Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Montag, 21. Mai 2018

Vielleicht stimmt das mit den Chemtrails ja doch?




Stimmt das mit den Chemtrails eventuell doch? Warum Sitz so ein Scheiß im Bundestag? Und wer überhaupt wählt diesen Abfall der Evolution? Oder gilt hier wieder einmal, wie so oft: Hast du Marx in der Birne, bleibt kein Platz mehr für's Gehirne?

Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE SED, verarbeitet offenbar immer noch Komplexe, weil sie schon als Kind ständig gehänselt wurde. Und seit dem befindet sie sich im permanenten Save the world, stop reality Streik.

Die SED-Abgeordnete hatte offenbar statt der empfohlenen Tabletten vom Psychiater reichlich Naivität zu Frühstück gelöffelt, als sie anlässlich einer Preisverleihung an venezolanische Dissidenten, diese zu Nazis erklärte. Reichlich ignorant zeigte sich allerdings die SED, als ihr verehrter Volkstribun Hugo Chávez seine Anhänger zur Judenfrei Politik aufstachelte und in Venezuela, indem Antisemitismus vor den Sozialisten praktisch unbekannt war, Pogromen anzettelte, die zur kompletten Flucht der jüdischen Gemeinde nach Israel führte. Beraten wurde dabei Chávez vom argentinischen Hitler-Verehrer Norberto Ceresole. 

Heike Hänsel ist bekannt als eine eifrige Vertreterin der Ehe für alle und beweist damit wiedereinmal, wer nach allen Seiten offen ist, der ist am Ende nicht ganz dicht. Was auch eben die von ihr vertretenen Werte aufzeigen, denn die Definition "für alle" kann eben nicht die im Artikel 3 des Grundgesetzes geforderte Schutzfunktion erfüllen. Weshalb sich die von ihr geforderte Ehe für alle, als das kommunistische Konzept der Ehelosigkeit entblößt. Damit zieht die bolschewistische Hyäne gegen die Ewigkeitsklausel der Verfassung zu Felde. Bleiben die Fragen: Warum sitzen Verfassungsfeinde im deutschen Parlament und nicht im Hubschrauber von Pinochet Tours, wie es die Aktion Schöner Leben in Deutschland schon lange fordert? Und wann wird Sozi-Klatschen endlich Fußball als deutschen Volkssport ersetzen?

Normalerweise könnte man Heike Hänsels Bipolarität noch als Resultat der Sauftour anlässlich des "überraschenden" Wahlgewinnes von Nicolás Maduro rechtfertigen, würde diese Bipolarität nicht zur Bedingung für den Erwerb eines Parteibuches bei der SED gehören. 

Venezuelas Diktator Maduro will nun seine Bitcoin Version, der Petro, zur offiziellen Währung des Landes machen. Das geschieht deshalb, weil das Papier inzwischen mehr kostet, als das Geld, welches drauf gedruckt wird, Wert ist. Den stabilen Wert des Petro gedenkt der Hobby-Automechaniker und Busfahrer, aus Caracas, übrigens mit der Verpfändung der Erdöl- und Erdgasexporte des Landes zu garantieren. Lehne ich mich da nun zu weit aus dem Fenster, wenn ich Maduro unterstelle, er wüsste gar nicht, was eine Kryptowährung ist? 

Darüber hinaus hat Maduro bereits auf Jahre hinaus die Einkünfte aus Gas und Öl an China und RuSSland verpfändet, das heißt, dass was die Stabilität des Petro garantieren soll, sind die Staatsschulden. 

Oder wie es Friedrich August von Hayek sagte:


"Würden Sozialisten etwas von Wirtschaft verstehen, wären sie keine Sozialisten."
Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen