Montag, 31. Oktober 2016

Jugendwiderstand

Immer mehr Gruppen treten in Erscheinung, die sich auf Stalin, Lenin und Mao berufen und die alten Symbole der Diktaturen benutzen.

Sie sind nicht immer neu, teilweise existierten sie lange im Untergrund und treten nun ins Licht der Öffentlichkeit.

Das Schema ist immer gleich, es sind Gruppen von jungen und Lebensunerfahrenen Personen mit eine asozialen Verhalten und geringer Bildung. Dafür hochgradig radikalisiert.

Es handelt sich dabei nicht um homogene Gruppen, sondern gemischte mit Buntbürgern. Es gibt gezielte Anwerbungen unter den Illegalen. Das wird gezielt gesteuert. Medien und Regierung hingegen täuschen darüber hinweg, mit Phantomnazis. All das dient nur dazu, dass die Leute es nicht wagen die Missstände durch die Kozis anzusprechen. Das Behördenversagen in diesem Bezug muss bewusst herbeigeführt sein.

Hier die Gruppe Jugendwiderstand:



Solidarität MIT dem Volkskrieg? Was ist bloß aus der Friedensbewegung geworden? Die ist inzwischen in der Hand der Neurechten und Reichsbürger. Frieden ist also inzwischen in etwa so, als bekenne man sich zum Faschismus. 

Was die Verstrahlten unter einem Volkskrieg verstehen, ist wieder ein spezielles Thema. Denn sind die Internationalisten nicht gegen Volkstum? Die Sache ist, dass in der Ideologie dieser Zugerauchteb Volk sie selbst, die Kommunisten, meint. Sie definieren das Wort anders, so wie viele andere Begriffe auch. Dem Feind (alle die anders sind) wird nicht dasselbe Recht zugestanden, weil sie sich als Herrenmensch mit speziellen Rechten verstehen. 



Die Gruppe Jugendwiderstand hatte etwas dagegen, dass andere sich, um Antisemitismus sorgen und mussten ihre persönliche Note hinzusetzen. Inklusive schmückenden Hammer und Sichel. Und es ist einfach nicht verständlich, dass man in diesem Hippiestaat, im Gegensatz zu Rumänien, nicht genug Arsch in der Hose hat, um gegen dieses Gesindel vorzugehen. Man hat freilich keine freien Kapazitäten, denn die Behörden sind voll und ganz mit ihren Phantomnazis beschäftigt. Und wir werden Feind regiert! Aber der Feind sitzt nicht an der Wall Street, dass kann ich Ihnen flüstern. 

Ist es nicht komisch, dass mit dem Erstarken Russlands plötzlich diese roten Irren überall auftauchen? Wo man doch meinte die Evolution habe einen Sprung gemacht? Und nun sehen wir uns erneut mit Neanderthalern konfrontiert.

All das sind bewusst initiierte Entwicklungen, wo unsere Politiker tatkräftig mithelfen. Und sei es auch nur im nichts tun.





Die Gruppe Jugendwiderstand, die mit der Antifa kooperiert, ruft zum Systemsturz und Revolution auf. Bekennt sich zum Maoismus und der Kulturrevolution. 

Diese Kulturrevolution war die größte Schlachterei der Geschichte. Und in kleinerer Art ereignet sie sich gerade in Venezuela.

Die Naivität des Westens gegenüber dem Kommunismus ist unfassbar, wahrscheinlich, weil man da nie verstanden hat, was Kommunismus eigentlich ist. Aber auch Sie werden es bald begreifen, dass versichere ich ihnen! Nur wird es dann zu spät sein. 

Jugendwiderstand ist in Sachsen und Berlin aktiv. Aber es gibt andere Gruppen in Deutschland, die im Hintergrund koordiniert werden, durch eine Dachorganisation, die auch Neonazigruppen kontrolliert.

In Nordrhein-Westfalen ist SYM-Socialist Youth Movement in Erscheinung getreten.




Sie verstehen sich als "fortschrittliche Kräfte", jawohl, dieselbe Dialektik der Ostblockdiktaturen und des Kalten Krieges. Tatsächlich haben wir es hier mit einem asozialen Abschaum, der untersten Kategorie zu tun. Aber so etwas passiert eben, wenn man diesen Quatsch vom demokratischen Sozialismus und Demokratisierungsprozess glaubt.


Die Gruppenmechanik dieser Bolschewistischen Halunken ist teilweise sogar widersprüchlich. 

So ist RAB ein merkwürdiger verein von Kampflesben, die Kämpfer*Innen suchen, in dem sie Vorträge halten, über die Unterdrückung der Frau in der deutschen Gesellschaft. Die Frau wird hier im Billiglohnsektor ausgebeutet, danach auf dem Nachhauseweg angegrabscht. Kurzum die Wochenendausflüge nach Tschernobyl bekommen den eindeutig nicht. 


Die RAB arbeitet zusammen mit den Roter Aufbau Hamburg, die gerne noch mehr Grapscher importieren möchten. Und die Welt von den USA und Israel befreien wollen. Nichtsdestotrotz sind sie natürlich die anständigen und kämpfen gegen die Faschisten.


Beide Gruppen wiederum arbeiten zusammen mit den Genossen hier links im Bild, die sich pro USA und pro Israel geben und keine Muslime mögen. 

Sollten Sie da sich nun unwillkürlich an Monty Python erinnert fühlen, an die Szene mit Brian am Kreuz und die ganzen Befreiungsbewegungen kommen, und niemand hilft, dann kann ich das gut verstehen. Doch bedenken Sie auch, dass wir es hier mit höchst bedenklichen Dunkellinken zu tun haben, deren geistige Verfassung sich in einer äußerst kritischen Phase befindet. Sie bekunden zwar alle gegen die Faschisten zu kämpfen, nur sind genau sie diese Faschisten. Faschisten sind eine Querfront, eine Bündelung von verschiedenen Interessengruppen, fanatisiert und radikalisiert, so dass sie ihre eigenen Widersprüche nicht erkennen. Und daher:

Always look on the bride site of life...


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen