Donnerstag, 8. September 2016

Wissen Sie wie Die Linke entstand?

Wahnsinn! Soviel Ehrlichkeit hätte ich den
bolschewistischen Hyänen gar nicht zugetraut.
Wissen Sie wie Die Linke entstand?

Klar, nach mehrere Namensänderungen, um die Spuren zu verwischen wie jeder andere Kriminelle auch, aus der SED!

Okay, die Frage war nicht richtig formuliert, lassen Sie es mich so ausdrücken: Wissen Sie wie die SED gegründet wurde? 

Da wird es kniffliger, gell? Das war so:

Moskau nahm den SPD-ler, Wilhelm Pieck, um die Spuren zu verwischen, wie jeder andere Kriminelle auch und setzte um ihn herum ganz viele KPD-ler, die als Agenten für die Tschekisten arbeiteten, um ihn zu kontrollieren. Und das ziehen die heute immer noch so ab, bezüglich angeblicher Alternativen.

Machen wir es noch etwas kniffliger!

Wissen Sie, wie die NPD gegründet wurde?

Da kam der britische Auslandsgeheimdienst MI6 daher, und meinte, es sei eine gute Idee nationalsozialistische Kräfte in Deutschland zu kontrollieren, es war ja noch nicht lange der Krieg vorbei. 
Und dafür nahmen sie ihren Agenten Adolf von Thadden, um die NPD zu gründen. 

Davon hörte aber auch der russische Geheimdienst und meinte, dass sei eine super Idee, um ein Naziproblem in den westlichen Besatzungszonen zu schaffen und umgab von Thadden mit STASI-Spionen, wie Lutz Kuche, der als Thaddens Vertrauter enormen Einfluss auf die Bildung der NPD nahm und auch mit Geldern von der STASI unterstützte.

Wer kontrollierte die STASI?


Das war die SED, also Die Linke, weil nach mehrere Namensänderungen, um die Spuren zu verwischen wie jeder andere Kriminelle auch...

Wahlplakat Mecklenburg Vorpommer 2016
Könnte es nicht daran liegen, dass das Wahlprogramm von NPD und Die Linke so sehr sich ähneln? 
Also lassen wir mal den Aspekt Gender und diesen ganzen Schwachsinn weg, der Die Linke eh immer mehr Wähler kostet.
Wenn Die Linke Ideologisch das Gegenteil der NPD ist, wie sind diese Wahlplakate von NPD und Die Linke zu verstehen? 

Wahlplakat Mecklenburg Vorpommer 2016
Ist das Gegenteil von links und rechts eine Frage der Wortwahl? Kann das schon alles sein? 
Ist Heimat das Gegenteil von Mecklenburg-Vorpommern? 
Und was ist dann mit einem Mecklenburg-Vorpommer, der das Land M-V als Heimat betrachtet? Kann das sein? 
Wenn die NPD Rechtspopulismus betreibt, betreibt es Die Linke jetzt auch, oder ist das nun Linkspopulismus? Aber wo ist der Unterschied?

Fragen über Fragen!

Und mit seinem berühmten „Fremdarbeiter“ landete der Die Linke Politiker, Lafontaine, sogar auf den Wahlplakaten der NPD.

Wer kopiert wem? Die Linke behauptet, die NPD würde sie kopieren. Diese Meinung wird einhellig von Parteien- und Extremismusforschern geteilt. Selbst die Analysten des Verfassungsschutzes meinen das. Ich will auch gar nicht abstreiten, dass es manchmal so ist. Aber ich, der die Publikationen beider Parteien verfolge und zwar wenn sie frisch sind, sage, meistens ist die NPD schneller.

Eine Anekdote aus Waren (Müritz) zeigt uns etwas ideologisch sehr bedeutsames. 

Im Schweriner Weg vereinbarten SPD, Die Linke, Pädophilen AG und CDU, niemals Anträgen der NPD zuzustimmen. Doch Die Linke der Waren-Stadtverwaltung stimmte einem Antrag der NPD zu.

Das war am 4. Mai 2012. Die öffentlichen Ausschreibungen sollten nur noch an Firmen vergeben werden, die einen Mindestlohn von 8,50 € bezahlen. So lautete der Antrag der FDP. Die NPD Abgeordnete, Doris Zutt, hielt dies für zu wenig und forderte 10 €. Die Linke stellte dieselbe Forderung in einem separaten Antrag.
Da die NPD schneller gewesen war, kam deren Antrag zuerst zur Debatte und Die Linke Fraktion stimmte geschlossen dafür.

Rüdiger Prehn, Fraktionsvorsitzender Die Linke, verteidigte auf NDR 1 Radio MV die Abstimmung für den NPD Antrag: „Die NPD sei einfach schneller gewesen.“

Kann dies wirklich der Unterschied zwischen Links und dem Gegenteil Rechts sein? Die NPD war einfach schneller?

Sei es NPD oder Die Linke beide haben eine ähnliche Denkweise und beide machen eine sozialistische Politik, daher die ständigen Übereinstimmung, auch wenn man tatsächlich durch eigene Fraktionsarbeit zu seiner Forderung und Überlegungen gelangte, so denkt man einfach sozialistisch in beiden Lagern. Daher kann die NPD aber nicht das Gegenteil, oder gar Rechts sein. Die stehen vielleicht Rechts von Die Linke, aber immer noch Links von der Mitte.

Das diese Übereinstimmung beispielsweise auch in den Landesparlamenten existiert und in der Asylpolitik, zeigte diesen Jahres ein Antrag der AfD, der da lautete eine Sicherheitszone um Asylantenheime zu schaffen, um Übergriffen vorzubeugen. Der Antrag wurde gemeinsam von NPD und Die Linke abgelehnt.

Alle diese Überschneidungen (übrigens schon zwischen KPD und NSDAP), von denen es mehr gibt als Sie denken, werden in der linken Szene konsequent ignoriert, weil es das Hirn von Klein-Sozi nicht verarbeiten kann. Da sind die NPD-ler viel ehrlicher.

Dahingegen bläst man alle roten Posaunen: Die AfD will in Schwerin für die NPD stimmenWas Die Linke ja selber tut. 
Was jedoch eine völlige Verzerrung der Aussage von Jörg Meuthen ist, der sagte, dass man, wenn es sich um vernünftige Anträge handelt, auch für extremistische Parteien wie NPD und Die Linke stimmen könnte. Das Die Linke wird natürlich verschwiegen, dass nennen die Linkspopulisten dann seriöse Berichterstattung.

Innerhalb der Die Linke gibt es einen straff organisierten kommunistischen Block (Marx21), deren Hauptarbeit nicht im Parlament ist, sondern im Untergrund terroristische Strukturen aufbaut. Und dieser Block, verlinkt mit der Internationale und Kommando Ljutsch, vernetzt sich national und International mit Extremisten. 
Dieses Dummgeschwafel von scheinbar neuer SPD und Kopie der Grünen, all das ist lediglich Tarnung dieser extremen Kommunisten.

Die NPD ist komplett bedeutungslos, die dient der Die Linken nur zu profilieren als Anständige und Moralisten. Eine falsche Flagge Aktion aus Zeiten des Kalten Krieges, die aber im vereinten Deutschland als Konkurrenz gesehen wird.

Die NPD ist ebenso wenig rechts wie es die NSDAP war, es sind alles Sozialisten. Das Problem ist, das viele Leute in Deutschland unwissentlich ein linkes Weltbild haben und das politische Geschehen falsch wahrnehmen.

Und daher sollte uns klar sein, dass, wenn Die Linke ein Verbot der NPD fordert, geht es ihr erstmal, um die Ausschaltung von Konkurrenz. Denn sie sucht ganz gezielt Extremisten an sich zu binden. Aufgrund der vielen Gemeinsamkeiten müsste Die Linke mit der NPD gemeinsam verboten werden. Und das schon seit 1989.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



siehe auch:

Kommentare:

  1. Keine linke, rechte oder andere Gesinnung, sondern Egoismus, Macht und Kumpanei (Darwins "Kampf ums Dasein") führen zu Machtmissbrauch (vgl. http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html und http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901). Täglich tausendfaches Verfahrensunrecht (vgl. z.B. http://www.tadema.de/erbrecht/justiz.pdf und unten) führt zu Gegenbewegungen wie Reichsbürger, Germaniten usw.. Hilfreich wäre die Zulassung von Bürgerbeteiligungen wie Volksabstimmungen (https://www.mehr-demokratie.de/volksabstimmung.html und http://www.bundesstaat-deutschland.de/abstimmung-zur-verfassung/) und Bürgergerichten (vgl. https://www.change.org/p/bundesjustizminister-heiko-maas-strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%BCrgergerichte-einf%C3%BChren).
    "Die Gefährdung der Verfassung geht vom Staat aus"- so der Grundrechte-Report (vgl. z.B. http://www.nachdenkseiten.de/?p=33809). Es wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, vgl. z.B. http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm, Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, vgl. z.B. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740, https://youtu.be/AKl0kNXef-4, http://unschuldige.homepage.tonline.de/default.html, http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682, https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc, http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134, https://www.youtube.com/watch?v=gzNO6Jglljk, http://www.heise.de/tp/artikel/42/42809/1.html, https://youtu.be/oWXMwbB75uk usw.. Die Lobby der Privilegierten muss gezwungen werden, Volksabstimmungen zu gestatten.
    PS: Ich war in der DDR in politischer Haft, weil mich der Machtmissbrauch gestört hatte. Nun stört mich der Machtmissbrauch in der BRD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Machtmißbrauch in der BRD stört mich auch, wird aber eben von Linken getätigt. Und kommen Sie mir nun bloß nicht damit, dass Genossin Merkel eine Konservative sei. Das ist ein kommunistisches Uboot.
      Egoismus führt zum Machtmißbrauch. Das stimmt schon. Aber eben auch der Radikalismus und Glaube für ein höheres Ziel zu Kämpfen, wie eben das kommunistische Utoia. Ein Kampf der eben mit einschließt unwillige zu zwingen, oder - im Namen des höheren Zieles - zutöten. Und das ist weitaus schlimmer als Machtmissbrauch aus Egoismus, weil wir es in diesem Fall mit dem organisierten Verbrechen zutun bekommen. Der Kommunismus hat viel mehr mit der Mafia zutun oder den Mau Mau, als wie mit einer tatsächlich zu respektierenden politischen Bewegung.

      Verfahrensunrecht ok, aber man sehe sich auch mal an, in welchem Sinn dies getan wird, nämlich zum Zwang der Bevölkerung ein linkes Weltbild zu übernehmen. DDR Richter und Anwälte hätten auch niemals zur Rechtssprechung herangezogen werden dürfen.
      Volksabstimmungen werden eben genau von den linken Kuffnucken abgelehnt, weil es ihre Manipulierung des Systems erschwert.

      Die Gefährdung der Verfassung geht definitiv nicht vom Staat aus, sondern vom Entrismus und der daraus dann resultierenden Manipulierung.

      "Es wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen," weil es eben das Einzige ist, was diese Leute kennen. Daher hätten ihre Titel in der Justiz aberkannt werden müssen und für den Rest ihres Leben ohne Bürgerrechte (politische Betätigung) als Straßenfeger fristen müssen.


      "Ich war in der DDR in politischer Haft" andreasfreundsuche ?

      Löschen
    2. Übrigens fand ich ihr Kommentar im Spamordner, darum kommt die erst jetzt Online. Ich weiß nicht warum.

      Bewegungen wie Reichsbürger sind keine Abwehrbewegungen, sondern dienen der Zersetzung. Derartige Bewegungen gibt es nicht nur in Deutschland, sondern unter anderem Namen, aber mit derselben Arbeitsweise in der ganzen westlichen Welt, dahinter verbirgt sich immer ein System von Linksradikalen und speziell Kommunisten. Auch die Reichsbürger haben ein Gerüst aus DDR Anwälten. Selbst bei PEGIDA lässt sich dieses Gerüst nachweisen. Es sind gesteuerte Alternativen. Mann sehe sich auch Einzelkämpfer wie Mannheimer und Stürzenberger an, die ihr Herz gewiss am richtigen Platz haben, aber da gibt es Typen um die herum, die genau daraufachten, dass die nicht richtigen Schritte einleiten und sich etwa zusammenschließen.

      Löschen