Samstag, 11. März 2017

Warum verloren eigentlich Barack und Michelle Obama ihre Zulassung als Anwälte?


Wie haben Sie nicht gewusst? Ja wie jetzt? Haben Ihnen das die Rot-Grüne Kifferbamboule nie erzählt? Doch, ist wahr! Und geschah schon vor Jahren.

Barack Obama wählte eine "freiwillige Übergabe" seiner Zulassung zum Anwalt im Jahre 2008. Und zwar, weil er bezüglich seiner persönlichen Daten gelogen hat. Spezifisch ging es um seine Geburtsurkunde.

Michelle Obama wählte die "freiwillige Übergabe" ihrer Zulassung schon im Jahre 1993, nachdem ein Bundesrichter ihr die Wahl ließ, zwischen der "freiwilligen Übergabe" oder einer Anklage wegen Versicherungsbetrug.

Es steht außer Frage, dass kein Anwalt je seine Lizenz freiwillig übergeben würde, wenn er nicht schuldig wäre und so dem Prozess entgeht.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen