Donnerstag, 17. November 2016

Deutsche Regierung will Nuklear-Deal mit Iran verteidigen

Nach der Wahl von Donald Trump zum neuen Präsidenten, zeigt das Merkel-Regime seine Prioritäten und Angst bezüglich der künftigen US-Regierung. 

So berichtete heute die Jerusalem Post, unter Berufung auf Reuters, dass befürchtet wird, Trump könne das Abkommen mit dem Iran kippen.

Russland, Deutschland und die Obama-Regierung hatten erst vor Monaten das Abkommen ausgearbeitet. Kritisiert wurde es als versteckte Aufrüstung des Irans mit der Atombombe. Teheran hatte sein Waffenprogramm nach Kasachstan verlegt, die USA jedoch die Sanktionen fallen gelassen. Das legt natürlich das kriminelle Treiben dieser beteiligten Regierungen offen, die der Vorbereitung eines Weltkrieges dienen. Iran hatte wiederholt mit einem nuklearen Holocaust für Israel gedroht. Es ist zunächst aber davon auszugehen, dass Deutschland zusammen mit Russland und Iran einen Krieg gegen Saudi Arabien planen.

Das Merkel Regime befürchtet wohl, dass Trump nun den Plan torpedieren könnte und ließ verlautbaren, die arischen Achse mit Teheran gegenüber Trump zu verteidigen.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



siehe auch:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen