Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Mittwoch, 29. November 2017

Juden töteten den letzten Zar von Russland

Da schau einer an! Und ich kleines Dummerchen hatte doch immer angenommen, dass hätte ganz entfernt irgendetwas mit Kommunisten zu tun.

Ein russischer Bischof (Orthodoxe Kirche) beschuldigte die Juden, den letzten Zaren als Ritualmord getötet zu haben, so berichtet die Jerusalem Post. Dies wurde von Marina Molodtsowa, Vertreterin des russischen Justizministerium, später wiederholt. 

Was hier nach traditionellen Nazi-Legenden klingt, hat nichts mit Nazis zu tun. Es ist traditionelle kommunistische Ideologie.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



Kommentare:

  1. viele Russen meinen auch, es bedarf keiner Aufarbeitung des Millionenfachen Massenmords des Sozialismus, weil auch daran ausschließlich die Juden schuld hätten. Diese ganze Wahnsinn ist nach 70 Jahren Erschaffung des neuen sozialistischen Menschen in der Sowjetunion, pardon Rußland, völlig normal.

    AntwortenLöschen
  2. Man muss ja auch nicht aufarbeiten, was man als richtig empfindet. Sie sagen es vielleicht nicht so, noch nicht, aber sie denken es so und beginnen umgehend mit Verteidigungen oder Bagatellisierungen.

    AntwortenLöschen