Sonntag, 21. Mai 2017

Lesetipp: EX-Spionagechef: Wie der KGB den Jihad anzettelte


Ein Tschekist von höchsten Rang erklärte, bereits vor geraumer Zeit, dass der Moderne Islamterror ein Produkt der Kommunisten ist.

Generalleutnant Mihai Pacepa, Ex-Chef des rumänischen Auslandsgeheimdienstes und Top Berater von Diktator Nicolae Ceausecu, berichtet, wie das kommunistische Netzwerk hinter der gegenwärtigen Islamterrorepedemie aufgebaut wurde. Die Provozierung von Auseinandersetzungen mit dem Islam, als auch die Förderung von Antisemitismus, sind Teil der Tscheka-Kampagne gegen die westliche Welt und selbstverständlich Teil des Hybridkrieges.

Pacepa ist neben Ronald Rychlak Co-Author des Buches Disinformation: Former Spy Chief Reveals Secret Strategies for Undermining Freedom, Attacking Religion, and Promoting Terrorism.

Pacepa war 1978 in die USA übergelaufen und wurde einer der wichtigsten Informanten der CIA und FBI. Der CIA sagte einmal über ihn, er sei der einzige Mensch in der westlichen Welt, der mit einer Aussage ein ganzes Spionagenetzwerk auffliegen lassen kann. Sein erstes Buch Red Horizons (Rote Horizonte) nannte Ronald Reagan, seine Bibel zum Umgang mit Diktatoren.

Im Buch Disinformation ... berichtet er vom Aufbau des Islamterrorismus, als Operation zur Destabilisierung der Freien Welt. Das Buch ist ein Augenöffnung und kann viele Wachrütteln, über das was gerade wirklich passiert hier.

Auf FoxNews gab Pacepa dazu einen kleinen Einblick über die Verbindungen Tscheka und moderner Islamterrorismus. 

Antisemitismus ist dabei ein sehr wichtiges Mittel zur Beeinflussung von Gruppendynamik. Man achte da besonders darauf, im Bezug auf die vielen Grabschändungen, Neonazi Schmiereien und sonstige Präsentation von Antisemitismus, bei denen aufflog, dass sie von der Antifa begangen wurden. Die Antifa ist Teil dieses terroristischen Netzwerkes der Kommunisten. Auch jene, die behaupten Pro USA und Pro Israel zu sein, dienen einzig und allein dazu den Hass auf diese Staaten zu fördern.


"In den späten 1960er wurde der KGB von Yuri Adropow geführt, mit dem ich eine Zeit zusammenarbeitete, Ziel des Sowjet-Block Desinformationsmaschinerie war es, die gesamte Welt gegen die USA aufzubringen, indem man Antisemitismus fördert. Andropow wusste, dass die USA zu Israel halten werde und dass er die europäische Linke und islamische Welt überzeugen kann, dass die USA von Juden kontrolliert werde."

Und beachten Sie bitte wie treffend Pacepa alles vorhersagt, was wir gerade erleben. Die La-La-Isten sorgen dafür dass Missstände erhalten werden und der Hass gegen USA und Israel bei den Alternativen wächst, weil sie nicht verstehen was wirklich geschieht. Darum ist eben auch klar das beide Clintons und Barack Obama viel zu perfekt dieser Kreml-Strategie folgten, als das man von Zufall sprechen könnte. Dass USrael von Wagenknecht, Lafontaine und Elsässer stammt aus den Ideologieschmieden des Kreml. 

Bei dieser Andropow-Strategie arbeitete er eng zusammen, mit seinem besten Freund Wladimir Krjutschkow, der zum KGB-Chef aufstieg, als Andropow Staatsoberhaupt der UdSSR wurde. Unter Chruschtschow war es seine Aufgabe gewesen, neben den Gulag ein Repressionssystem gegen Kritiker in den Psychiatrien zu installieren. Er war der Urheber der inszenierten Entführung von Gorbatschow, so versuchte man Druck gegen den zögerlichen Westen zu machen, die Perestroika bedingungslos zu unterstützen. Und er war der Mentor von Wladimir Putin, der schon beim Tschetschenienkrieg bewies, genauso wie nun mit ISIS, wie perfekt er mit der Strategie vertraut ist.

Anzeichen dieser Strategie nahm der Westen 1969 wahr, als man Gazaterroristen ausspähte, die in Balashikha ausgebildet wurde, eine KGB-Schule für Spezialopperationen im Osten von Moskau. Dieselben entführten dann ein El Al Flugzeug und hielten 32 Juden, für 5 Wochen, als Geiseln. Die gesamte europäische Linke nutzte diese Zeit, um Israel und USA als Hauptbedrohung des Weltfriedens darzustellen.

In den folgenden Jahren plante der KGB immer wieder Exekutionen von Zionisten, was intellektuell ausgeführt wurde von seinem Agenten Dr. George Habash, dem Marxistisch-Leninistischen Anführer der PFLP.

In den 1970er Jahren begann der KGB Islamterroristen zu benutzen, um ihre Kritiker in der westlichen Welt zu ermorden, sodass es keine Spuren gab, die auf die Tscheka verwiesen. Andropow entwickelte da das Konzept einer Juden freien Welt.

In diesen Jahren entsendete der KGB und andere osteuropäische Geheimdienste, vor allem STASI, 4000 Agenten in die islamische Welt, die nichts anderes taten als den Antisemitismus anzustacheln und dies mit einer eins zu eins Version des Nationalsozialismus.

Pacepa, damals Chef des rumänischen Auslandsgeheimdienstes, erhielt 1972 eine arabische Kopie der Protokolle der Weisen von Zion, vom KGB überstellt. Andere Materialen verbreiteten auf Arabisch die Behauptung das Juden die USA kontrollieren. Pacepa wurde angewiesen, den rumänischen Kontakten in der Islamischen Welt diese Propaganda zukommen zu lassen. 

Doch wie Pacepa weiter berichtet, gehen auch die Anschläge vom 11. September 2001 noch auf Entwürfe von Andropow zurück. (Siehe im Fox News Link oben) Ausgeführt wurden die Anschläge von Personen, die für die Tschekisten arbeiteten oder von ihnen Ausgebildet wurden. Ebenso wundert es nicht, wie Deutschland, in der Mangel der Tschekisten in der Regierung, zur Drehscheibe der Kreml-Strategie des Islamterror werden konnte.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen