Freitag, 16. Dezember 2016

Leserbrief Sylvanus est




Vielen Dank für die Zeilen. Sylvanus est, soll das auf den etruskischen Gott anspielen?
Ich verstehe ihre Frage nicht: "Hat der Islam wirklich nichts mit dem Koran zu tun?"

Soll ich das irgendwo behauptet haben? 

Ich denke nicht. Was ich sage ist, dass der Islamterror ein Ablenkungsmanöver ist und andere Personen die Drahtzieher sind. Das heißt nicht, die ausführenden Subjekte seien Fremdgesteuert, sondern setzt eine gewisse Bereitschaft voraus. Es gilt jedoch zubeachten, dass es derzeit ein gezieltes Einschleusen von Kämpfern des Iran, FARC, Spesnaz und Tschetschenen gibt. Das ist kein Zufall! 
Dennoch ändert es nichts daran, dass wir es nicht mit einer neuen Islam-Gewalt zu tun haben. Die Islamischen Herrschaften waren schon vor 50 Jahren grausam, oder vor 200 Jahren. Ich kenne islamische Staaten und nach dem was ich gesehen habe, erwarte ich keine humanistischen Evolutionen. Wer etwas anderes annimmt ist naiv.  Es gibt viele Gruppen die sich meist nicht sonderlich ausstehen können und eine wirft den jeweils anderen vor gar kein echter Muslim zu sein. 
Das ist alles nicht neu und existiert seit es verschiedene Strömungen gibt. Einige sind toleranter als andere, nur hat Tolerant sein im Islam völlig andere Dimensionen, als beim Mitteleuropäer.
Mir ist das auch vollkommen egal. Ebenso interessiert es mich nicht welche Linke Strömung wie heißt. Die Geschmacksrichtung von Scheiße interessiert mich nicht, es ist absolut ausreichend die Scheiße als solche zu benennen.

All das ändert jedoch nichts daran, dass es bei gegenwärtigen Islamansturm auf Europa und den Islamterror um Puppen handelt. Die Muslime sind Marionetten, Die Grünen sind Marionetten, Die Linke sind Marionetten, Angela Merkel ist eine Marionette, die Neonazis sind Marionetten, die Neurechten sind Marionetten, die Medien sind es auch. Was wir machen müssen ist es den Marionettenspieler offen zulegen, nicht die Marionetten betrachten.  
Und dieser Marionettenspieler zu entlarven ist wichtig, weil er gerade in seinem Schachspiel die Figuren in Position zum Schach Matt setzt.

Und bei allem werden wir im Hintergrund immer auf ein Gerüst stoßen von SEDlern und STASI-Leuten. Kurz um, Systemlinge der DDR. Bei der NPD ist das so, bei PEGIDA, Neurechte, Reichsbürger und Die Linke und Frau Merkel sowieso. 

Man mache sich mal den Spaß und suche auf wikileaks nach entsprechenden Dokumenten. Es ist Horror was da zu Tage kommt. Es gibt Untersuchungen aus dem Parlament zu finden, in Wikileaks, ich kann sie allerdings hier nicht ausstellen, weil es verboten ist, diese belegen, dass bis zum heutigen Tag die Aufarbeitung der Stasi-Unterlagen Ex-Mitarbeitern des MfS unterliegt. Nicht den STASI-Opfern, nein die Täter! Es gibt Berichte über Manipulationen und verschwundenen Akten. Und das sind offizielle Dokumente der Regierung. Aber hört man was? Die offiziellen Stellen werden es leugnen, obwohl ihre eigenen Untersuchungen das Gegenteil behaupten. In einem anderen Dokument wird von Gregor Gysi gesprochen, darin heißt es, dass die Untersuchgen über ihn, ob er beim MfS war, ausschließlich von 3 Ex-Stasi Offizieren gemacht wurden.

Es ist bekannt, das der Ostblock frühzeitig sich um enge Verbindungen zur islamischen Welt bemühte, der im 6-Tage-Krieg zu einem ersten Höhepunkt führte. In diesem 6 Tage Krieg gab es eine Koalition von UdSSR, Alt-Nazis und islamische Welt, hauptsächlich Regime des arabischen Sozialismus. Im Rahmen der Ermittlungen Gladio Rossa stieß die italienische Staatsanwaltschaft auf dieselbe Allianz.

Das gilt auch für Antideutsche Gruppen, die behaupten Pro-USA und Pro-Israel zu sein. Sind sie aber nicht, weil sie die traditionelle USA und Israel genauso zerstören wollen wie die klassischen Kozis und Nazis, um es gegen ihr ekelhaftes Gesellschaftsmodell auszutauschen. Der Feind ist also auch in diesem Fall die Personifizierungen dessen, was als jüdisch-christliche Kultur bekannt ist.

Alle diese von mir aufgezählten Gruppen haben im großen und ganzen dasselbe Feindbild: Die traditionelle USA und Israel sind böse und Rettung kommt aus dem Osten. Es gibt freilich Eigeninteressen, die jede Gruppe meint durchsetzen zu können. Was ihnen nicht gelingen wird. Aber es ist deutlich zu merken, dass das Feindbild des Islamterrors dasselbe, wie das der Kommunisten ist. Natürlich waren islamische Staaten schon früher der christlich-jüdischen Kultur feindlich gesinnt. Aber es handelte sich um Kulturchauvinismus und der Glaube den Ungläubigen überlegen zu sein, da diese keine Muslime seien. Heute jedoch sprechen wir von ganz anderen Dimensionen, der Islamterrorist hat das klassische kommunistische Feindbild angenommen.

Seit Jahrzehnten ist die Einflussnahme von PKK und FARC bekannt. Es ist bekannt dass beide Gruppen international zusammenarbeiten. Sie lenken hier die Drogenverkäufe und schaffen Waffen herein. Es bildete sich eine Struktur, geführt von Zürich aus, der FARC durch ganz Europa. Und genau das ist die Struktur, die die Isklamterroristen nutzen. FARC-Terroristen reisen in Deutschland ein und aus, operieren von Universitäten aus, oder von den Botschaften Russlands, Venezuelas und Kubas. Den Behörden der USA ist das bekannt, in Deutschland wird es ignoriert und Venezuela und Kuba als demokratische Staaten betrachtet. Die FARC ist als Terroristische Organisation klassifiziert, nichtsdestotrotz reisen diese Terroristen durch Deutschland, halten Vorträgen an Universitäten und sammeln Linksradikale um sich. Und hier gilt es anzusetzen, aber was geschieht? Der BfV ignoriert das und beschäftigt sich mit stinknormalen Polizeitätigkeiten wie Reichsbürgern nachstellen, was jeder Dahergelaufene von Merkels VoPos erledigen könnte.

Vergleicht man die BRD mit einem Organismus, so stellt das BfV das Immunsystem dar. Das BfV muss als Antikörper gegen den Entrismus operieren. Jede Struktur mit demselben Feindbild ist ein potentieller Verbündeter in einer Querfront, die durch das gleiche Feindbild und dasselbe Etappenziel zusammengehalten wird: Zerstörung der Demokratie in Deutschland. Jeder der diesem Ziel im Moment dienlich ist, findet seinen Platz in dieser Querfront. Jede einzelne dieser Gruppen kann kontrolliert werden. Aber alle gemeinsam wird enorm schwierig. Und die Angela Merkel unternimmt alles, dass alle Lager der Unzufriedenen jeden Tag wachsen. Diese Woche sprach sogar der Herr Wendt von der Polizeigewerkschaft vom nahen Bürgerkrieg.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen