Donnerstag, 9. Februar 2017

Schmeißt die 5. Kolonne raus oder stellt sie an die Wand!

Interessanter Beitrag gestern im ZDF, der Kreml schmuggelt unter den Asylanten seine Leute ins Land. ZDFZoom: Putins Kalter Krieg, erzählt die Geschichte eines FSB-Überläufers. Ist freilich nicht wirklich Neu. Ich habe Jahre vor dem Asylchaos davon gesprochen, dass genau dies geschehen wird. Dann sprach der Überläufer Litvienko davon, dann der Überläufer, der unter dem Decknamen Jewgeni bekannt wurde.

Selbstverständlich ist dem deutschen Fernsehen der Zahn gezogen, Feindbeherrscht wie wir sind. Und man darf nicht vergessen, was das Hauptproblem ist: Die Leute kapieren nicht, was hier tatsächlich abläuft. Und das eben auch, weil wir die Tschekisten selber überall sitzen haben.

Ansonst hätte man sich nämlich umgehend die Frage gestellt, was das mit der Willkommenskultur der deutschen Linken und der Tschekistin Merkel auf sich hat, die an einer KGB-Schule auf ihre Rolle als Kanzlerin vorbereitet wurde. Ich meine mit Kuche setzte der KGB einen Agenten auf den Sessel des Sekretärs im Kanzleramt, der Schritt zum Kanzlersessel ist da dann sehr gering. Die westdeutschen Geheimdienste, insbesondere die Abwehr, war schon immer ein Desaster. Und immer wenn ich diesen Dr. Maaßen im Fernsehen sehe, ist das Einzige, was mir durch den Kopf geht: "Tritratrullala...".

Aber immerhin, das ZDF hat sich dem Thema zumindest mal angenähert.

Soviel jedenfalls zum Gerücht, dass Putin das Abendland vor dem Islam retten will. Eher ist er der Oberschleuser, jawohl noch vor IM Bundeskanzlerin. 

Wie der echte konservative Slowake Vladimír Palko in Die Löwen kommen (Seine Version von meinem: Rückkehr der bolschewistischen Hyäne), treffend bemerkte, der hat dort geschrieben, dass durch den 'Progressivitätswahn' in Westeuropa respektive der EU eher alte Kommunisten in der Politik Posten bekommen, als bürgerlichen Konservativen oder echten Christdemokraten.

Ich habe mich sehr gewundert über die völlig unkritische Haltung gegenüber jedem Menschen, der aus Syrien (teilweise auch Libyen) kommt. Syrien ist erst einmal ein Verbündeter Russlands. Ein generelles Asylrecht öffnet das Fenster für jeden, der den Westen destabilisieren möchte, sperrangelweit. Über ein Asylrecht für erwiesen Oppositionelle im demokratischen Sinn muss nicht lange diskutiert werden. Eine Liste von entsprechenden Leuten wird 1. kaum mehr als einige 100, vielleicht 1'000 Menschen umfassen und kann 2. vom Bundesnachrichtendienst erstellt werden.

Nun melden Burda-Medien, dass Experten die Eröffnung der Rüstungsmaschinerie fordern. Na, ob das nicht mal schon zu spät ist, seit dem Russland Jahrelang den Westen aussaugte?

Nein! Wenn, aber nur WENN, die NATO endlich zusammenhält und das meint eben auch mit einer USA unter Trump und die Tschekisten endlich zur Hölle schickt, wie es gehört. Die Grenzen müssen zu, die Spionageabwehr Priorität genießen und die 5. Kolonne rigoros bekämpft werden. Und Leute, werdet erwachsen: Mit bekämpfen meine ich nicht, dass Problem ausdiskutieren, sondern Aufspüren und Standgericht. 

Interessant ist nun, dass das ZDF berichtet, dass der FSB seit 2002 islamische Schläfer im Westen einschmuggelte. Der deutsche Michel muss sich nun jedoch fragen, wer waren denn die Leute, die dem Kreml dabei halfen? Die Islamterroristen arbeiten für den Kreml, genauso wie der IS und die deutsche Linke hilft ihm dabei. Aktionen wie in Köln, Ali Sonboly in München, sind vom Kreml gesteuert. Dabei arbeitet man eng mit Iran, Venezuela, Kuba zusammen, soll heißen FARC und Linksradikalen.

Schmeißt die 5. Kolonne raus oder stellt sie an die Wand!


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen