Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Freitag, 27. Oktober 2017

Pentagon empfiehlt Wehrpflicht für Frauen


Die Washington Times berichtet, dass das Pentagon, in einer Empfehlung an den US-Kongress, sich für eine Registrierung wehrfähiger Frauen ausspricht, die eine Grundausbildung absolvieren sollen.

Viele meinen in Europa, das US-Militär sei eine reine Freiwilligenarmee. Das ist so nicht ganz korrekt. Laut Gesetz besteht noch immer Wehrpflicht, nur verzichtete man darauf diese umzusetzen. 

Dass nun sogar Frauen zwischen 18 und 25 Jahren im Selective Service System erfasst werden sollen (wenn die Gesetzesänderung denn durchkommt), sagt uns selbstverständlich einiges über künftige politische Entwicklungen aus. In der hundertjährigen Geschichte des Selective Service Act (seit 18. Mai 1917) wäre die Registrierung von Frauen das erste Mal.

Wie ich schon vor zwei Jahren berichtete verringert die USA ihre Truppenpräsenz um sich auf Schwerpunkte zu konzentrieren. Was uns auch etwas über mögliche Kriegsherde verrät. Allerdings ist eben einer dieser Punkte, wo das US-Militär sich stärkt, das US-Heimatland. Die hier erwähnte Empfehlung des Pentagons dürfte auch damit zusammenhängen, dass man sich auf Krieg in den USA selbst vorbereitet. Doch muss uns das nicht sonderlich erschrecken, die Schwäche der USA und die Wunderwaffen des Feindes sind in erster Linie vor allem eines: Linke Propaganda!



Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen