Samstag, 4. März 2017

Wer hat euch denn die Kostüme ausgesucht?

Wie immer wissen es die Genossen, von der verstörten Front, sich in Szene zusetzen. Posieren für einen scheinbar „guten Zweck“ mit Symbolen, dass wussten die Nazis genauso gut zu arrangieren, wie die Kommunisten. 

In Lichterfelde erschienen die Genossen, um gegen „Rassismus und Nazi“ zu demonstrieren. Und mit was? Dem roten Dreieck, dem Symbol für Kommunisten im KZ.

Hört auf zu heucheln! Weil, solche Personen hasse ich wie die Pest. Es gab 50 000 Kommunisten in den nationalsozialistischen KZ's. Das ist im Vergleich zu Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen oder Behinderten, mit Abstand der geringste Teil. Ganz zu schweigen von 120 Millionen, die durch eure widerwärtige Ideologie ermordet wurden.

Von den 335 000 Mitgliedern der KPD, wurden gerade einmal 15 000 eingesperrt, die wenigsten jedoch in ein KZ. Die meisten der KZ-Kommunisten landeten dort, weil sie keine Deutschen waren.

Es ist also eine völlig durchschaubare Maskerade und daher nehmt euch eure roten Dreiecke und nagelt sie euch an die Kniescheibe. Dann und erst dann wisst ihr was Leid ist!

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen