Sonntag, 1. Januar 2017

Der Denkprozess setzt bei den Scheinalternativen dennoch nicht ein ...

Alternativen, wenn groß und bedeutend, wie AFD, Identitäre, PEGIDA, Reichsbürger, werden gezielt gefördert, um die Unzufrieden der sozialistischen Transformation von Merkel & Konsorten aufzufangen, und scheinbar eine Alternative anzubieten, die zum tatsächlichen Merkel Kurs parallel Verläuft. Das heißt: Annektion Deutschlands!

Das heißt nicht, dass diese Alternativen schlecht im Kern seien. Das Problem ist, dass sie unterwandert werden, von diesen Nationalbolschewisten im Mäntelchen von Neurechten. Und so glauben sie weiterhin, an der Muslimschwemme sei USrael Schuld und verweisen als Beweis auf Clintons, Obama und Gorge Soros. 

Sie lassen dabei völlig außer acht, dass alle diese Typen einen kommunistischen Hintergrund haben. 
Gorge Soros ist Atheist und Marxist, Juden interessieren ihn überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, er tut viel für die Destabilisierung Israels. Er behauptete zwar ein Überlebender deutscher Konzentrationslager zu sein, allerdings als Wachpersonal, nicht Häftling.

Der Ex-Botschafter der USA in Berlin Dan Coats hat vor ein paar Tagen, die Muslimschwemme in Europa, als "militärische Waffe" bezeichnet. Der Ex-Verteidigungsminister und Ex-Generalstabschef Israels, Mosche Jaalon, sagte:
"Ich bin mir nicht sicher, ob bei der Vertreibung von Sunniten nicht die Absicht dahinter steckt, ein Problem in Europa zu verursachen."

Die Londoner Daily Mail bezeichnete die Moslemschwemme als "Massenvernichtungswaffe". Sogar der Spiegel sprach von "Flüchtlinge als Waffe" und sogar diese widerwärtige Süddeutsche Zeitung schrieb im März 2016, dass Migration als Waffe benutzt wird.

Diese Art der modernen Kriegsführung, wird durchweg als Hybrid-Krieg bezeichnet (Wozu auch der Info-Krieg gehört).

Der Hybrid-Krieg wurde vom Ostblock entwickelt und hat das Ziel die Regierungen von Feindstaaten durch ihr eigenes Volk zu bekämpfen, in Kombination mit Mafia, Terrorismus und sonstigen kriminellen Aktionen. Angewendet wurde er bereits gegen die Ukraine und lange vor der Krim-Besetzung. 
Desweiteren hat Moskau auch angekündigt, den Hybridkrieg gegen Westeuropa einzusetzen. 
Den Scheinalternativen, insbesondere die Ge-Russia Fraktion, fragt sich da jedoch nie, warum nun ausgerechnet eine Tschekistin wie Merkel diese Muslimschwemme gegen Europa förderte und sie Monate vorher Beginn ankündigte. Ja sogar aufforderte mit dem Gauckler, dass diese Horden kommen sollen.

Russlands Generalstabschef Walerij Gerassimow nannte es "nicht-lineare Kriegsführung". 2014 erschienen dazu ein paar Artikel von ihm, in den russischen Medien. Der naive Westen verschlief das natürlich wieder. Die verstanden die Bedeutung erst im Herbst 2014, da war die Krim lange besetzt.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen