Freitag, 12. Mai 2017

linke Libertäre


Andauernd bekomme ich Beschwerden von Libertären, weil ich Donald Trump unterstütze. 
Herrschaften! Ihr seid es, die behaupten ich sei ein Libertärer, ich habe das nie getan. Ich habe zwar gewisse libertäre Ansichten, aber ich habe immer darauf hingewiesen, dass ich KlassiKon bin. 

Abgesehen davon, dass dieses Schubladendenken für Libertäre höchst seltsam ist, Ihr wendet Euch allen Ernstes an mich und beschwert Euch dann, dass ich nicht die Schablone erfülle, die Ihr mir auferlegt? Seid Ihr irre? Das ist doch kein libertäres Verhalten, sondern Ideologie. Und natürlich sind gewisse deutsche Libertäre ohnehin sehr merkwürdig. Lesen nur Huffington Post, die nichts als Kulturmarxismus verbreiten und im Gegensatz zur USA bekommt Ihr noch nicht mal eine eigene Partei zustande. 

Und kommt mir bloß nicht mit FDP. Inzwischen sind das iranische Atomschmuggler und nichts weiter als das Zünglein an der nordrheinwestfälischen Waage, um den Vernichtungskurs von Deutschland weiter aufrecht zu halten. Mit anderen Worten, es ist eine sozialistische Blockflöte.

Wenn mir dann eben aber auch noch ein Libertärer erklären will, das Ayn Rand, auf die ich mich berief, in ihrer Philosophie den KOLLEKTIVISTEN Lenin, Nietzsche und Mao Tse Tung entspräche, da sehe ich doch schon wieder Rot und könnte mit Hammer und Sichel dreinhauen. 

AYN RAND ist wie LENIN???? Das ist so ziemlich das ganze Gegenteil.

Wisst Ihr Spinner eigentlich, was für einen Mist ihr labert? Aber ist wieder typisch, einfach mal ein paar bekannte Namen reinhauen, das wird die Gegenseite schon beeindrucken. Linke sind vor allem eines: Blender!

Das deutsche Volk verblödet von Tag zu Tag mehr!


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen