Freitag, 31. März 2017

Kommunismus = Politisierung der Kriminalität

Tareck El Aissami
Der deutsche Pass war einer, der die besten Voraussetzungen zum unbeschwerten Reisen bot. Seit geraumer Zeit ändert sich das. Wir haben kürzlich das wilde Geschrei der deutschen Linken bemerkt, als tausenden „Deutschen“ die Einreise in die USA verboten wird. Natürlich ist das nicht das Problem das Deutschen die Einreise verboten wird. Dort wo Linke ihre illegalen Pfoten im Spiel haben, beginnt die Korruption und Mauschelei. Die Gesellschaft und Wirtschaft geht unter. Das sind völlig normale Begleitumstände von Linker Machtergreifung. Und wenn man damit beginnt, jedem dahergelaufenen Gesocks einen deutschen Pass zugeben, ist es kaum verwunderlich, dass dieser seinen guten Ruf im Ausland verliert und als Sicherheitsrisiko wahrgenommen wird.

Inzwischen gibt es Situationen in Deutschland, wo irgendeine Kopftuchschlampe die Entscheidung fällt ob ein Christ aus dem Nahen Osten Asyl erhält. Natürlich bekommt der es nicht, denn da wird gezielt geschleust. Es sind nicht nur die Schlepper, sondern es gibt eine perfekt organisierte Maschinerie zwischen deutschen Behörden und den Schleppern, dass lassen auch jüngste Vorwürfe aus Mazedonien gegen die Bundesregierung Volkskommissariat für Zerebrale Diminuierung erkennen. 

Doch glauben Sie bloß nicht, die seien einfach nur blöd oder korrupt, oh nein! Diese Schweinebande des Kuffnucken-Systems, das die freiheitlich-demokratische Grundordnung einfach überlappt, weiß ganz genau was sie tun und verfolgen einen Plan.
Dahinter steckt ein Muster, das sich international wiederholt. 

Seit gut 20 Jahren haben die Sozialisten Venezuelas absolut nichts erreicht, außer das einst reichste Land von Lateinamerika in das aller ärmste zu verwandeln. Das ist die besungene Alternative der deutschen Linken und schaut euch Rot-Rot-Grün in Berlin an.

Für Venezolaner gibt es inzwischen selten Reisepässe, weil diese im Ausland – aber in ganz bestimmten Ländern – verkauft werden. CNN berichtete im Februar, dass die Botschaft von Venezuela Pässe verkauft. Und wir können uns die Klasse der gemeingefährlichen Irren vorstellen, die sich dessen bemächtigen. Es ist auch auffällig, wie viele Russen, Chinesen und Muslime im Besitz eines venezolanischen Passes sind. Das ist kein Zufall, Venezuela ist ein Terrorismusexporteur, seit die üblichen Verdächtigen schärfer beobachtet werden. Und Deutschland ist da gar nichts anderes und Schuld daran ist gewiss nicht Thilo Sarrazin.

Tareck El Aissami ist der Vizepräsident von Nicolas Maduro. Das ist kein Venezolaner! Er arbeitet für die Regierung des Iran und setzt deren Interessen in Venezuela durch. Auch ist er bekannt für seine Unterstützung der Hisbollah. Er ist eine Schlüsselfigur im internationalen Drogenhandel und Geldwäsche der FARC. 


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen