Mittwoch, 19. April 2017

Kollektiv-Bastard



Das gute Kollektiv ist ein Mythos und die Diskussion nach seiner Existenzberechtigung in einer Demokratie widersinnig. Daher ist die Frage nach dem Unterschied sozialistischer Kollektive von untergeordneter Bedeutung und entspricht der Diskussion über das Positive an Kinderehen. Die Frage ob Demokraten ein anderes Kollektiv sei, ist substanzlos, da Demokratie und Totalitarismus sich widersprechen. Nur darf man gelenkte Demokratie nicht mit wahrer Demokratie verwechseln. Die gelenkte Demokratie ist eine sozialistische Transformation zur Züchtung eines Neuen Menschen im Kollektiv.

Jede Schaffung eines Kollektives wird zum Totalitarismus und Massenmord führen, denn das Kollektiv wird immer Normen für die Meinung festlegen, denn Pluralismus zerstört das Kollektiv. Und Normen festlegen für das, was gemeint werden darf, ist Zensur. 

Verwerfliche Meinungen gehen im Pluralismus in der Masse unter und erlangen keine Substanz. Verwerfliche Meinungsmacher jedoch schaffen Kollektive um durch Anhänger, die bei der Vergabe von Intelligenz benachteiligt wurden, dazu zu bringen ihre Ansichten zu unterstützen, obwohl diese fundamental gegen die persönlichen Interessen derer sich richten, die sie als Mitläufer so radikalisiert vertreten. Das ist auch so von den Machern gewollt, denn diese wollen Töten, und zwar alles, was nicht ins Kollektiv passt. Das Kollektiv wird sich daher an der Basis immer zu dummen und aggressiven Menschen hin entwickeln, die von einer manipulativen Elite benutzt werden. Widerstand gegen das Kollektiv ist Selbstverteidigung.

Ein Kollektiv wird immer daran arbeiten die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu zerstören und im Totalitarismus verfallen, denn dafür ist es da!

Um genug Menschen dazu zu bringen diesen Atavismus des Kollektivs zu unterstützen ist nichts anderes notwendig, als sich selbst mit positiven Attributen zu belegen und eine Gefahr zu schaffen, die bei jeder möglichen Kritik durch Individuen am Kollektiv sich selbst als das kleiner Übel inszeniert. So setzt man eine Gruppendynamik durch Pawlowsche Reflexe in Gang, die den Individualismus zerstört und in einem sozialistischen Gulag endet. IMMER!


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen