Dienstag, 20. September 2016

Assis - Ich wusste es doch..

Gerwald Claus-Brunner

















Ich hatte hier schon Mal darüber geschrieben, wie auffällige Soziopathen in der linken Politik niederschlagen. Sehen Sie sich mal diese Genossin Angela Merkel genau an. Angeblich beruht ihr Asylchaos auf Mitleid. Die hat noch nie Emotionen gezeigt. Die ist vollkommen Emphatielos. Der geht es nur, um die Ruinierung Deutschlands.
Gestern nun gleich ein La-La-isten Hammertag. Nicht nur das dieser Gerwald Claus-Brunner sich umbrachte. Vorm Aldi standen auch Antifa, besoffen und pöbelten die Leute an. Ganz klar, die suchten Stress auf dem Weg ins bunte La-La-Land. Genoßen das Machtgefühl des Strassenschlägers. 
Polizei kann man freilich in die Tonne treten, die rühren sich da nicht. Außer wenn jemand kein GEZ zahlt und deswegen zum Staatsfeind erklärt wird.
Aber Pfefferspray wirkt Wunder und sorgt auch bei Gruppenanwedung für allgemeine Heiterkeit. Dreckiges Gesocks!

Und dann hört man Gerwald Claus-Brunner ist tot. Neben ihn eine zweite Leiche, von dem alle Medien erstaunlich einhellig berichten: Der junge Mann wurde 1987 geboren.
Meint ihr das interessiert mich? Dass das Opfer eben einer der so viel gerühmten Asylanten war interessiert uns. Diese Nachricht wird uns freilich nicht gegeben. Da holt sich also ein Piraten-Politiker den Achmed ins Haus, um ihm, gegen dessen Willen, in den Popo zu pimpern und bringt ihn anschließend um und dann sich selbst. Der große Abgang des Hannibal Lecter, würdig für eine Telenovelle. Aufjedenfall dieser Vampir Ausdruck im Gesicht dieses Mannes, da spricht der Soziophat. 

Aber das Schlimme ist eben nicht, das man den linken Politikern ansieht, dass sie Psychos, Assis und abartiger Abschaum sind, dass erschreckende ist, dass es derart vielen Wählern egal ist.

"Ein passenderes Ende der Piraten fällt mir nicht ein," sagte mir dann heute dazu ein jüdischer Mitstreiter. Recht hat er! Das Ende einer Posse, wird zur Posse selbst, durch selbigen Possenreißer - der vorher noch einem Schutzsuchenden Asylanten das Hirn durch den Dickdarm bumst. Das hätte der liebe Ali in Syrien einfacher haben können.

Damit ist der Spuk nicht am Ende, wir haben immer noch solche "Onkel Volker hat lecker Bonbons dabei"-Assis im Bundestag sitzen. Oder der Sozi Johannes Kahrs, arroganter Muskelprotz, der sich einbildet, dass Homosexualität ihn zum Übermenschen qualifiziert, nennt eine Minderjährige "Schlampe". Das sind die Volksvertreter und sagt uns das es gilt Hamburg-Mitte auf die Liste des Freikorps für die Problemviertel zu setzen. 
Wie meinen Sie? Da bin ich ungerecht! Nun, sehe ich nicht so. Der Claus-Brunner forderte das Militär gegen unzufriedene Demonstranten einzusetzen. Speziell gegen jene Demonstranten, die ihm seine Asylanten wegnehmen mochten, die er gern der Reihe nach durchgepimpert hätte. Die Genossin Merkel arbeitet auch daran genau das zu realisieren. Ich sage euch, die Irren wollen gern das große Schlachten zelebrieren und uns umbringen.
Man bedenke auch, dass dieser ecklige Typ auch noch theatralisch das Ausscheiden seiner Fraktion aus dem Berliner Senat inszenierte. Wofür stehen den Die Piraten? Kann mir jemand erklären, was die eigentlich Produktives taten? Und dann verabschiedete er sich, nach einem Zwischenruf: 
"Und ihr werdet auch in der laufenden Legislatur für mich am Anfang irgendeiner Plenarsitzung mal aufstehen dürfen und eine Minute stillschweigen."
Möchte man eigentlich von Soziophaten und Asozialen geduzt werden? Aber man erkennt eben den Hang zur Iszenierung, Selbstbeweihräucherung, Geltungssucht von charakterlich Abartigen in der linken Politik.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 




siehe auch:
Charles Manson - Ein linkes Gesellschaftsexperiment
Bourgeoisie: Linke gegen Rechte - Die Linken sind Versager

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen