Montag, 27. April 2015

Juden ins Gas 4. Teil

Aus der Reihe: Dem Sozi muss man es in Bildern erklären, damit er versteht!
Die reale Welt
Pierre Vogel und sein Affe machen Werbung für ISIS Auf seine Facebook-Seite postet der irre Pierre Vogel dieses Foto von sich, und einem augenscheinlich ausgewachsenen Affen, mit dem der rechtgeleitete früherer Boxer Sodomie betreibt. Die Fatwa dafür hat sich unser Pierre extra aus Saudi-Arabien besorgt und deshalb kann er in Deutschland unbehelligt Werbung für eine Terror-Gruppe machen und gleichzeitig den Affen zu seiner Aishe machen. Zumindest ist dieses Foto der Beweis dafür auf welche Seite Pierre steht und dass Sex zwischen Menschen und Primaten möglich ist. Wie besonnen es doch von den deutschen Fernsehanstalten war gerade Pierre Vogel soviel Sendezeit zu schenken.



Der Salafismus hat in Deutschland großen Zulauf, weil man hier, nach Art der Gehirnwäsche, gleich jeder anderen erfolgreichen Psychosekte, vorgeht. 

In einem Artikel aus Zeit-Online schrieb Julia Gerlach über den "seltsamen Erfolg von Pierre Vogel und anderen Predigern eines radikalen deutschen Islam"

Natürlich ist es schwer verständlich, wie eine gebildete Person aus gutbürgerlichen Haus in so etwas abrutscht. Doch ebenso ist es unverständlich, wie solche Personen in eine verrückte Ufosekte eintritt und am Ende an einem Massenselbstmord teilnimmt. Der Mechanismus der Manipulation im Geiste der Schwachen ist immer derselbe. Wenn man sich die Lebensläufe der Salafistenterroristen in Deutschland ansieht, werden wir immer das typische Bild vom Versager mit geringem Intellekt finden. Der Mr. Niemand, der als Gotteskrieger nun ganz groß raus kommt und endlich einmal jemand sein kann. Der Weg zur Umformung ist nicht so lang, das geht relativ schnell. 


Zunächst ist alles ganz cool, ein Wort das Pierre Vogel gern benutzt, wenn er zu den Jugendlichen spricht. Es ist eine große Gemeinschaft, eine Familie, und dann bekommt man langsam den Elitegedanken eingeimpft. Schon ist der Kaftannazi fertig. Die Strategie ähnelt ganz dem Experiment Die Welle, in dem Schüler ohne es zu merken zu Nationalsozialisten wurden. Und es gleicht der Strategie jeder anderen beliebigen Sekte. Alles fing toll an und niemand ahnte, dass sie auf dem Weg in den Faschismus sind.

Der erste Schritt ist immer die Lüge, den Neuen zu erklären, dass Allah derselbe Gott ist, wie der der Juden und Christen. Unter dem Hinweis das Allah Gott heißt. Das stimmt zwar halbwegs zumindest, wie ich später genauer erklären werde. Aber eben nicht ganz. Denn man arbeitet mit verschwommenen Begriffen. Unser Wort Gott, stammt vom germanischen Gud/Got, und leitet sich vom Sanskritwort guthom ab. Ursprünglich bezeichnete dieses Wort aber Ahnen, denen man Trankopfer darbringt, das ist es was guthom bedeutet. Der große Schöpfergeist, der das Leben brachte und Allvater und Fimbultyr genannt wurde, war für die Germanen gar kein Gott. 


Erst später, im Zuge der Christianisierung, wandelte sich die Bedeutung des Wortes Gott, mangels einer fehlenden Alternative.
Wie im Judentum, mieden es die Germanen den Namen des Schöpfers auszusprechen. Wäre Allah also Gott, dann müsste Allah eine ähnliche Entwicklung durchzogen haben, wie das Wort Gott. Dem ist jedoch nicht so.

Der Islam ist vielmehr die Fortführung des Baalkultes, denn daher bezieht er seine Riten.


Gott ist auch kein Eigenname, es ist nun ein Status für den Schöpfer Jahwe. Darin nun ähnelten Allah und Gott sich. Aber ursprünglich war es eine vor islamische Gottheit, die nichts im positiven Sinn mit Abraham und Moses zutun hatte. Sehr wohl aber in den alten Schriften erwähnt wurde.

Die Eltern von Mohammed wurden niemals Muslime, der Vater aber nannte sich Abdallah. Der Name beinhaltet also Allah, bevor der Islam gegründet wurde. 

Allah mag heute zwar als Gott verwendet werden, aber nur weil man das Wort umdeutet, einen anderen Sinn in der Übersetzung gibt. So was passiert häufig mit oftmals katastrophalen Folgen. Das chinesische Wort Xu wird beispielsweise mit Jade übersetzt, obwohl die Chinesen darunter einen schönen Stein verstehen, der nicht notwendigerweise Jade sein muss, wohl aber sein kann. Und darum mag Allah als Gott benutzt werden, aber Allah ist nicht Jahwe. Gleiches passierte bereits innerhalb der christlichen Sekten, wo statt Jahwe das absolut falsche Jehova nutzt, das ursprünglich ein Götter Trio des kanaanäischen Pantheons meinte. Weil man das Trio als Dreifaltigkeit missdeutete. Der Jahwekult war aber von den Hebräern übernommen worden, darum wird er im Pentateuch als "der neue Gott" bezeichnet.

Wer bei den Salafisten einsteigt, muss sein Leben ändern, das bringt Aufbruchstimmung mit sich, die den Geist für Neues öffnet. Und das ist der Moment, wo eine positive Basis missbraucht wird, um Unheil zu säen.
Warum Jungendliche sich dazu hinreißen lassen, ist klar, ihr Geist befindet sich noch in der Formung, ist meist noch nicht so gefestigt. Man sehe nur die Zeit des Zweiten Weltkrieges, wo aus 14 jährigen gewöhnliche Lausbuben, plötzlich Soldaten wurden, und das in kürzester Zeit, die für eine Idee sich selbst opferten. Es mag eine Idee sein, ein Führer, oder ein Gott - die Sache ist beliebig austauschbar.

Die Gehirnwäscher in den Moscheen dringen in eine Lücke, die in den christlichen Kirchen nicht bedient wird. Die Änderung ist unverzichtbar und, wie klar gesagt wird, die Anpassung ist lediglich da erlaubt, wo es unausweichlich ist.

"Der Prophet und seine Gefährten sind nicht nur Vorbilder; was sie getan und gesagt haben, gilt - als wörtlich."
(Gerlach)

Nur war Mohammed ein Mr. Niemand, bis er seine 15 Jahre ältere Chefin des Geldes wegen heiratete, ein Pädophiler und psychopathischer Massenmörder. Nach diesen recht geleiteten Gefährten von Mohammed, was sich im arabischen al Salaf al Sahih nennt, gab man sich die Bezeichnung Salafisten.

Pierre Vogel der Superstar dieser Bewegung in Deutschland codiert seine Opfer mit Internet und Popmusik die linke anti-Globalisierung Texte (keine Sorge, die Nazis tun das auch) beinhaltet und den Zeitgeist der Jugendlichen ausnutzt. 

Der Islam steht jedoch für das ganze Gegenteil, nämlich für eine gnadenlose Globalisierung des Planeten zur Scharia. Es gibt derzeit keine Alternative für einen deutschen Jugendlichen, der sich über den Islam auf Deutsch informieren will. Die Salafisten haben eine Schwemme von Webseiten losgetreten, die geschönte Koranübersetzungen anbieten und angepasste Informationen über den Islam. Dadurch aber, dass es so viele angeblich verschiedene Seiten sind, die das gleiche aussagen, wird vorgetäuscht das es auch richtig sei. Die Aktivisten der politischen Linken machen dasselbe. Eine Lüge, die immer wiederholt wird, ist deshalb aber nicht wahr! Viele der Macher der Seiten verbreiten diese Lügen mit Eifer, weil sie diese selber glauben, denn solange sie in der Diaspora leben, kennen sie den wahren Islam nicht. 

Doch ein Blick in die Salafisten-Chats des Internets zeigt jedem, der es sehen will, eines bereits sehr deutlich: Fanatismus ist gang und gäbe. Die leiseste Kritik am Führer Pierre Vogel, wird von den Anhängern seiner Sturmabteilung wüst niedergemacht. Die Gesellschaft des Pierre Vogel, sieht in der letzten Instanz aus, wie Afghanistan unter den Taliban - erklärte ein pakistanischer Student im Artikel von Gerlach.

Bei Facebook findet sich eine Seite, die sich tatsächlich Islamischer Gottesstaat Berlin nennt. Die Macher sind Salafisten und Berlin ist ihnen bereits zu klein. Da gibt es Fotos von wilden Muslimen, die die Weltherrschaft fordern. Der Vorwurf etwas wie Nazis zu sein wird verwundert von sich gewiesen. Der Muslime hält sich, narzisstisch bedingt, für sehr klug. Da er kein Deutscher ist, könne man gar kein Nazi sein. So einfach ist es! Auf der Seite wird davon gesprochen die BRD abzuschaffen, die Justiz gegen die Sharia auszutauschen und grinsend wird über die Errichtung von KZs diskutiert. Und was macht die deutsche Justiz? Der Verfassungsschutz? Absolut nichts! Oder fördert es gar, als linker bunter Multikulti.

Der Islam hat grundsätzlich ein gestörtes Verhältnis zur Demokratie. Das ist wie bei der politischen Linken. Ziel ist jedoch der Gottesstaat und kein weltlicher kommunistischer Staat. Dennoch, bis zur Zerstörung der BRD hat man den gleichen Weg. 

Die Scharia verbietet Wahlen. Der Islam ist verfassungsfeindlich.

Wer sich die Webseite von Vogel genau ansieht, wird zwar die Ablehnung von Gewalt finden, aber verfolgt jemand seine Links auf andere Webseiten, gelangt man auch auf Seiten die den Hass fördern und die Welt in Gläubige und Ungläubige, in Gut und Böse unterteilt, alles Teil der Gehirnwäsche die bei intellektuell unterbelichteten Personen, wie die, aus Deutschland kommenden IS-Krieger, verheerende Folgen haben. Vogel behauptet für diese Verlinkung nicht verantwortlich zu sein, aber es ist seine Webseite und er verhindert nicht die Verlinkung. Und verfolgt man die Links noch weiter gelangt man sogar auf die österreichische Internetseite einer Gruppe islamischer Jugendlicher, die Terror Drohungen gegen Österreich und Deutschland ins Netz stellte.

Abdelwahab Meddeb:
"Es war dem Islam die gewalttätige Überzeugung mit in die Wiege gelegt worden. Mohammed war ein kriegerischer Prophet, und die islamischen Eroberungen von China bis Spanien folgten gleichsam einem napoleonischen Prinzip. Ja, Mohammed war eine Art erfolgreicher Napoleon."


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Siehe auch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen