Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Montag, 15. Januar 2018

Kuba erhöht Repression

Kuba hat seit Beginn des Jahres 2018 den Druck auf die Widerstandsbewegung der Damen in Weiß (Damas en blanco) dramatisch erhöht. Die Aktivistinnen Berta Soler und Yolanda Ayala gelten bereits als vermisst. 

In den vergangenen Tagen wurden über ein Dutzend Mitglieder der Bewegung Damas en Blanco, in Havanna und Matanzas, verschleppt, melden diverse kubanische Dissidenten.

Der ehemalige politische Gefangene Ángel Moya vermeldet, dass die Sicherheitskräfte der Diktatur eine Gewaltwelle gegen die Mitglieder der Frauenbewegung entfesselten.

Die Sprecherin der Bewegung Leticia Ramos Herrería und  Annia Zamora und Yanelis Moreno sind in Spezialgefängnisse in Matanzas verschleppt worden. María Cristina Labrada, Deysi Artiles, Micaela Roll, Gladys Capote, Marieta Martínez und Lourdes Esquivel befanden sich 48 Stunden in Havanna in Haft.

Der derzeitige Aufenthalt von Berta Soler und Yolanda Ayala und acht weitere Aktivistinnen ist unbekannt.


Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen