Mittwoch, 7. Dezember 2016

Der Focus gegen Trump

Focus trommelt: "Erhöhte Gefahr durch Donald Trump?: Fast jeder zweite Deutsche erwartet laut einer Umfrage den Dritten Weltkrieg". Dabei muss man wissen, dass Burda-Medien ein spezielles Abkommen mit dem Kreml haben. Doch erscheint die permanente Trump-Hetze nicht widersprüchlich?
Die kritische Phase rückt näher. Waren die großen Leitmedien, wie ich immer sagte, eigentlich "Lückenmedien", die mit Scheinskandalen ablenkten und die bedeutsamen und entscheidenden Nachrichten unerwähnt ließen, werden sie überall dort zu tatsächlichen Lügenmedien, wo es um den Erhalt ihres korrupten Jacobiner-Systemes geht.

Und der Focus lügt wie gedruckt. Darüber hinaus brüstet sich die Journaille, mit der Manipulation der Leser, denn erstens ist nicht seit 70 Jahren Frieden in Europa, es gab schliesslich Kriege in Ex-Jugoslawien und es tobt ein Krieg in der Ukraine, und das ist noch nicht alles. Zum Zweiten blendet man die Medienpropaganda ein und stellt mit Genugtuung fest, dass die Leser auf diese reingefallen ist, verwendet dieses wiederum als Bestätigung, dass die Leser die Ansicht teilen würden. Man merkt: Die Medienschaffenden beschäftigen sich schon lange damit, wie man die Menschen manipuliert.

Dabei muss man beachten, welches Spiel gespielt wird. Die Grünen machen gern auf pro USA, sind sie aber gar nicht, sondern sie meinen ihr versifftes Gesellschaftsbild. Seit Bill Clinton wurde die USA wirtschaftlich und militärisch geschwächt, während Russland sich aufrüstete und in eine überlegende Position gelangte. Barack Obama setzte diese Politik ununterbrochen fort. Hillary Clinton, hätte sie gewonnen, wäre dieser Richtung nachgefolgt. Doch Clinton und Obama sind praktisch nichts anderes, als russische Oligarchen. 
Bei Gerhard Schröder und Angela Merkel ist es nicht anders. Wenn Merkel dieselbe Politik betreibt wie die Clintons und Obama, dann denkt der deutsche Michel an Kanzlerakte und US-Agenten, statt das Problem konsequent zu ende zu denken. Was soll es denn Washington nützen, sich selbst zu schwächen? Wer profitiert davon? Das ist Wladimir Putin, der mit seiner Aufrüstung und innerstaatlichen Verfall, bald vor der Frage steht: Bankrott oder Krieg. Und was meinen Sie, welche Entscheidung Gysi's "Tigerringer" treffen wird?

Wir laufen auf einen Krieg zu, auf den wir militärisch nicht vorbereitet sind. Wer hat Deutschland schwach gemacht? Gerhard Schröder und Angela Merkel. 


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen