Sonntag, 29. Oktober 2017

FARC wird Zutritt zum kolumbianischen Kongress verboten

Trotzdem Präsident Manuel Santos die kommunistische FARC, entgegen dem Willen der Mehrheit, amnestierte und in das politische System integrierte, wiedersetzt sich nahezu das gesamte Volk Kolumbiens. Ab dem 24. Oktober 2017 ist es den Terroristen verboten das Gelände des Kongresses zu betreten. 

Das Verbot wird durch die kolumbianische Polizei durchgesetzt. 

So sieht es aus, wenn sich ein Volk durch die 5. Kolonne in der Regierung nicht vertreten fühlt, erkläre das mal einer den kastrierten Deutschen.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen