Samstag, 22. April 2017

Ganz Köln demonstriert gegen die AfD

Die AfD-Gegner arbeiten dem Kreml zu und lassen sich ihre Scheinopposition, bei gleichzeitiger Destabilisierung und Entwaffnung der deutschen Wehrkraft, fürstlich von Gazprom honorieren. Die AfD hingegen versteckt ihren Putinismus nicht und kann deshalb zwar nicht als Alternative bezeichnet werden, wohl aber als die ehrlichere Variante beider Analraupen im sozialistischen BRD-Possentheater. 

Offenbar wird in Teilen der AfD Patriotismus mit Prostitution verwechselt. Patriotismus ist in diesem Theater freilich nur als Kulisse vertreten und macht Wladimir Putin zum realexistierenden größten Zuhälter für deutsche Kreml-Huren.

Das Hilfsrussentum des deutschen Michels ist Tradition und Parteiübergreifend, seit den Tagen im Vorfeld der Oktoberrevolution. Doch nach 100 Jahren schafft es der volksgermanische Dödel mit Ariernachweis noch immer nicht, das System dahinter zu erkennen. Die AfD ist nicht der Virus, sondern das Symptom der Krankheit. Der Virus ließe sich sehr rasch identifizieren, wenn man konsequent die Kremlbeziehungen von Deutschlands Eliten und zwar sowohl die Pro als auch die Contra, offen legt und möglichst im therapeutischen Rahmen eines MacCartysmus, gemäß Kriegsrecht und üblichen Verfahren gegen Saboteure und sonstigen Feindagenten vor den Toren der jeweiligen Parteizentralen aburteilt.

Doch das versteht Klein Michel nicht, solange man nicht mindestens in jedem zweiten Satz Begriffe wie Rothschild, Zionisten Juden, Wallstreet oder USrael einbaut, kommt der Deutsche nicht zu seinem Orgasmus, den er sich gewöhnlich bei Lafontaine, Wagenknecht und Elsässer besorgen lässt.

Da kam doch tatsächlich neulich so eine nationalbolschewistische Scheinalternative des Weges, die sich Rechts meint, die Konrad Adenauer Plakette sich überstülpte und im klassischen SED-Jargon gegen USA und Israel hetzt, dass Lieblingsthema des Marxismus-Leninismus. Wieder so ein Faktenresistenter Germantschewiki, mit dem IQ der gegenwärtigen Durchschnittstemperatur auf der Zugspitze. 

Konrad Adenauer war der Mann, der die deutsche Wiederbewaffnung anstrebte um die USA im Koreakrieg, gegen die Kommunisten zu unterstützen. Adenauer regte die forcierte Judenansiedlung an, um Deutschlands jüdische Gemeinde auf Vorkriegsniveau zu bekommen. Was macht also so einen naturstoned Linksfaschisten glauben, er hätte auch nur im Entferntesten etwas mit den Ansichten von Konrad Adenauer zu tun?

Apropos, da wir schon das Thema bolschewistische Hyäne anschneiden! Wer von den Reichsdeppen oder Neu-Rechten Nationalbolschewisten wundert sich schon, mit welcher Leichtigkeit etwa ihr Volkstribun Jürgen Elsässer vom Lager der Anti-Deutschen zum Putinistischen Patrioten werden konnte? Niemand! Weder die, noch diese rot-grüne "Alternative" die gerade in auffälliger Leichtigkeit bei der Adaption von SA-Strategien in Köln demonstriert und Augenscheinlich ihr Hirn vom notorischen Drogenkonsum zersetzt hat, ganz zu schweigen von den anderen üblichen Widerwärtigkeiten die dieses Ekel auslösende und degenerierte Pack für gewöhnlich zelebriert. 

Der gewöhnliche Schrumpfhirn Kollektiv-Bastard glaubt ja, dass die Bewegung der Anti-Deutschen von den Zionisten und den USA aufgebaut wurde. Und nie und nimmer gelangt er in seiner grotesken Putinphilie zu der Annahme, dass diese Politik im Reich seines Messias praktiziert wird. So entrüsteten sich die Bewohner von St. Petersburg darüber, dass der Kreml "jene die Russen töteten" ehren will, in dem sie eine Brücke nach dem Tschetschenenführer Achmed Sakajew benennen will und eine Ehrentafel anbrachte, für den finnisch-schwedischen Marschall Mannerheim (unter seiner Regierung wurden Russen in Konzentrationslager verschleppt). 

Und wahrlich sollte man sich über diese Adaption der Anti-Deutschen Politik im ➽Империя зла nicht wundern, denn Regierungen, die Russen töten sind für Russland eher die Regel, als die Ausnahme. Denn der Marxismus-Leninismus lehnt das Konzept der Nation ab, im Gegensatz zu USA und Zionismus.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen