Freitag, 10. März 2017

WIKILEAKS: Clinton Email stellt Verwicklung in Ermordung von Antonin Scalla her


Die in der vergangenen Woche geleakten Emails auf Wikileaks, haben die Clinton-Gang schwer belastet und dies in vielerlei Hinsicht. Eine dieser Emails belaste Hillary Clinton und John Podesta, mit dem Auftragsmord am Oberster Gerichtshof Richter Antonin Scalla im vergangenen Jahr. 

Der Tod von Scalla war zunächst als natürlich eingestuft worden, rief jedoch sehr schnell Zweifel an der offiziellen Version hervor. Nun wurde entdeckt, dass der Manager von Hillary Clinton Wahlkampfkampagne und Link zum Kreml, John Podesta, eine E-Mail schrieb, in der er sich auf ein "wachsendes Problem" in den "Weinbergen" bezog. Dies war Stunden vor Scallas Tod. Das Problem sollte umgehend durch "feuchte Arbeit"  ("wet works", manchmal auch: wet Affaire oder wet job) beseitigt werden. Der Terminus gilt in CIA-Kreisen als FSB KGB-Code für einen Auftragsmord.

Am folgenden Morgen fand man Richter Scalla tot in seinem Bett, mit einem Kissen auf seinem Gesicht. Zu diesem Zeitpunkt war Scalla 79 Jahre alt, aber bei bester Gesundheit. Er hatte den Tag vor seinem Tod auf der Jagd verbracht. Es gab ein Dinner unter Freunden auf der Cibolo Creek Ranch, in Shafter (Texas), dessen Eigentümer John Poindexter, zum innersten Kreis der Clintons gehört. Er verbrachte dort die Nacht im Gästezimmer, mit Ausblick über die Weinberge des Anwesens. 

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen