Dienstag, 27. März 2018

Brasilien: Bürger gegen Ex-Präsident Lula

Der von der internationalen Linken gefeierte Sozialist und Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, wurde von den Bürgern der Stadt Pato Branco am Betreten gehindert. Sie sperrten kurzerhand die Zufahrtstraße. Der wegen Korruption und politischer Intrigen verurteilte Lula befand sich auf dem Weg nach Francisco Beltrão (Erster Halt im Bundesstaat Paraná)

Tatsächlich gibt es ähnliche Berichte aus anderen Städten, wo Lula passieren wollte. In einer Stadt wurde sein Wagen sogar von Steinen getroffen. Der Autokorso des kriminellen Linken und Freund von Hugo Chavez, trägt den Spitznamen "Karawane des Verbrechens"


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen