Samstag, 19. November 2016

Frankreich bereitet sich auf Krieg gegen Muslime vor




Seit dem Politiker mit linksextremer Verbindung Europa eine künstliche Schwemme von angeblichen Asylanten aufbürdeten, hat Frankreich komplett die Kontrolle darüber verloren. Man weiß, dass der illegale Grenzverkehr existiert, aber nicht wie viele tatsächlich in Frankreich registriert sind. Offiziell hat Frankreich in dieser Zeit nur 13 000 Asylanten anerkannt, doch ist es offensichtlich, das diese Zahl nicht stimmen kann. Frankreich hat die angeblichen Asylanten als Plage wahrgenommen und akzeptiert die enorme Last der Probleme nicht mehr.

Es ist die allgemeine Ansicht, dass diese Muslime ungebildet sind und dem Steuerzahler auf der Tasche liegen, viele gehören zu ISIS.

Nun bereiten sich Behörden auf einen Bürgerkrieg vor, der sich gegen Muslime richten soll. Das Wort "Säuberung" wird benutzt, so der prominente Autor Éric Zemmour, der sich auf hochrangige Regierungsstellen berief. Er ist selber algerischer Abstammung und berichtete von diesen Plänen, in einem Interview mit der französischen Radiostation RTL. Er nannte es die "Operation Ronces" und das die Franzosen sie gemeinsam mit der israelischen Armee ausarbeiten, das der IDF große Erfahrungen mit den Gaza-Arabern erlangt hat. Zemmour sagte, dass das französische Militär die Schnauze gestrichen voll habe von den Muslimen. Und wenn man sich die Geschichte des französischen Militärs seit de Gaulle ansieht, wird klar, dass man dort gewohnt ist Einfluß zu nehmen, wenn die Politik von Doofen und Bescheuerten durchsetzt ist. Es wird von einer Reconquista (Rückeroberung) gesprochen.

Zemmour wurde inzwischen bestätigt von Patrick Calvar, dem Chef des Inlandsgeheimdienstes DGSI, die das Kommando über französisch Gladio führen.

Calvar hatte bereits im Sommer das Parlament über einen bevorstehenden Bürgerkrieg informiert. Dann erfolgten wie bekannt terroristische Attacken. Jonathan Miller, ein Abgeordneter bestätigte, dass die Bürger bereits ihre eigene Résistance bilden und die Regierung gezwungen ist zu handeln.

Es heißt auch das spezielle Lager für Massenverhaftungen eingerichtet werden, was mich mit großer Besorgnis erfüllt. Auch Frankreich hat eine KZ Tradition, wenngleich es eine ganze Insel war. Das soll nun nicht heißen, dass es so bereits geplant ist. Aber wir Rücken dem Schritt immer näher. Und es wäre wünschenswert das beide radikalisierte Seiten endlich einsehen, dass sie lediglich als nützliche Idioten benutzt werden, von eben jenen linksradikalen Politikern, die das Problem erst Provozierten. Ja, auch die Muslime werden benutzt. Ich will Ihnen hier nichts blumig reden, wie etwa missverstandener Islam oder so. Keineswegs, aber es gibt ein weitaus größeres Übel in der Welt.

Sinn und Zweck dieser Politik ist es Europa, dass Abendland, die christlich-jüdische Kultur zu vernichten. Gewiss spricht das für den Islam, aber eben auch für die Kommunisten und eben genau die haben das alles provoziert.

In der Nacht vom 14.-15. September erklärte Premieminister Manuel Valls, dass Attacken bereits jeden Tag erfolgen, "inklusive jetzt wo wir reden". Valls gestand dass gegenwärtig 15 000 Personen unter ständiger Überwachung stehen. Im Interview mit Radio Europe 1 gestand Valls, jeden Tag deken Polizei und Geheimdienst terroristische Vereinigungen auf, oder deren Netzwerke. Nicht alle diese Verbindungen sind jedoch ausschließlich islamisch, sondern eben auch kommunistisch.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen