Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Montag, 27. April 2015

Juden ins Gas 3. Teil

Aus der Reihe: Dem Sozi muss man es in Bildern erklären, damit er versteht!
Die reale Welt
Islamische Nazis in Duisburg. Organisiert vom Verein: HDR (Organisation für Würde und Rechte des Menschen e.V. Bei dieser Demonstration waren auch Die Grünen und Die Linke, MLPD, Milli Görüs präsent, geladen waren auch bekannte Holocaustleugner. Deutsche Qualitätsmedien ignorierten das und sprachen von einer Friedendemo.

Der Deutsche, der die spießige Deutschen zu verunglimpfen pflegte und sich darüber aufregte, das wir noch immer keine "Bunte Republik Deutschland" haben, wird noch genug Zeit bekommen diese zu genießen. Wer wird denn später seinen Sonderstatus garantieren? Die Moslemschwemme die das Land plagt und weiter ansteigt? Was die von den Deutschen halten, haben sie der Welt klar zum Ausdruck gebracht. War doch eigentlich ein ganz netter Kerl, der spießige Deutsche, nicht wahr?

Da ist die enorm hohe Kriminalität von Jugendlichen mit islamischen Hintergrund. Eine extreme Verachtung von Menschen, die anders sind oder lediglich eine Frau. Zwangsheirat und Ehrenmord. Ich frage mich, wo ist die Integrationswilligkeit? Was lernen diese Leute von ihren geistlichen Führern, die zu unmenschlichen Taten bereit sind? Da gibt es unzivilisierte Bestien die unter uns Leben. (vgl.: Der Neue Mensch des Sozialismus)


Der Islam ist kein Teil Deutschlands, wie unser korrupter Ex-Bundeskanzler Wulff meinte, er ist das schlimmste Integrationshindernis und sollte in jeder Asyl- und Zuwanderungsfrage bedacht werden. Und dieses Problem ist auch fast ausschließlich auf den Islam fixiert und aufgrund seines Massenaufkommens eben das Schlimmste. Diese Probleme stellen sich niemals so extrem beim Judentum, Buddhismus, Hinduismus. Das Einzige, was die Gesellschaft stört, ist ebenso der Islam.

Es ist ein deutlicher Unterschied, ob man in einem mehrheitlich islamischen Land sich aufhält oder in der Diaspora. 

In letzterem Fall wird und kann der Islam niemals sein wahres Gesicht zeigen. Bewusst und mit Hinterlist wird das deutsche Volk getäuscht über die wahre Natur. Niemals, seit Anbeginn mit Mohammed, war der Islam eine tolerante und friedliche Religion. Beginnend bei den hochrangigen Politikern werden wir belogen, um das Gift zu akzeptieren, das unser Europa zerstören soll.
Abgesehen von der relativ kurzen Epoche der wenigen erfolgreichen Kreuzzüge und der wenigen Jahre der britischen und französischen Dominanz, welche die islamischen Staaten kontrollierte, war Europa über tausend Jahre lang von einem permanenten Krieg gegen den Islam bedroht. Europa hatte große Opfer zu bringen und mehrmals konnte es sich nur durch tollkühne Heerführer aus der Verzweiflung retten.

Leider hat der Durchschnittseuropäer nichts aus der Geschichte gelernt. Von den Linken ganz zu schweigen. Das heimtückische Gift der angeblichen Toleranz und Glaubensfreiheit wird schamlos für eine hinterhältige Strategie der Unterminierung ausgewählt. 

Nach Erkenntnissen der Behörden gab es einige Hundert Personen aus Deutschland, die im Irak an den Schlächtereien der IS, ehemals ISIS, teilnahmen. Der tolerante und friedliche Islam, mit seinem barmherzigen Gott – der, wie selbstverständlich für den Gott der Juden und Christen angesehen wird - hatte keine Probleme an einem Vormittag mal nebenbei 2000 Menschen den Kopf abzuschlagen, oder in Massengräbern Frauen, Kinder und Greise lebendig zu begraben. Ihr Verbrechen? Sie gehören einer anderen Religionsgemeinschaft an. Alle staunen darüber und wissen es nicht in ihre kleine heile Welt einzuordnen, ignorieren die Tatsache, dass eben einige jener nun "heimkehrenden" Schlächter ihre Nachbarn sind. 

Dagegen spricht man von Schlächtereien, wenn nach 2 Wochen Gaza Krieg noch nicht mal 500 Palästinenser sterben. 

Zivilisten sterben im Krieg, so ist das nun mal leider. Aber es ist auch so, dass die Hamas Menschen als lebende Schutzschilde benutzt. Und die Hamas wird von der EU und Deutschland finanziert. Genauso wie dieses gegenwärtige Regime von SED und Stasi Gutmenschen mehr als 2 Millionen Projekte mitfinanziert, die sich für die Vernichtung Israels stark machen.

Es ist jedoch ansonsten absolut nichts Neues in der islamischen Welt.

Die Hamas hat nicht nur ein paar Tunnel im Gaza Streifen. Sie haben geradezu eine unterirdische Stadt angelegt. Warum haben sie nicht die Zivilisten dorthin in Sicherheit gebracht? Weil sie zivile Tote wollen. Warum erheben sich nicht die Palästinenser gegen den Terror der Hamas, wie es in Italien gegen die Mafia geschah, oder die Basken es gegen die ETA taten? Warum wählten sie die Hamas als Regierung? Weil sie den Terror als Volk unterstützen.

Sehen wir die Sache doch einmal klar. Die Palästinenser haben ein Problem mit den Juden, so ist das! Sie sagen zwar Israelis, meinen aber Juden. Bei den Linken in Deutschland ist es auch nicht anders. Und ebenso bei den Nazis. (vgl.: Crashkurs Querfront)


Mein ganzes Leben lang habe ich noch nie ein Problem mit einem Juden gehabt, nicht mit einem Hindu, nicht mit einem Buddhisten. Sehr wohl aber mit den Moslems und Linken. Und Sie? Wie unverfroren könnte es also sein, das Problem beim Islam und Linken zu suchen?

Das Problem ist sehr viel größer. Es ist nicht ein Problem, das der Palästinenser mit den Israelis hat. Das Problem ist, dass der Moslem im Dauerclinch mit der gesamten Welt liegt. Abgesehen von anderen Krisengebieten der Welt, die hauptsächlich politisch links motiviert sind, konzentrieren sich die Unruhen der islamischen Welt auf eben selbige als ein Djihad, ein Religionskrieg! Alles dort ist auf einmal Djihad, alles dient der Errichtung des
Gottesstaates, und genau das muss unabwendbar in Deutschland und Europa folgen.


Vierhundert IS-Schlächter sind in Deutschland bekannt, aber nur weil diese offen zum Terror aufriefen. Die Dunkelziffer ist weitaus höher. Fast alle muslimischen Terroristen sind
Salafisten, wenn gleich es richtig ist, dass nicht alle Salafisten den Terror unterstützen. In Deutschland hören diese aber nicht gern das Wort Salafist, denn es klingt nach Terrorist.


Bayrischer Innenminister Joachim Herrmann (CSU):
"Man kann nicht jeden Salafisten von vornherein als gewaltbereit bezeichnen. Aber die dahinter stehende Ideologie ist aufgrund ihrer Intoleranz sehr nahe daran, die Grundlagen der Gewalt zu fördern."

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Siehe auch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen