Eine kleine Hilfe zum Erkennen und Ausstieg aus der sozialistischen Matrix.

Donnerstag, 17. August 2017

International Sozialismus in Venezuela, aber siehe Deutschland

General a. D. Antonio Rivero
International Sozialismus dient der Aufweichung der nationalen Fronten zur Etablierung des Kommunismus. Was auch in Deutschland diesen als Neu-Rechte bezeichneten Nationalbolschewisten nicht klar ist. Der Kommunist redet sehr wohl vom Vaterland und Patriotismus, doch meint er etwas anderes. Nicht ein traditionelles Deutschland oder Venezuela, sondern ein sozialistisches Vaterland für den Neuen Menschen des Sozialismus.

Was der Kreml für Europa ist, ist Kuba (und FARC), als dessen Handlanger, in Lateinamerika. Im Bezug auf die diversen Strategien des Hybridkrieges.

Das national sozialistische Venezuela redet auch vom Vaterland, ist aber internationalsozialistisch. Vizepräsident ist ein Iraner und nun ist der Verteidigungsminister ein Kubaner.

Bereits am 22. Februar 2013 bemängelte General a. D. Antonio Rivero, es gäbe über 300 kubanische Militärs in der kommunistischen Regierung, die sich in interne Belange des Landes einmischen. 

"Die Konsequenzen sind schwerwiegend, das Militär ist empört, Vergewaltigung und den Verlust der Souveränität weil eine Militärmacht (Kuba) mit mehr als 300 Aktiven in der Festung Tiuna (in Caracas) untergebracht ist."

Der Direktor national der Opositionspartei Voluntad Popular (Volkswille) erklärte, gegenüber AFP, die Kubaner seien verschiedenen Bereichen der nationalen Administration und Streitkräften zugeordnet.

Er forderte eine Erklärung bezüglich der Untersuchung im Falle seiner Anzeige beim Innenministerium, die er bereits 2012 machte, was bis zur Gegenwart nie geschah. Stattdessen wurde der General Opfer einer fingierten Anklage und verschwand im Gefängnis, inzwischen hat er sich dem Widerstand angeschlossen. Der Prozess gegen ihn wurde inszeniert von General Miguel Rodríguez Torres, den Rivero seinen Freund glaubte und der Verbindungsmann von Caracas zur FARC und Havanna war. War, wohlgemerkt, denn inzwischen viel auch Miguel Rodríguez Torres in Ungnade und erhob sich gegen die Diktatur.

In Fotomaterial zeigte Rivero, dass der de facto Verteidigungsminister von Venezuela der kubanische General Leopoldo Cinta Fria sei und die Anweisungen gebe. 

Die venezolanische Justiz war zu diesem Zeitpunkt längst von den Kommunisten übernommen. Jede Anzeige gegen Kubaner wurde ignoriert und jene die wagten Anzeigen zu erstatten verfolgt.

Ironischer weise wurde in Venezuela genau das gemacht, was in Deutschland als unseriöse Verschwörungstheorie gebrandmarkt wird. Ein Staatsstreich, den man nun sehr eindeutig erkennt, indem ausländische Fachkräfte in sensible Positionen installiert wurden.

Man sehe sich die Parallelen zu Deutschland ganz genau an. Und beachte sensibel wie die deutsche Justiz gegenwärtig bereits agiert, wie 2013 die venezolanische.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen