Samstag, 11. März 2017

Morgan Freeman: "Haltet euer verdammtes Maul zu Trump."


Für mich war er die große Überraschung: Morgan Freeman. Gezielt genutzt von der US-Linken. Wiederholt hat er sich öffentlich gegen die Medien im Umgang mit Donald Trump geäußert. Nun wieder und das gegen die ganze Hollywood-Industrie.
Im jüngsten Interview des AARP Magazine meinte er, Unterhaltungskünstler und Schauspieler sollten den Präsidenten unterstützen und ihm eine Chance geben.

Befragt zur US-Politik, antwortete er:
"Bezüglich der heutigen Politik, da habe ich Hillary bei der Wahl unterstützt und jetzt fühlt es sich an als ob wir in einen Abgrund springen. Wir müssen nur noch herausfinden wie wir landen. Ich habe aber keine Angst. Ich habe die Hoffnung, dass Donald Trump ein guter Präsident sein wird... Was ich sehe ist ein Typ der nicht verliert."

Während des Präsidentschaftswahlkampfes unterstützte Freeman Hillary Clinton. Er sprach in Wahlspots und Sprecher eines biographischen Videos von Clinton und verteidigte sie auf CNN als Fragen zu ihrer Glaubwürdigkeit aufkamen.

Sein jetziger Wandel und Hoffnungen, die er in Donald Trump steckt, sind ein absoluter Kontrast. Auch Persönlich benannte er einige Hollywood-Kollegen, wie Meryl Streep, die bei der Golden Globes Verleihung gegen Trump hetzte und riet diesen, ihr verdammten Mäuler zu halten. 


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen