Freitag, 8. Januar 2016

Es ist was faul

Ohne in irgendeiner Weise den Musel verteidigen zu wollen, aber diese Aktion in Köln ist seltsam. Nicht diese an sich, sondern weil es nicht die Einzige war. Es gab mehrere Vorfälle in anderen Großstädten. Offenbar auch in Zürich, Bielefeld, Berlin, Oslo, etc. pp Quelle des unerschöpflichen Fundus über diese Bereicherungen sind freilich russische Medien. Zum Beispiel der Sputnik.
Die WAZ berichtete von einer Vergewaltigung im Rathaus von Wolfsburg.

Nun gut, es ist wohl einer dieser völkischen Traditionen aus dem Orient, woran uns netter Weise nun, die bunten Kulturbereicherer Anteil lassen haben. Das nennt sich wohl "cummen". Ich hatte dazu nichts gesagt, weil es nicht nötig war, andere taten es zur genüge. Es geht auf diesen Seiten auch um was anderes. Was mich allerdings nun doch dazu veranlasste, ist die Reaktion dieser nichtsnutzigen Parasiten, die sich nur um das Beste des Volkes bemühen, seinem Geld nämlich.


Die Reaktionen zum Video, sind noch besser als dieses selbst. Ein Kommentator vermutete die Deutschen beginnen den 3. Weltkrieg. Das stimmt wohl auch mit dem Krieg soweit, aber das sind nicht die Deutschen. Das was da rumspringt gleicht eher entlaufenen, haarlosen Primaten. Das sind die von der deutschen Wirtschaft so dringend benötigten Fachkräfte. Die werden mal unsere Rente erarbeiten.

In ganz Europa wurde zu Silvester der Krieg geprobt. Wie das Video hier, aus Berlin Neukölln ein Stadtteil der schon richtig schön Bunt ist, zeigt, haben die armen traumatisierten Kriegsflüchtlinge offenbar ihre Teddybären, die eifrige Flüchtlingshelfer*innen aus ihrer Schambehaarung strickten, gegen Pistolen eingetauscht und bauen eifrig Bomben. Das eben was man als Junior-Scheich so auf einer orientalischen Schule gelehrt bekommt.

Dennoch wirkt es, als sei das tatsächlich organisiert worden. Heiko Maas hatte das sogar gesagt. Es überrascht mich selbst, dass ich bei diesem selbstdarstellenden Dampfplauderer auch nur in Erwägung ziehe, er könnte Recht haben. Außerdem handelte es sich immer nur, um frisch zugereiste Fachkräfte.

Gleich einer militärischen Operation läuft es hier ab im Moment. Zuerst wird ausgespäht, dann Schwachstellen gesucht und die Reaktion getestet, um Verbesserungen in der Taktik vorzunehmen, ehe man richtig zuschlägt. Der IS hatte auch angekündigt die subversive Kriegsführung gegen Europa zu führen. Das geschah wegen der Aufnahme der russischen Militäraktion. Und zwar ein Guerillakrieg gegen die Völker Europas. 

Ebenso beängstigend. ist die Reaktion der linken Regierungen und dazu kann getrost die Merkelpartei gezählt werden. Die tun nämlich genau das, was die ewigen Weltverbesserer in Lateinamerika taten, Korruption und Zerstörung der Gesellschaft. Und was macht man, um davon abzulenken? Nun im allgemeinen genau das, was er am besten kann, er sorgt für zunehmenden Antisemitismus (Linke sind keine Juden) und Krieg. Auch Deutschlands Linke erkennen das ihre Ära zu ende geht und haben Angst, dass sie geteert und gefedert zum Schaffott (oder dem Landwehrkanal?) geprügelt werden, also stecken sie schnell alles in Brand um sich herum, um im Qualm des Feuers über die Leichenberge zu flüchten, die sie hinterlassen werden.

Die deutsche Regierung hat das ganze Volk in Geiselhaft genommen und Heiko Mass versucht es zu kastrieren, damit es sich nicht wehrt. Nahezu 5 Tage verstrichen, ehe sich deutsche Medien über den Vorfall in Köln äußerten. Und das nur auf massiven öffentlich Druck, weil sie es verheimlichen wollten. Und das was der Tagesspiegel auf Seite 4 dann brachte, musste man schon genau suchen. Inzwischen häufen sich Berichte von Frauenrechts- und Opferorganisationen, dass immer mehr Opfer schon im Krankenhaus gezwungen werden Schweigeverpflichtungen zu unterschreiben. Löbliche Ausnahme war die Frauenzeitschrifft Emma. Doch damit wurde die Jagd auf Frau Schwarzer eröffnet. Klingt komisch, ist aber so! Wie kann das sein? Lieblingskind Ihrer Genossen über Jahrzehnte, Gast in unzähligen Shows Ihres zwangsbezahlten Fernsehens und plötzlich ausgestoßen? Weil sie das sagt, was 51% der Deutschen denken? Macht es eigentlich Spaß gegen das eigene Volk, inklusive vieler aufrichtiger und wunderbarer deutscher Staatsbürger mit ausländischen Wurzeln zu regieren? Ja auch die haben einen Migrationshintergrund, so wie ich auch. Nur wird es da nicht gebraucht. Der Migrationshintergrund ist nämlich ein "rassistisches" Wort. Es meint keines Wegs Deutsche mit ausländischen Wurzel, es bezieht sich auf eine ganz spezielle Gruppe Personen die nicht sich integrieren wollen.
Die ersten Meldungen auf Facebook wurden schnell wieder gelöscht. Dafür hat ja Maas bereits extra IM Victoria darauf angesetzt. Und als es nicht mehr leugbar war, wurde relativiert (Augstein). Ich weis ehrlich nicht warum dieser Schwachsinn wie Spiegel immer aus Nazifamilien stammt, die alle anderen als Nazis bezeichnen. Ich hingegen bin der Enkel von böhmischen Partisanen, die haben den Papa vom Jakob Augstein bekämpft. Ich nehme an, das er schwer zutragen hat an den Komplexen, die das tragen eines jüdischen Namens auslösen muss bei ihm.
Und warum Frau Henriette Reker nicht eine Armlänge Abstand zu ihrem Attentäter halten konnte, ist mir noch immer nicht klar. Schnell begriff sie wohl, was ihr selten dämlicher intelektueller Erguss bewirkte, sie musste sich für ihre Rechtfertigung rechtfertigen. Und da zeigt es sich wieder, was ich immer sage, die korrupten Linken sind Gauner und Halsabschneider (Linke sind Versager).


Erst 2010 hatte die Kanzlerin die CDU von ihren stärksten innerparteilichen Kritikern gesäubert.
2011 richtete sie sich an die Deutschen, und sagte: „…aber wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“. Wann genau die Frau an Hirnschimmel erkrankte ist derzeit ungeklärt. Auf jedenfall haben wir eine Kanzlerin die Gewalt gegen Deutsche toleriert und damit fördert. Dazu wurde sie nicht gewählt. Statt das Problem zu lösen und den Orientexpress zu füllen. Kommen die Berliner Kuffnucken darauf eine allgemeine Überwachung (Link) zu verschärfen. Also nach dem Motto: Wenn ihr hier vergewaltigt, wollen wir die Voyeure sein.


Der sehr späte Beitrag der ARD spricht von alarmierenden Zuständen. Rechtsfreie Räume, in denen betrunkene "traumatisierte Flüchtlinge" Gewaltorgien zelebrierten. Betrunkene Muslime, die linksradikale Parolen der Antifa skalierten und die sich darauf beriefen von Mutti persönlich eingeladen worden zu sein. Die Polizei zog nicht nur mit eingekniffenen Schwanz ab, unfähig den Opfern helfen zu können. Nein, wir sehen auch noch einen Polizisten der von der ARD unkenntlich gemacht wird, weil die eigene Polizei Angst vor staatlichen Repressalien hat. 
Freilich ist klar welches Bild das erzeugt und wo das hinführt. Die Leute werden den autoritären Staat bejubeln. Dann ist Schluss mit Demokratie und Freiheit. Auch die Kanzlerin meldete sich nicht zu Wort, war ja nicht nötig, schließlich hatte diesmal ja die Antifa kein Asylantenheim abgebrannt, um von den bösen Nazis zu reden. Bei Maas war es genau das gleiche. Weil wir von Leuten regiert werden, die nicht den letzten Rest von Anstand und Rückgrat haben.
Und selbst als Maas sich meldete, kam nichts bei raus. Trotz der Aussagen von Polizei und Opfern, die von Tätern mit Migrationshintergrund sprachen, sprach der Herr Minister von Gerüchten und Vorverurteilungen. Dahingegen ist interessant, wie schnell er in den Medien ist um rechtsradikale Attacken anzuprangern, bei denen sich prompt herausstellt, dass es Falsche Flagge Aktionen der Antifa waren. Apropos... Bis her ist mir keine Stellungsnahme von Heiko Maas bekannt.
Julian Kinzel
Ich weis ja nicht ob Sie schon die neueste Lachnummer der verwirrten Front gehört haben. Der Links Politiker Julian Kinzel (Schwerin) erwies sich jüngst als großer Held. Wohl inspiriert über die Messerattacken auf Juden, wurde er von gleich 3 Neonazis angegriffen und stachen 17 Mal auf ihn ein. Das es nicht zum 18, vermutlichen Finalen, kam, lag an seiner heftigen Gegenwehr. Die Anzeige machte er einen Tag später via Internet. Da guckst du! Ich verstehe gar nicht, was für Waschlappen die da in Israel sind, denen steckt man einmal ein Messer rein und die fallen tot um. Tja, mit so einem nordischen Recken können die eben nicht mithalten.
Der marodierende Mob der Antifa, die Rote Flora, Blockupy und die 1. Mai Demos, haben auch dem letzten Ali erklärt, wie in Deutschland mit der Polizei umzugehen ist. Ich habe zwar schon vor 30 Jahren dazu geraten, die ganze Bagage von berittenen Einheiten niedertrampeln zu lassen, aber im Hippiestaat geht das nicht. Man muss das nur einmal machen, dann dauert es 10 Jahre bis sie es wieder versuchen.
H. Maas erkannte vor allem einen Schuldigen beim Geschehen in Köln, das war die Polizei und freilich die Opfer. Auch der Muslim Stern (die Organisation spielt auf den Judenstern an) sah in seiner Stellungsnahme das Problem bei "Generell trägt die Frau aufgrund ihrer Beschaffenheit eine Verantwortung, wenn sie sich aus dem Haus begibt. Man kann nicht vor einem Löwen eine nackte Antilope werfen und erwarten, dass bei dem Löwen sich nichts regt.“ und "leichtbekleideten Frauen". Natürlich war das gewiss das Hauptproblem in einem Januar in Köln. Die Gruppe hat seine Erklärung inzwischen zurück gezogen. Sachsumpfminister de Misere (schreibt der sich so, oder handelt er nur so?) bemängelte die schlampige Polizei. Erst kurz zuvor waren Bundesweit 3000 Plätze abgebaut worden. Wenn jetzt neue Plätze geschaffen werden sollten, dann wissen Sie ja, wir haben da so ein wahnsinnig ungenutztes Potential an Neubürgern. Dann wird die Polizei übernommen. Und zu welchen Erkenntnissen führt das nun konkret bei den deutschen Politikern der regierenden SPD. Ganz klar, Pegida und AfD müssen überwacht werden.

Wenn dann mal bei Pegida ein einzelner Demonstrant von sich aus eine Attrappe der Guillotine mitbringt, dann wird im medialen Affentheater die Pedida demonisiert. 
Wenn jedoch in der Berliner Schaubühne im Stück Fear die Hinrichtung von Birgit Kelle und Gabriele Kuby oder Hedwig von Beverfoerde dargestellt wird, dann ist das Kunst. Obwohl genau danach die Brandanschläge auf Autos und Büros der vorgeführten Frauen auf dem Fuß folgten. Aber einen Zusammenhang kann da plötzlich niemand entdecken.
Aber ja, ich stimm mit Heiko Maas, der sich auch an Demos von Linksextremen beteiligt, in soweit zu,  das all das, was geschieht, genau geplant und koordiniert wird. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen