Dienstag, 22. November 2016

Schwere Zeiten stehen bevor


Man stelle sich vor, wie Bertelsmann Presse berichtet, prophezeit die Tschekistin dem deutschen Volk schwierige Zeiten. Ja was denn noch? Richtig, es geht um die Integration von Fluchtlingen. Die Irre hat sich doch selber nie integriert. 

Das Ausmaß dieser unfassbaren Farce kann man nicht mehr in Worte fassen. Ausgerechnet die Person, die ganz Europa und Deutschland immer mehr ins Verderben stürzt und in seinen Grundfesten erschüttert, will jetzt noch die Bevölkerung auf noch schlimmere Zeiten einstimmen? Diese "Schlepperkönigin" hat uns und diesem Land doch überhaupt erst das ganze Unglück bereitet! Es ging uns gut. Die Steuereinnahmen waren außergewöhnlich hoch und seit vielen Jahren schrieb man wieder schwarze Zahlen. Man konnte als Frau abends alleine auf die Straße gehen. Und seitdem diese Frau unsere Grenzen öffnete und diese Gesellschaft und unsere Kultur gefährdet, geht alles steil bergab! Und wieder geht es ausschließlich um Ihr "auserwähltes Volk". Um "Flüchtlinge", "Flüchtlinge", "Flüchtlinge", "Integration", "Integration", "Integration", "Flüchtlinge" und "Integration"! Das nimmt doch schon krankhafte und wahnhafte Züge an! Haben wir wirklich keine anderen Probleme mehr? 

Sie müssen aber die Situation genau betrachten, der höchste Zuspruch der Kanzlerin findet sich nicht bei der CDU, sondern bei Die Grünen. Das heißt innerhalb einer Bewegung deren erklärtes Ziel es ist und auch nur zu diesem Zweck gegründet wurde Deutschland zu vernichten. Und ja, die ganze Politik dieser Verräterin dreht sich um die Zersetzung Deutschlands.

Ich kann diesen ganzen Rotz nicht mehr hören! Frau Merkel, damit Sie einmal verstehen, was man als Staatsoberhaupt für eine Grundeinstellung besitzen muss: Zuerst die eigene Bevölkerung! Zuerst das eigene Land! Aber das geht nur OHNE Sie, Frau Merkel, denn Sie regieren gegen Ihr eigenes Land.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen