Montag, 30. Oktober 2017

Bundeswehr und die Pariser - Uschi hat's geschafft

Stell Dir vor, es gibt im Osten eines Staates einen anderen Staat, der seit geraumer Zeit ständig droht und die Muskeln spielen lässt. Und diesem Staat, sowie seinen Nachbarn, gegenüber zweideutigen Bemerkungen, wie "Ich führe Krieg gegen den Westen" fallen lässt, und dadurch aufgrund äußerst gewagter Spekulationen eventuell missverstanden werden könnte.

Ja dann ist es immer gut, dass man selbst eine weise Regierung hat, die sich nicht zu solch übler Nachrede hinreißen lässt und genau weiß, dass dort im Osten "Krieg machen" eigentlich "Liebe machen" bedeutet. Auch wenn die da im Osten ihre Waffen auffahren und mit Atomraketen auf einen selbst zielen. Das hat nichts weiter zu bedeuten, versichert die weise Regierung, die da im Osten wollen uns nur zeigen, was sie alles für tolle Sachen haben.

Und das ist gut, denn außerhalb des La-La-Landes, wo die Leute keine so weise Regierung haben, könnte man glauben, die Regierung des La-La-Landes betreibe selber Hochverrat und koaliert mit dem Feind.

Was macht eigentlich Uschi? Nicht viel? Oh keineswegs. Sie treibt eine ganze Menge, nur nichts Anständiges. 

Wir lernten sie bewusst kennen in der Öffentlichkeit, mit ihren Familienstuben bei der Bundeswehr. Respekt, damit hätte niemand gerechnet und so erwischte sie uns auf dem falschen Bein und wir waren einen Moment verblüfft. Dann lachten wir und meinten: "Na die hebt aber ordentlich einen über den Durst!" 

Doch das war eine falsche Einschätzung! Das, was die treibt, hat sehr wohl Sinn und Verstand, nur muss man es in den richtigen Kontext stellen. Ein unbeschriebenes Blatt ist die nicht. Wer bei ihr versucht vom Standpunkt einer deutschen Verteidigungsministerin zu urteilen, muss scheitern. 

Ursula von der Leyen ist zwar in der CDU, hat aber denselben mafiösen Hintergrund wie Sigmar Gabriel und Gerhard Schröder im hannoveranischen Kremlnetzwerk der Maschsee-Connection

Daraus lernen wir zwei Dinge, abgesehen davon, dass die für den Kreml arbeitet.
1. Die Putinistischen Vorgänge sind nicht von der CDU losgelöst und als Problem einer anderen Partei zu sehen, sondern Partei übergreifend.
2. Ob mit oder ohne SPD, ist jedes Merkel-Kabinett vom gleichen Kremlnetzwerk durchsetzt. Und deshalb ist Merkel weder als unabhängig vom Kreml zu betrachten, noch als Putins schärfste Kritikerin.

Eine Ursula von der Leyen betreibt selbstverständlich Wehrkraftzersetzung, im Dienst des Feindes. Selbstverständlich nicht allein, sondern in Zusammenarbeit mit dem ganzen Merkelkabinett. Da wird sich geweigert an Baltikum und Ukraine Waffen zu liefern. Man weigert sich selbst die simpelsten Verpflichtungen gegenüber der NATO zu erfüllen. Der alleinige Nutznießer des Verhaltens ist der Kreml.

Die Armee wurde verkleinert und kaputtgespart. U-35, das modernste U-Boot der Bundesmarine, erst 2015 in Dienst gestellt, ist kaputt. Inzwischen sind vier von sechs U-Booten nicht einsatzbereit


"Grund für die Probleme ist ein Mangel an Ersatzteilen."
Und das in einem Moment, wenn die Kremlflotte und jene von Rotchina vor unserer Haustür stehen. Putin ante Portas! Okay, eigentlich ist er nicht mehr vor der Tür, sondern hat seine Lakaien überall sitzen. 
Und Rumänien, Bulgarien, Türkei, Norwegen, Großbritannien und Frankreich reden zur selben Zeit von der Verletzung von Hoheitsgewässern durch russische U-Boote. 

Erinnern Sie sich auch an die Kursk die in schwedischen Hoheitsgewässern sank. Der Psychopath Wladimir Putin nannte den Schweden, die ein Rettungsteam aussendeten, bewusst einen falschen Ort, ließ die Retter vergeblich suchen und fuhr in den Urlaub, um eine Amphore im Schwarzen Meer herauszuholen, die seine Leute kurz zuvor für ihn platzierten. Übrigens hat Großbritannien mit ganz ähnlichen sozialistischen Zersetzungen zu tun, wie Deutschland: Briten jagen russisches U-Boot - und brauchen fremde Hilfe.

Es ist nicht so, dass Russlands Militär tatsächlich immer besser wird. Auch, ja! Aber das Hauptproblem ist, wir werden immer schwächer. Deutschland wird zum Failed State und glauben Sie mir, ich habe diese Zustände schon mehrmals mitverfolgt. Aber dieser Zustand ist nicht dem "Systemversagen" zu zuschreiben, sondern wird bewusst so erzeugt. 

Das Militär kaputt gespart, Waffentechnischer Gesamtzustand, Panzer, Gewehre, Flugzeuge usw? Dafür führt die Bundeswehr demnächst die Klassifizierung unter aller Sau ein. Aber die Bundeswehr ist weltweit in so viele Einsätze verstrickt, dass man ehrlich gesagt den Überblick verliert. Und die Bundesregierung haut Milliarden zum Fenster heraus und holt Hunderttausende Schiiten her, deren Gemeinden alle zum Islamischer Staat im Iran ausgerichtet sind, der gewiss rein zufällig ein militärischer Verbündeter Russlands ist.

Und wer da alles noch abtun will mit:
"Naja, die Uschi ist eben nicht die hellste Kerze auf der Torte."
Dem sei gesagt, Naivität kann tödlich sein. Es ist ziemlich genau erkennbar, dass hier das Gleiche abgezogen wird wie in der Weimarer Republik - Erzeugung des Failed State!

Kleine Anmerkung noch mal zum russisch-chinesischen Flottenmanöver in der Ostsee. Man muss die Propaganda verstehen und so richtig deuten. Das sind freilich keine Invasionsstreitkräfte, sondern hauptsächlich Kreml-Propaganda. Und die machen das auch sehr Eindeutig klar, Sputnik tituliert: Wie Russland und China US-Seeherrschaft herausfordern – „National Interest“

Damit wir uns da richtig verstehen, wir reden bei dieser Herausforderung der USA von 3 chinesischen Schiffen und einem russischen Atom-U-Boot. Die USA hingegen ist das einzige Land in der Geschichte, dass kontinuierlich 12 Flugzeugträgerverbände gleichzeitig auf allen Weltmeeren operieren lassen. Und in ziemlich kurzer Zeit könnten sie noch einmal, 12 weitere, in Betrieb nehmen, wenn es sein muss. China und Russland hingegen, die laut Sputnik die US-Marinemacht herausfordern, bringen es gemeinsam auf 2 völlig veraltete Dieselflugzeugträger. Der russische hingegen wird ständig von einem Schlepper begleitet, weil er ständig ausfällt. Russland, das größte Land der Welt, bringt es gerade mal auf das BIP-Niveau von Spanien. Und die wollen die USA herausfordern?

Mit anderen Worten, die große militärische Stärke von China und Russland ist nichts weiter als Propaganda, aber genug Deutsche fallen darauf herein. Und das klappt nun einmal besonders gut, weil seine eigene Tschekisten-Regierung den Staat militärisch wie auch ökonomisch schwächt. Bzw. Russlands Stärke wächst nicht in dem Maße, wie es Radio Eriwan vorgibt, sondern wir werden schwächer, destabilisiert  und zersetzt. Und dem Einzigen, dem das nutzt ist Russland.

Man sehe sich das nur einmal an:
Transsexuelle Offizierin übernimmt Kommando über 750 Bundeswehrsoldaten

Natürlich will die tranzgender Offizierin ihre Geschichte nicht an die große Glocke hängen. Das ist dann neben Focus auch noch FAZ, Berliner Kurier, Welt, der 5. größten Tageszeitung der Welt, BILD gleich einen Artikel wert.

Und nun kam die Bundeswehrzeitschrift Y mit einem groß angekündigten Sexratgeber daher. Bei den vielen bunten Parisern bekommt Jeder Stoß ein Franzos', eine ganz neue Bedeutung

Leitender Redakteur Jan Marberg dazu:


"Die Bundeswehr soll eine noch modernere, fairere und damit attraktivere Armee werden."

Selbstverständlich soll sie das, was auch sonst? Denn veraltet und verrottet wie ihre Waffensysteme sind, wird sie eines ganz gewiss nicht tun, gegen jene kämpfen die im Baltikum, oder an der Grenze zu Polen gegenwärtig aufmarschieren.

Die deutsche Politik, bezüglich Verteidigungsbereitschaft, besteht darin uns in militärischer Hinsicht international lächerlich zu machen. Und das darf als moralischen Aspekt nicht unterschätzen. Sowohl im Bezug auf die Demoralisierung der eigenen Truppe, als auch dem moralischen Aufbau bei Feind. Das ist Wehrkraftzersetzung im Dienst einer feindlichen Macht und wird direkt von der eigenen Regierung und an den Gazprom-Futtertrögen geplant. 

Was glauben Sie wer Sie verteidigen soll? Diese kulturmarxistischen Schreiberlinge von Bertelsmann und Burda Medien? Aus der iranischen Einflusssphäre  importierte Fachkräfte? 

Freilich ist das nicht auf Deutschland beschränkt, sondern wird von der 5. Kolonne in ganz Europa betrieben. 

Und dass hier sind die Verteidigungsministerinnen (von links nach Rechts) Mimi Kodheli (Albanien), Jeanine Hennis-Plasschaert (Niederlande), Ursula von der Leyen (La-La-Land), Ine Marie Eriksen Soreide (Norwegen) und Roberta Pinotti (Italien), ...

... die sich ganz genau sicher sind, dass alles was eine moderne, bunte und weltoffene Armee braucht sind transgender Offiziere und Sexberater; um sich gegen den hier Sergei Kuschugetowitsch Schoigu, russischer Verteidigungsminister, zu verteidigen.  Das ist dieser Knabe hier:



Doch wer eben immer nach allen Seiten offen sein will, ist am Ende halt nicht ganz dicht! Was diese Schwachsinnigen international als Bild von den Deutschen kreieren, ist das:



Und daher wundern Sie sich nicht, wenn demnächst bei Radio Eriwan auch Video über die deutsche Armee und den Einmarsch in Deutschland auftaucht, wie es im Fall Schweden längst der Fall ist.




Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen