Montag, 27. April 2015

Juden ins Gas 6.Teil

Aus der Reihe: Dem Sozi muss man es in Bildern erklären, damit er versteht!
Die reale Welt
Wie Araber in Gaza leben.

Der andere wichtige Punkt in der Strategie der Hamas, dass die Medien mitziehen und das Leid der Zivilisten verbreiten: Die Reporter werden von der Hamas dorthin geführt, wo das Leid am größten ist. 

Die Djihadisten dürfen nicht gefilmt werden, Kampfstellungen in Wohnhäusern auch nicht. So wird den Zuschauern in Europa vermittelt, das die Palästinenser wehrlos seien. 

Es ist die Hamas, die alle Bilder und O-Töne auswählt. Es ist die Hamas die die Zahlen der Toten und Verwundeten bekannt gibt. Es gibt keine Möglichkeit diese Ziffern zu überprüfen.

Und die Medien folgen willig. Sie nennen noch nicht mal ihre Quelle. Und das verstößt gegen den Rundfunkstaatsvertrag und der Regel des seriösen Journalismus. Und es kommt noch besser, denn die Hamas wird niemals als Terroristen Organisation bezeichnet, sondern als "radikal islamische Hamas". Was für konservative Moslems ein Kompliment ist. Radikal islamisch sein, heißt dem Propheten und seinen Gefährten nachzueifern, also ein Salafist zu sein. Und das geschieht, obwohl die Hamas in Deutschland als Terroristen Organisation eingestuft ist.

Die dritte Voraussetzung ist das naive Publikum, die das falsche Spiel nicht durchschaut und meinte die Gaza-Araber sind Leute wie wir und denken nicht anders. Ohne diese Tag-Träumer würde es die Strategie der menschlichen Schutzschilde gewiss nicht mehr geben, weil sie im Leeren verlaufen würde. Viele Leute in Europa glauben nämlich, wem es am schlimmsten ergeht, ist automatisch im Recht. Und daher kommt die Sympathie.

Einer der Mitbegründer der Hamas ist Scheich Hassan Yousef, sein Sohn Mosab Hassan, der lange die Jugendbewegung der Hamas führte, konvertierte zu Christentum und bekannte in einem Interview, das: "der Gott des Koran der weltgrößte Terrorist" sei. 

"Jeder Muslim, der den Koran ließt, wenn sie sich denn selbst erlauben diesem Koran wirklich zu zuhören, und dann immer noch glauben, das käme von Gott, sind krank und brauchen Hilfe ... Ich glaube, dass der Islam zusammenbricht. Ja er ist am zusammenbrechen. Von außen wirkt es, als ob er wächst, aber von Innern bricht er komplett zusammen. Er gibt den Menschen keine Antworten. Er verbessert nicht ihr Leben. Er hilft Ihnen überhaupt nicht."

Im Islam ist nicht der leiseste Ansatz zu erkennen seine Schattenseiten aufzuarbeiten, oder seine Aggressionen zu zügeln. 

2004 hetzte ein Iman der Mevlana Moschee gegen Deutsche. Erst als die Predigt vom türkischen ins Deutsche übersetzt wurde, murrten die Deutschen. 

Doch die Frage ist doch, wenn sie uns so sehr hassen, was machen sie hier? Weil sie selbst nicht mit Muslimen zusammenleben wollen! Weil sie sich nicht anpassen wollen. Nicht im geringsten, sie fordern, dass wir uns anpassen. Und die deutschen Linken mit ihnen. Und das darf niemals geschehen! Übrigens es ist auch die Melvana Moschee die in Berlin den Islam Unterricht organisierte.

Sie foltern und verbieten das zu kritisieren. Wenn sie Menschen töten wollen sie das man schweigt, denn Allah will es. Sie quälen und töten ihre eigenen Leute in Gefängnissen. Was Muslims, Scheichs und Fanatiker tun, ist, dass sie sich auf nur einen Teil der Religion fixieren. Und zwar auf jeweils den Teil, den sie brauchen. Wollen Sie Krieg, so reden sie von Djihad. Sie haben sofort die entsprechen Verse parat. Thema Liebe? Ebenso kein Problem. Und daher kann man den Islam als die größte bipolare Religion der Erde betrachten. Widersprüche, die daher rühren, dass Mohammed überhaupt kein Theologe war. Und bei seiner angeblichen Offenbarung war er praktischerweise allein. Es gab keine Zeugen dafür.

"Ich sage Euch, das Problem ist größer als nur die Hamas." so Mosab Hassan, "Das Problem liegt beim Gott des Islam. Das ist schockierend, aber es ist die Realität dieses Gottes. Er ist ein Gott der Folterung, er ist ein betrügerischer Gott. Das ist es, was er selbst über sich sagt. Islam ist eine Religion mit dem größten Teil Lügen und einigen Tatsachen und Wahrheiten. Ich rede mit der Autorität von jemandem, der genau versteht, was Islam ist. Es ist die größte Lüge der Geschichte meiner Meinung nach. Und es ist die größte Gefahr für das Viertel der Bevölkerung, die glauben, dass diese Religion von Gott sei ... Wenn Du dich traust, den Koran zu verstehen, schlage nach Sure 9 Vers 5 und da wirst du finden, was der Gott des Koran von den Muslimen fordert, gegen jeden anderen. Es ist nicht Schuld der Moslems in jener Kultur geboren wurden. Es ist nicht ihre Schuld, dass sie als Muslim geboren wurden. Aber verstehe Deine Religion, bevor du dich beleidigt fühlst. Das sind die Wahrheiten über ihre Religion und sie müssen sie erkennen."

Der Sohn des Hamas Gründers, nach seiner Konvertierung zum Christentum, hat nie aufgehört, zu seinem Volk über den falschen Weg im Islam zu reden. Viele seiner Fernsehinterview und öffentlichen Reden habe ich auf Video aufgezeichnet. In einer dieser öffentlichen Auftritte, sagt er:

"Wir haben ein Problem, mit einem Gangster, seit den letzten 1400 Jahren. Und er würde noch da sein in 500 Jahren, wenn ihn niemand stoppt. Unser Krieg ist gegen ihn, mein Krieg ist gegen ihn, meines Gottes Krieg ist gegen ihn. Wenn Jesus Christus jetzt hier wäre und Du würdest ihm die Frage stellen, was denkst Du vom Gott des Koran und Gott des Islam? Was wäre seine Antwort?"

Ohne jeden Zweifel Mosab Hassan ist kein Theologe, aber er hat auf eine persönliche Weise, abseits der vorgegebenen Einbahnstraße des Islam, seine eigene Gottesoffenbarung gehabt. Aus Sauls wurde Paulus. Und das gewiss überzeugender als jene des verschlagenen falschen Propheten, dem Mosab einst fanatisch diente. Und ganz eindeutig unterscheidet er zwischen dem Gott des Islam und seinem neuen Gott. 

"Ich liebte Jesus sofort, weil er sagt, Liebe Deinen Feind! Das war es, was mich aus der Tiefe rausholte und mein Leben sofort veränderte. Ich leidete eine lange Zeit. Das war meine Medizin. Es ist nicht wie eine Droge. Es ist nicht wie der Koran. Koran ist eine Droge. Islam ist eine Droge."


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Siehe auch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen