Dienstag, 23. Mai 2017

Asylwahn zum Aufbau einer Sowjetunion


Die Drohungen gegen Großbritannien gehen weiter. Nachdem Juncker kürzlich schon der USA den Krieg erklärte (das passiert, wenn man Alkohol mit zu viel Merkel kombiniert), scheint man in Brüssel dahinter gestiegen zu sein, dass man (noch) kein eigenes Militär besitzt. Oder zumindest, dass viele der EU-Mitgliedsstaaten (noch) in der NATO sind. Aber es wird mit der Energiewende schwer geschuftet, dass Eurasische Reich die Sowjetunion und ein Sicherheitsbündnis mit Russland den Warschauer Pakt wieder zu beleben. 

Die Forderung nach einer europäischen Armee gibt es schon lange und von der Leyen bereitet schon mal auf die Aufstockung des Militärs, mit USA und Israel hassenden Musels vor. Voilà, die Rote Armee ist wieder da!

Doch zwischenzeitlich muss man den Briten noch mit wirtschaftlichen Maßnahmen drohen. Es geht darum, dass diese trotz Brexit die EU-Gesetze zum Schengener Raum beibehalten. Dies heißt dann jedoch auch, dass die Briten nicht einmal bekennende Islamisten die Einreise verweigern dürften, um zum Beispiel möglichen Islamterror vorzubeugen. 

Also genau der Asylwahn, der zum Brexit erst führte, wird vehement mit Händen und Füssen den Briten aufgezwungen und man ist sogar gewillt auf Vorkriegsmaßnahmen, wie Sanktionen zurückzugreifen. Sanktionen die weder Bundesregierung Volkskommissariat für zerebrale Diminuierung noch das Parlament der Europäischen Union Oberster Sowjet gewillt ist, gegen den Roten Terror in Venezuela zu verhängen. Ein Gulagfreudiges Arbeiter und Bauernparadies, welches rein zufällig Moskaus Waffenbruder ist. Aber keine Angst: Dass hat nichts mit Kommunismus zu tun. Nichts hat überhaupt mit gar nichts zu tun. Weiterschlafen! 

Und wenn man dann noch bedenkt, dass die Struktur hinter dem Islamterror eh eine Waffe der Sowjetunion gegen die Freie Welt ist, die die Kommunisten mit USA und Israel personifizierten, ja dann wird freilich deutlich bewusst, was hier vorgeht. Nennt es Überstülpen des Sowjetsystem, Hybridkrieg, schleichenden Putsch, Subversion ... unterm Strich landen wir jedoch immer beim: Abschaffung der Freien Welt. Und dann Genossinnen und Genossen gewöhnt Euch schon mal an venezolanische Zustände.

Die Alternativen sagen Euch ja immer am Asylwahn sei Saudi Arabien und der ISIS Schuld. Soll heißen, es sind gar nicht die Alternativen, sondern deren abzählbare Volkstribune, die denen diesen Floh ins Ohr setzen. Doch selbst wenn jemand nicht glauben will, dass der ISIS eine Marionette des Kreml ist, möge man sich folgendes Überlegen: Wie viele Asylanten kommen denn aus Saudi Arabien oder weil sie von denen bedroht werden? Der Hauptteil dieser Flut kommt aus Syrien, Iran, Marokko, Algerien, Tunesien... Alle diese Staaten haben militärische Abkommen mit Russland oder stehen wie Irak und Afghanistan unter immens großer Kreml-Beeinflussung.

Wir sehen da nicht nur wiedereinmal, dass Donald Trump, der den Hauptfeind mit Russland, China und Iran klar definierte, die tatsächliche Alternative zum Kommunismus darstellt, sondern, dass der Merkelismus und Putinismus ein perfektes Zusammenspiel sind in der Kreation einer Matrix, die die Menschheit einlullt, um sie vom Aufwachen abzulenken. Merkelismus lullt ein und gaukelt eine Heile Welt vor, für die Naiven und Verstrahlten und der Putinismus einen angeblichen Ausweg für die Unzufriedenen, der tatsächlich auf dasselbe Ziel hinaussteuert, wie das absolut falsche Bild von Wladimir Putin im Westen auch zeigt. 

Kommen wir diesbezüglich noch einmal zurück auf Juncker, der genau gesagt meinte, die Euphorie über den Brexit werde zu Krieg führen. Dass heißt, wenn der Plan der schleichenden Machtübernahme, wozu nämlich Europäischer Superstaat und Abschaffung der Nationalstaaten gehört um die kommunistische Strategie einfacher im ganzen Kontinent umzusetzen, dann gibt es Krieg. Wie passend dass die russische Armee dann auf ein von Sozialisten demilitarisiertes Europa trifft. Dass steckt hinter dieser Idee vom vereinten Euro-Superstaat. Das System wird übergestülpt und wenn die Leute realisieren was geschieht, ist es zu spät. 

Wir haben im Moment die klassische Situation des zweiten Weltkrieges, ein unter dem Diktat des deutschen Sozialismus befindliches Europa und ein sich widerstrebendes Großbritannien und USA. 

Die Lage ist natürlich weitaus verheerender als damals und mit Hilfe ist nicht zu rechnen, weil diese Staaten selbst immense Probleme, mit den U-Booten der Weltrevolution haben. Und das ist dahinter zu verstehen, als Donald Trump sagte, er werde keine Ressourcen an die sozialistischen Idioten in Europa verschwenden, Hilfe gibt es nur wer sich zur USA bekennt. 

Man betrachte nun das Scheitern Frankreichs. Die Leute denken immer alles seien Putin-Agenten. Sie verstehen nicht das Prinzip der Treibjagd um die nützlichen Idioten. Und unter den Alternativen bot sich nur ein Ausweg an, den alle Unzufriedenen wählten: Wladimir Putin. Und das war eben auch das Verbrechen von Marine Le Pen, die sich desselben Fehlers schuldig machte, wie Millionen andere auch. Sie viel auf die Propaganda des kommunistischen Kollektivs herein, in dem es vor Obama und Merkel nichts anderes gab. Da wird keine unterschiedliche Politik geboten, sondern fertige Ideologie serviert, die es gilt zu konsumieren! Alle anderen Meinungen werden unterdrückt. La-La-Isten und Putinisten sind nur innerhalb der sozialistischen Transformation das Gegenteil. Nur wenige Beispiele, für den der zum Ersten Mal mit der Matrix konfrontiert wird. Beobachten sie wie Horst Mahler, RAF-Terrorist und Freund von Putinist Gerhard Schröder, im Lager der angeblichen Gegensätze Links und Rechts hin und her wechselte. Anderes Beispiel zum Nachprüfen, Martin Heidegger, der sowohl für Anhänger der Lehre Dugins fundamentalen Charakter hat, als eben auch in der Frankfurter Schule, die über 68-er und Grüne eben das gegenwärtige Problem des La-La-Isten schufen. Hier wird die Manipulierung im Kollektiv, durch das pulsieren von Gruppendynamik in Gang setzenden Personen angewendet. (Aus Gründen der Länge werde ich das gleich separat erklären.)

Wer seine Matrix verlässt sieht das die Kollektive (Rätesystem) dasselbe Ziel aufbauen. Der Fehler ist, dass die sich einbilden ihre individuellen Belange hätten für die Tschekisten irgendeine Bedeutung, nur weil deren Ideologie es suggeriert. Ich warnte immer vor den WIR-Menschen, dann gehst Du im Kollektiv ganz schnell unter.

Ich prophezeite, dass Donald Trump gewinnen wird und dann einige dieser Alternativesuchenden, wie eben Marine Le Pen, aus dem Putinistenlager ausscheren. Und genauso passierte es. Der Kreml wollte deshalb die Millionenspende an die Front National zurück, weil Marine Le Pen umgehend nach dem Gewinnen der Wahl in den USA die Kontakte zu Trump aufnahm. 

Solange ihr aber gläubig den Systemmedien, Bertelsmann und Radio Eriwan vertraut, steigt ihr nicht aus der sozialistischen Transformation aus.

Seht euch ganz genau an was in Venezuela geschah! Kleiner zwar, aber ganz genau dasselbe. Dem anlocken von Heerscharen aus Lateinamerika, folgte die Hungersnot. Dass ist immer so bei Einführung des Kommunismus. Das liegt nicht an der Dummheit der roten Diktatur, es ist Absicht die überschüssige Bevölkerung so wieder zu töten. Kommunismus ist die Ideologie der Umerziehung vom Individuum zum Kollektiv und alles was sich dem Kollektiv widersetzt, wird von einer Nazikopierenden Horde Barbaren ermordet.




Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen