken Manichäismus teilen. Die Propaganda wird eine schärfere Gangart anschlagen, bolschewistischer werden, und in typischer Stürmer-Manier (wobei auch bei der Süddeutschen Zeitung nicht mehr viel fehlt) den Eindruck erwecken, dass die USA und die zionistischen Wall Street Banker Deutschland in einen Bund mit Moskau zwingen. 

Nichts hat sich geändert seit dem Kalten Krieg, Millionen Europäer sind nur Opfer einer machiavellistischen Massenmanipulation, die Ihnen etwas vorgaukelt. Und das sind dann die Leute die sich wundern: "Donald Trump bringt alles durcheinander!" Nein, er zerstört nur die rote Illusion und legt tatsächliche Verhältnisse offen.

Niemand bei der völkischen Linken wird innehalten und sich fragen, warum sie auf einmal gemeinsam für, statt gegen, Merkel marschieren. (Die wird man vorher eh noch gegen eine andere Marionette austauschen.) Niemand wird sich fragen, warum die Rädelsführer der völkischen Linken alle einen marxistisch-leninistischen Hintergrund haben. Weil jeder, die Merkelisten ebenso wie die Nationalbolschewisten ihr sozialistisches Utopia vor Augen sehen, zum greifen nahe: Eurasien.

Wenn man mal das Gazprom Netzwerk ansieht, dass den Antideutschen Elsässer in seine Position als nationalbolschewistischer Volkstribun hievte oder das was hinter dem Höcke Flügel der AfD steckt, dann trifft man auf dieselben russischen Gestalten, die auch hinter dem nationalbolschewistischen Flügel der Die Linke und dem SPD Hilfsrussentum stehen. Es sind immer dieselben Tawarischs.

Unter der Gefahr vor der Islamisierung Europas, blieb vom deutschen Michel die Russifizierung Deutschlands unbemerkt. In diesem Land laufen einem Leute über den Weg, da bleibt einem nur übrig sie dafür zu loben, dass sie sich die Hose richtig herum angezogen haben.

Oh ich denke mir das nicht aus. Es gibt ganz klare Beispiele dafür. Moldawien, Bulgarien, Mazedonien überall dort hat die russische Strategie funktioniert, die öffentliche Meinung umzupolen. Die pro westliche Einstellung zur Zeit der Perestroika wurde neu ausgerichtet, nach Moskau und Eurasisches Reich. Und wir finden sie da alle wieder in dieser Manipulation der Massen als "Triumph des Willens". Open Society von George Soros, mit ihrer Eurasien Abteilung, der die Muslimschwemme nach Vorbild von Maksim Leonardovich Shevchenko umsetzte, der sich wiederum an alten Strategien von Max von Oppenheim (Deutscher Djihad) orientierte. Alle erfüllen die Rolle, die der russische Geheimdienst ihnen zugedacht hat. Die 5. Kolonne Moskaus arbeitete eifrig an der Plünderung des Westens, an seiner Wehrkraftzersetzung und Bereicherung Moskaus haben aber alle Schuld dazu den zionistischen Wall-Street-Bankern zugeschrieben und kreieren so die altbekannte Weltanschauung der Sowjetunion. Und so generierte sich im Bewusstsein der Öffentlichkeit die Ansicht: böse USA und Rettung aus Moskau. Sie glauben aber von ganz allein zu dieser Erkenntnis gekommen zu sein, weil die seriösen Medien und die hilfsrussischen Alternativmedien genau diese angebliche Realität darstellen. Das ist nämlich das Konzept des Reformkommunismus. Die Menschen werden durch pawlowsche Reflexe und Schrittweise Reformen (Umbau des Staates) in eine kommunistische Gesellschaft "erzogen".

Und wer aufmerksam den Gesprächen des deutschen Michels auf der Straße lauscht, der weiß, dass wir verloren sind. Alle! Der bekommt nicht die geopolitischen Veränderungen mit und wird mit roter Propaganda dauer berieselt, sei es durch die Merkelpresse oder Radio Eriwan der völkischen Linken. Die befinden sich in einem Medien Gulag der sie in einer Parallelwelt gefangen hält.


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen