Dienstag, 20. Juni 2017

Was tun zur Rettung der Republik?


Diese Frage wird sehr oft gestellt und setzt voraus, dass der Fragesteller noch die Zuversicht hat, dass der deutsche Michel es verdiene. Schon Napoleon formulierte seinerzeit, wie naiv und dämlich die Deutschen seien.

Die Bevölkerung müsste permanent für das Thema kommunistische Infiltration und Zersetzung sensibilisiert werden und sich zu der Erkenntnis durchringen:


Die Leute heißen nicht Linksliberal, Progressiv oder sonst wie... Wer kommunistische Standpunkte vertritt ist ein Kommunist.

Der Kommunismus ist ein hochgradig kriminelles und ideologisch verbrecherisches System, hat in einer Demokratie keine Existenzberechtigung und muss daher radikal als militärischer Feind betrachtet werden. Gemäß Potsdamer Abkommen sind wir gegen diese faschistischen Umtriebe verpflichtet auch gewaltsam vorzugehen. 

Um die 2. Demokratie auf deutschen Boden zu retten muss der Deutsche bereit sein, zu einem umfassenden Kampf gegen das Kollektiv und den Verbrechermenschen.

Es ist unabdingbar die Regierungsgewalt inne zu haben und dann folgende Punkte umzusetzen. Die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist lediglich eine Skizze, für Phase 1:


  1. Leitlinie: Wer kommunistische Standpunkte vertritt ist Kommunist. Dabei berücksichtigt werden muss, dass Kommunisten eigentlich sehr wenige sind und die meisten nützlichen Idioten der kommunistischen Subversion sind, diese müssen deprogrammiert werden, nach Art von Sektenaussteigern. Dabei muss mit geeigneten Psychiatern, wie etwa Dr. Jordan Peterson aus Kanada zusammengearbeitet werden. 
  2. Kommunisten bekommen Bürgerrechte aberkannt. Sie dürfen weder politische Ämter, noch Berufe in Edukation, Justiz, Militär, Polizei, Geheimdienste oder Medien ausüben, noch wählen gehen.
  3. Linksterroristische Strukturen werden nach Kriegsrecht bekämpft.
  4. Antifa wird als linksterroristische Bande klassifiziert.
  5. Rücksichtslose Entfernung von Kommunisten aus den Strukturen von Politik, Bildung, Geheimdienste, Polizei, Militär, Justiz.
  6. Zerschlagung aller Medienmonopole. 
  7. Abbau des Staatsfernsehens auf einen Kanal mit Aufklärung über kommunistische Propaganda, Indoktrination, Infiltration und deren Verbrechen (1. Sendung NSU).
  8. Enttarnte Kommunisten auf der Flucht werden vogelfrei erklärt.
  9. Kommunisten, sowie ihre Helfer werden enteignet, zum Wohle ihrer Opfer und des Schadens am Staat.
  10. Aufhebung der Immunität der Abgeordneten.
  11. Offenlegung sämtlicher Kremlverbindungen bei Politikern und Wirtschaft.
  12. Abschaffung der Parteienlisten zur Vergabe von Sitzen im Parlament.
  13. Die Wiederwahl von Abgeordneten wird limitiert um Berufsabgeordnete zu verhindern.
  14. Nebeneinahmen werden für Abgeordnete komplett verboten.
  15. Böll-Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Rosa Luxemburg Stiftung enteignen und zerschlagen.
  16. Die Grünen, Die Linke, DKP, MLPD, Piratenpartei enteignen und zerschlagen.
  17. Trockenlegung sämtlicher Förderung und Finanzierungen von linken Organisationen und NGO's.
  18. Verbot ausländischer NGO's und Haftbefehl gegen George Soros.
  19. Rückführung deutscher Soldaten aus dem Ausland und Sicherheitszusammenarbeit mit Polen, Ukraine und Baltikum.
  20. Sanktionen gegen Kuba, Venezuela, Nicaragua.
  21. Wirtschaftsauflagen bei allen Verbindungen zu Russland, Iran, China.
  22. Hilfe für Israel.
  23. Rückkehr zur Sozialen Marktwirtschaft.
  24. Austritt aus der Klimalüge.
  25. Austritt aus der Energiewende.
  26. Abschaffung von Hartz und Rückkehr zum alten System der BRD.
  27. Terroristen und ihre Helfer werden hingerichtet.
  28. Steuersenkung für die Mittelschicht.
  29. Großkonzerne an die kurze Leine legen und Sanktionen bei Verlegung von Arbeitsplätzen ins Ausland.
  30. Großkonzerne die bei der Zersetzung Deutschlands Helfer waren, werden enteignet und dann bei Möglichkeit in die Privatwirtschaft zurückgegeben. Die erzielten Gewinne dienen der Reparation des Staates.
  31. Abschaffung des Beamtentums, als Relikt der Monarchie.
  32. Rückkehr zum Minimalstaat und Föderalismus.
  33. Umbau der Europäischen Union in eine Partnerschaft, statt Zentralstaat.
  34. Grenzen und Flugplätze sperren, während Phase eins, um die Flucht der Geier zu verhindern.


Zur Bekämpfung, der kommunistischen Zersetzung, wird ein Freikorps aufgestellt, dessen Kampfeinheiten leicht bewaffnet sind. Nicht mehr als Tranzportpanzer und Räumpanzer. MG und Granatwerfer sind die schwersten Waffen. Daneben gibt es ein Justizbataillon, dass Militärrecht anwendet. Ein kriminalistisches Bataillon. Ein Bataillon zur Aufklärung, ein weiteres für anti-kommunistische Aufklärung (arbeitet Zivil). Und eine Spezialeinheit, die sich ins Ausland abgesetzte Kommunisten aufspürt und eliminiert.
Geführt auf Ministerialebene, vereidigt auf die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland (wobei nicht vergessen werden darf, dass Freikorps agiert unter Kriegsrecht), ist diese Einheit in Kooperation mit dem Militär zu führen, aber gegenüber Polizei und Behörden Weisungsbefugt.
Zur Organisation ist auf ausländische Fachkräfte zurückzugreifen, wie zum Beispiels Profis der Anti-Mafia in Italien.
Die Mitglieder des Korps werden auf Häuserkampf spezialisiert und erhalten ständig Schulungen und geeignete Kurse.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen