Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Samstag, 30. September 2017

Wenn Erdogan und Putin sich zum Plausch treffen

Trotzdem ich gegenwärtig gezwungen bin, publizistisch den Blog noch stiefmütterlicher zu behandeln, da ich durch angefangene Renovierungsmaßnahmen, sowie dem Aufbau eines neuen Gewerbes etwas abgelenkt bin, komme ich nicht drumherum die göttlichen amüsierenden Nachrichten im 4. Reich zu kommentieren. 

Genau aus diesem Grunde möchte ich den Anlass nutzen und einen sozialistischen Gruß an die, vor sich hin proletierende Arbeiterklasse, den Tawarisch*innen, Radikalinkys und unzähligen Ché Guevarra Nachahmern, der sich sowjetisierenden Schrumpfhirngermanen entsenden. Und  sinnierend die Frage stellen: 


Worin unterscheidet sich der Psychopath vom Kommunisten?

Und um parlierend weiter virtuellen, doch umso großzügiger verteilten, Dung auf das Kollektiv, des de-arisierenden Hilfsrussentums entladen, sodass ich es gleich selbst beantworten möchte:


Der Psychopath begeht Verbrechen, weil ihm der Rechtsstaat vollkommen am Arsch vorbeigeht. Der Kommunist ersetzt den Rechtsstaat durch den Linksstaat und legalisiert das Verbrechen.

Doch warum schreibe ich von Psychopathen? An der Bundestagswahl kann es ja nicht gelegen haben. Apropos nutze ich die Chance und gratuliere der Frau Merkel, Generalsekretärin des ZK's, noch mal herzlich dafür, dass ganz Europa ihr gewinnendes Wesen und ihre wortgewaltige und charmanten Narrereien nicht erspart bleiben. Jedoch...

Psychos? Ach so, ja ...

Gestern vermeldeten auch Bertelsmann Nachrichten, dass Recep Tayyip Erdoğan und Genosse Wladimir Putin, in der Neuauflage von ein Herz und eine Seele, beschlossen haben zusammenzuarbeiten. Genauer gesagt es geht um die Kurden, id est gegen die Kurden. Beziehungsweise die Lösung der Kurdenfrage. 

Unterdessen stand Luzifer und Gerhard Schröder irgendwo im Hintergrund und freute sich, über seinen ersten Rosneft-Scheck. Es hieß, er war noch ganz verschmiert vom Blut des venezolanischen Volkes. Schlimm wie diese Merkel inzwischen die Altersarmut in die Höhe trieb, selbst als Altbundeskanzler, im Rentenalter, muss man sich um ein Zubrot kümmern! Doch überraschte es mich nicht, dass der voll Tatendrang strotzende Greis noch mal heiratet (selbst Audi hat nur vier Ringe), aber Genossinnen und Genossen (in Spe), was mich dann doch verwunderte ist, dass die glückliche koreanische Braut aus dem Süden kommt, nicht aus dem Arbeiter und Bauernparadies. 

Doch zurück zum Thema Psychopathen. Quatsch! Staatschefs wollte ich schreiben:

Seit ca. 3 Jahren (aber gefühlter Ewigkeit) versuche ich dem deutschen Blöd-Michel in seine hilfsrussische Hohlbirne zu bringen, dass Erdogan und Putin ihn gewaltig verarschen und beide gemeinsam am Aufbau des Eurasischen Reiches arbeiten. Natürlich die Merkel auch, mit wirkungslosen Sanktionen, die sie dann selber umgeht - nämlich über die Türkei als Transitland, wo nur noch umgelabelt wird. Soll eben keiner mitbekommen, was die Halunken wirklich vorhaben. 

Dem Abschuss eines russischen Kampfjets und dem Austausch von martialischen Liebeswürdigkeiten, folgte nun der Schulterschluss von Bolschewist und Islamfaschist. 

Bedenken Sie dabei eins, in der ganzen Zeit, als die Türkei Russland auf einer nationalen Liste der Bedroherstaaten führte, hatten russische Staatsbürger ununterbrochen privilegierte Einreisemöglichkeiten. Russen können direkt in die Türkei und ohne Visum einreisen. Auch zur Zeit als Erdogan von einer Eroberung Russlands innerhalb einer Rekordzeit sprach, von dem selbst die Kriegsblitzer der Ostfront damals nicht zu träumen wagten (da hättet ihr die Papas von Angela Merkel und Thomas de Maizière mal nach fragen müssen, die waren damals noch dabei und haben Juden in Polen und Ukraine gekillt). Die Freiwilligen und direkt vom FSB angeworbenen Islamischer Staat (IS) Söldner reisten nämlich über diesen grünen Korridor der Türkei ein. 

Vor wenigen Tagen dann, erklärte Erdogan Waffen in Russland zu kaufen. Da stand der deutsche Michel noch immer auf den Schlauch und die kleinen Zahnräder in der Hirnanhangsdrüse, mit der er für gewöhnlich denkt, ratterten und begannen Dampf abzusondern. Doch zum Begreifen reichte es dennoch nicht und so begnügte sich der postfaktische Sowjet mit einem erleuchteten "Nanu" als Ergebnis. Der Rotgrüne Kulturmarxist rezitierte, in Intelligenz imitierenden Kleinbürgerlichen Dünkel des Salon-Revoluzzers und aufklärerischen Schwachsinn heuchelnd: Der Erdogan leide offenbar unter spontaner Verwirrung und habe vergessen, dass die Türkei ein NATO-Staat sei. Der Nationalbolschewist hingegen begann bei offenen Mund Bläschen abzusondern, dem der Ausstoß glucksender und grunzender Geräusche folgte und beschloss dann, die verwirrende Nachricht zu ignorieren. Also so wie er es immer tut, wenn er sich als Faktenresitent erweist.

Der IS entstand aus einer Miliz, hervorgegangen aus dem Resten des Geheimdienstes von Saddam Hussein, unterstützt von Russland und Iran, um den Kampf gegen die US-Truppen fortzusetzen. 

Als in einem Maximum des irakischen Verfalls die Kurden kurz vor der Gründung eines unabhängigen Kurdenstaates stand, trat der IS als Militärmacht gegen die Kurden urplötzlich in Erscheinung, als sei er vom Himmel gefallen. Denn ein freier Kurdenstaat hätte die Kontrolle über die Erdgas- und Erdölfelder im Nordirak erlangt. Dies lag weder im Interesse Russlands noch Irans, wie der Kurdenstaat sich auf Türkei und Syrien ausgewirkt hätte und die Machtverhältnisse der Region neu gemischt hätte. Es ist leicht ersichtlich, dass Erdogan hier nun ungleich mehr Interessenüberschneidungen mit Russland und Iran hat. Weshalb er mit denen paktierte, wie sich bei der kürzlichen Aufteilung Syriens zeigte (was vom Michel auch wieder gekonnt ignoriert wurde). Natürlich darf so eine Partnerschaft nicht an die große Glocke gehängt werden (genauso wie damals als Nazideutschland und die Sowjetunion sich verbündeten), also poltert man ein wenig auf der weltpolitischen Bühne, doch hinter den Kulissen trifft man sich auf einen Wodka und Nutten, in einer abgelegenen Datscha zum Bärenreiten und Amphorentauchen im Schwarzen Meer.

Die verarschen Euch! Die wollen nicht, dass ihr blickt was hier wirklich abgeht: der Aufbau dieses Eurasischen Reiches der Wladiwostok bis Lissabon Fraktion, was nämlich logischerweise bereits die Eingliederung der Europäischen Union in die Neuauflage der Sowjetunion ankündigt. Der jüngste Coup war dahin wieder ein weiterer großer Schritt. Doch der deutsche Michel, in seiner Bertelsman und Radio Eriwan Seifenblase versteht nicht wohin die Reise geht.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen