Dienstag, 26. Juni 2018

Putin verteidigt Venezuela (Video Spanisch)


Putin sei ein waschechter Demokrat, meinen einige und wieder andere sind sich sicher, dass er auf gar keinen Fall Kommunist ist, weil er irgendeine negative Äußerung machte. Dann muss es wohl stimmen, weil alle wissen, dass Politiker nicht lügen können.

Tatsächlich gibt es genauso positive Äußerungen, wie negative, gegenüber Kommunismus, diverse Kommunisten oder die Sowjetunion, durch Wladimir Putin. Es ist bei ihm sehr viel wichtiger, zu wem er spricht. Besonders gegen über dem Westen wird man Sprüche von ihm hören, die eher darauf deuten, dass er kein Kommunist sei. 

Es ist aber so, dass seine Regierung kommunistische Diktaturen unterstützt und die freundschaftlichen Beziehungen zu diesen Ländern, wie China, Venezuela, Kuba oder Südafrika, betont auf der Ideologie begründet. Und in den besagten Staaten gibt es da keinen Grund davon auszugehen, dass es nicht der Kommunismus sei. Vor allem, weil es kulturell keine Gemeinsamkeiten zu Russland gibt.

Wohingegen Putin gegenüber den Europäern auf Basis einer europäischen Gemeinschaft argumentiert zu der schließlich auch Russland zähle und dabei betont, dass die USA nicht zu Europa gehören und zurückkehren würden zum Kalten Krieg, also ihm die Maske überstülpen würden.

Richtiger dürfte wohl sein, dass sich in den USA der Wind drehte und die eben besonders die Kremlpolitik in Amerika betrachten. Es gibt keinen Zweifel, dass man im Kreml die Europäer für besonders dumm betrachtet und Putin hier eine andere Strategie betreibt, schließlich will er die Europäer in sein Eurasisches Reich ziehen und die US-Hegemonie aus Europa vertreiben. Es kann aber ebenso keinen Zweifel geben, dass, einmal das Eurasische Reich errichtet, dieses zur klassischen Sowjetunion zurückkehrt.

Marxisten-Leninisten unterstützen auf der ganzen Welt die russische Politik, die kontinuierlich harmonisch mit der Volksrepublik China agiert, einem Land dass von der kommunistischen Partei durch ein Gulagsystem drangsaliert wird, über dessen Toren, an jedem einzelnen Lager, Hammer und Sichel angebracht sind.

Ich denke der Hauptirrtum, des Durchschnittsbürgers, ist  anzunehmen, dass Wladimir Putin genauso zu denken habe wie er selbst. Daher erleben wir das die klassischen Kommunisten, als auch die angeblichen "Rechten" gleichermaßen Putin als einen der ihren identifizieren. Genauso etwa die Christen, weil sie registrieren, was er zu ihrer Gemeinschaft sagt und alles andere seines Tuns und Handelns einfach ausblenden.

Ideologie dient dazu die Massen zu kontrollieren, zu lenken und sich über die Dummheit des Volkes zu amüsieren. Dazu ist es keineswegs zwingend notwendig, dass die Führungsspitze desselben Regimes die Ideologie selber glaubt. 

Wenn Eltern, aufgrund der Gefährlichkeit einer Situation, ihren Kindern sagen: "Gehe nicht dort am alten Brunnen spielen, da wohnt eine Hexe, die Kinder stiehlt." Dann bedeutet dies keineswegs, dass die Eltern glauben, dort würde tatsächlich eine Hexe wohnen. Sie betrachten ihren Nachwuchs als unmündige Kinder und versuchen mit einer simplen, naiven aber leicht zu verstehenden Geschichte ihre unmündigen Kinder dazu zu bewegen, ein bestimmtes Verhalten an den Tag zu legen. Und genau dazu wird in der Politik jede Art von Ideologie verwendet um Menschen zu unmündigen Personen zu machen.

Das hier nun angegebene Video, aus dem lateinamerikanischen Fernsehen, stammt aus dem vergangenen Jahr und zeigt die Unterstützung Putins für die grausame Diktatur der Roten in Venezuela, aufgebaut durch Kuba. Welche auch von Die Linke in Deutschland unterstützt wird, eine Partei, die hierzulande immerhin die rot-rot-grüne Agenda vertritt. Lassen Sie sich diesbezüglich auch nicht von den Äußerungen der Die Grünen gegenüber Russland und Venezuela täuschen, es ist ein Relikt des Kalten Krieges seine Moskau Verbindung zu vertuschen. Schaut man hingegen auf deren kolumbianische Schwesterpartei Allianza Verde, so wird deren Unterstützung für Venezuela und Putin sehr deutlich. Ursache sind die verschiedenen politischen Rahmenbestimmungen. Die südamerikanischen Grünen haben dort weniger politischen Einfluss und Die Grünen sollen in Deutschland das Anti-Russland Lager dominieren, um die Reaktion zu kontrollieren.

Im Video kommt unter Bezug auf Wladimir Putin klar zum Ausdruck, dass die Basis der Beziehungen zwischen Russland und Venezuela deren südamerikanischen Gas- und Öllagerstätten ist. Die rote Ideologie hingegen lehrt, dass es nur die USA seien, die Länder wegen deren Öl angreifen und vorgeben Demokratie zu exportieren. Auch wenn die westliche Demokratie und das System der USA seine Fehler hat, so ist es dennoch besser, als die venezolanischen Gulags. Und die Ideologie in diesem perversen Spiel ist eben nur dazu da, die Massen des Dummvolkes davon abzulenken, dass ihr Land durch die imperialistischen Ziele Russlands im Bereich Öl und Gas ausgebeutet werden.

Es ist ohne Frage so, dass Nicolas Maduro eine Marionette Moskaus und Pekings ist. Maduro ist austauschbar. Russland und China können ihm militärisch nicht gegen die USA beiseite stehen. Es ist nicht auszuschließen, dass, bei weiterer negativen Publicity Maduro von Moskau und Peking selbst beseitigt wird, um ein eingreifen der USA und tatsächlicher Regimewechsel nicht zu zulassen. Sie werden eine andere Marionette installieren, die vorgibt eine Alternative zu sein, aber die weitere Plünderung des Landes sicher stellt. 

Das ist nämlich das wahre System des Sozialismus, die Ideologie dient dazu die Massen dazu zu bringen, die Plünderungen ihres Landes zu unterstützen, ohne das die tatsächlich Schuldigen offensichtlich sind. Dazu installiert Moskau eine korrupte Jakobinerlinke, die souveräne Staaten vorgaukelt. 


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen